femcare bayer rezeptpflichtig

Unsere Artikel ersetzen auf keinen Fall den Besuch bei einem Arzt oder Apotheker! Wenn Sie Beschwerden oder Probleme haben, dann wenden Sie sich bitte an einen Arzt und versuchen sie auf keinen Fall eine Selbstdiagnose aufgrund dieses Artikels oder irgend eines anderen Artikels, den Sie im Internet gelesen haben!

Bitte beachten Sie außerdem, dass wir Ihnen keinen medizinischen Rat und keine medizinische Auskunft geben können und dürfen. Bitte wenden Sie sich auch in diesem Fall ausschließlich an einen Arzt oder Apotheker, der sie fachgerecht beraten wird!

nachdem ich den Beitrag unten gelesen habe, in welchem die Mama Rat bei ihrer etwas "moppeligen" Kleinen sucht dachte ich mir ich schildere mal mein Problem und erhalte vielleicht ein paar Tipps.

Pommes, Pizza, Fischstäbchen. bzw. fast alles was paniert ist oder in Butter angebraten (z.B. Schupfnudeln)

Rohkost oder irgendein Gemüse Fehlanzeige!

Wurst, Fleisch, Wiener Fehlanzeige.

Frischkäse, Aufstrich, Käse Fehlanzeige.

Er interessiert sich NIE für unser Essen, will nix probieren.

wir haben das auch 3-4 versucht, aber abgesehen davon dass ich es total krank finde ein sowieso schon untergewichtiges Kind hungern zu lassen, hat es nichts gebracht.

Unser Sohn hat dann einfach nichts gegessen. Aber wenn er nach 4-5 Stunden weint uns sagt Banane, Apfel, etc. und das andere auf dem Tisch verweigert, dann muss ich ihm doch das geben.

Was Du da erzählst, paniertes, Pommes, viel Butter und so weiter, hört sich wirklich sehr ungesund an.

Wie sie bekommt zwischen den Mahlzeiten nix zum essen? Machst du das auch so? Du isst niemals zwischendurch was? Das finde ich krass, essen ist ein Bedürfnis, und das würde ich nie verwehren. Zumal dein Plan jetzt auch nicht sehr gesund wirkt ( Wurst, hipp, auch ungesüßter Tee ist nicht dolle)

Sie bekommt 4 Mal am Tag Mahlzeiten. Was ist dabei falsch ? Wurde sie auch was essen zwischen den 4 Mahlzeiten, wurde sie kein Hunger haben auf gesundes Essen zu den Mahlzeiten. Darum geht es mir eigentlich in meinen Beitrag. Ein gesunden Bunger zu entwickeln, natürlich ohne zu hungern. Hungern tut aber kein Kind oder erwachsene, wenn 4 vernünftige Mahlzeiten am Tag serviert werden.

Und genau so nimmst du die TE auseinander. ließ dir deine Texte noch einmal durch.

Es ist mittlerweile bewiesen, dass 4 Mahlzeiten nicht ausreichend sind, schon gar nicht für Kinder, die Energiebündel sind Und im Wachstum stecken. Vor allem In Schüben brauchen Kinder mehr Energie und Kalorienzufuhr.

Und zwischen Wurst und schinken, sowie Streichwurst ist lediglich ein geringer Unterschied

Nur als Tipp, ließ dir deine Texte vor dem Absenden nochmal durch, du denkst und schreibst sehr kompromisslos sowie in deiner Denkweise eingeschränkt. Es gibt nicht nur schwarz und weiß

Ich sehe schon dass Du Dir ekstrem sicher bist, dass nur Du recht hast.. Du hast die Weisheit mit den Löffel gefressen. Lies Du Mal deine Texte durch, vielleicht fällt Dir was ein??

Ich weiß schon, Leberwerte ist auch keine Wurst, und Schinkenwurst und am besten noch Erdbeerkäse, hm?

Und nun winke ich dir noch ein mal zum Schluss, weil ich das so EXTREM lustig finde

Und hipp ist gesund. Das ist die top Aussage

Hipp wird so gut verkauft, weil viele viele Eltern auf das Vertrauen was in der bezahlten Werbung erzählt wird.

Das normale Vertrauen, die Intuition der Eltern, Mütter und Väter wir immer mehr unter den Teppich gekehrt.

femcare dosierung bei insulinresistenz

femcare auf rezept

Conclusion: The proper treatment of failure to thrive in childhood consists of treatment of the underlying illness, combined with nutritional treatment that addresses the mechanism of the accompanying failure to thrive.

Dtsch Arztebl Int 2011; 108(38): 642–9. DOI: 10.3238/arztebl.2011.0642

@Mit „e“ gekennzeichnete Literatur:

The English version of this article is available online:

Anorexie nervosa, auch Magersucht genannt; bedeutet übersetzt nervöse, also psychisch bedingte Appetitlosigkeit (vgl. Reich/Götz-Kühne/Killius 2004, 18). Der Begriff ist irreführend, denn die meisten Betroffenen verspüren sehr wohl Appetit, leugnen dies jedoch. Sie verweigern die Nahrung gänzlich oder essen nur sehr minimale Mengen. Die deutlich sichtbare Folge ist starker Gewichtsverlust. Trotz des starken Untergewichts empfinden sich die Betroffenen zu dick – diese so genannte Körperschemastörung ist auch bei den Diagnosekriterien mit aufgeführt. Anorexia nervosa ist „die psychische Krankheit mit der höchsten Sterblichkeitsrate“ (Herzog 2001). Personen, die an einer Anorexie erkranken, haben im Vergleich zu gesunden Personen des gleichen Alters und Geschlechts ein viermal höheres Risiko zu sterben (vgl. van Hoeken et al. 2003). Der Großteil der Betroffenen ist weiblichen Geschlechts, wobei Mädchen der Altersgruppe zwischen 14 und 19 Jahren ca. 60 % der weiblichen Betroffenen darstellen (vgl. Legenbauer/Vocks 2006, 3). Entsprechend den DSM-IV-TR-Kriterien (Saß et al. 2003) wird die Diagnose von Anorexia nervosa anhand von vier Hauptkriterien gestellt:

A Weigerung, das Minimum des für Alter und Körpergröße normalen Körpergewichts zu halten.

B Ausgeprägte Ängste vor einer Gewichtszunahme oder davor, dick zu werden, trotz bestehenden Untergewichts.

C Störung in der Wahrnehmung der eigenen Figur und des Körpergewichts, übertriebener Einfluss des Körpergewichts oder der Figur auf die Selbstbewertung oder Leugnen des Schweregrades des gegenwärtigen geringen Körpergewichtes.

D Das Ausbleiben der Periode (Amenorrhoe). Es resultiert aus mit dem Untergewicht anorektischer Personen assoziierten Hormonveränderungen.

Die Diagnose Anorexia nervosa kann gestellt werden, wenn ein Gewichtsverlust von über 25% des idealen Körpergewichts vorliegt. Die Mehrzahl der Patienten mit einer Anorexie vermeidet eine Nahrungsaufnahme; manche Patienten leiden jedoch unter Heißhungeranfällen und geben dann die aufgenommene Nahrung wieder von sich, um eine Gewichtszunahme zu verhüten (dies geschieht durch selbstinduziertes Erbrechen und die Einnahme von Laxanzien). Fehlen die typischen Symptome einer Anorexia nervosa, so kann evtl. eine atypische Anorexia nervosa vorliegen. Diese Patienten leiden häufig in erster Linie unter atypischen oder unerklärlichen gastrointestinalen Symptomen. Solche Patienten benutzen oft ihre körperliche Verfassung und Manipulationen bei der Nahrungsaufnahme als Mittel, um mit emotionalen Stresssituationen fertig zu werden. Die Entstehungsbedingungen von Anorexia nervosa sind wie bei allen Formen der Essstörungen durch viele Faktoren bedingt. Individuelle Dispositionen spielen bei Entstehung und Aufrechterhaltung ebenso eine Rolle wie familiäre und gesellschaftliche Hintergründe. Anorexia nervosa ist Ausdruck schwerer seelischer Konflikte, die nicht bewältigt werden können (vgl. Reich/Götz-Kühne/Killius 2004, 32).

Der Ausschluss anderer Ursachen für die Einschränkung der Nahrungsaufnahme kann Schwierigkeiten bereiten, vor allem hinsichtlich der Endokrinopathien, da die Anorexia nervosa mit einem klinischen Bild und Laborbefunden einhergeht, die auf eine Funktionsstörung der Gonaden, der Hypophyse, der Schilddrüse, der Nebennieren und des Hypothalamus hinweisen können. Besteht der Verdacht auf eine entsprechende Endokrinopathie, so muss die Hormonstörung behandelt werden; falls sich Anorexie und Gewichtsverlust unter dieser Therapie nicht zurückbilden, sollte die Diagnose einer Anorexia nervosa in Betracht gezogen werden; es erübrigt sich dann, die endokrinologische Erkrankung weiter zu verfolgen. Ist die Diagnose einer Anorexia nervosa gestellt, so kann eine Therapie eingeleitet werden.

Mehrere therapeutische Behandlungsformen sind möglich bei Anorexia nervosa: Ambulant, tagesklinisch, in speziell ausgerichteten therapeutischen Wohngemeinschaften oder stationär. Oft durchlaufen die PatientInnen mehrere Therapien im Wechsel. Die Indikationen zur ambulanten, teilstationären oder stationären Behandlung hängen vom Schweregrad der somatischen und psychosozialen Beeinträchtigung der Betroffenen ab. Die Methode der ambulanten Therapie ist am stärksten vertreten (vgl. Hay et al. 2007 1), zumal sich Personen mit Anorexia nervosa auch im Anschluss an einen Klinikaufenthalt ambulant nachbehandeln lassen.

„Eine stationäre Behandlung ist bei schweren, einschränkenden Symptomen, die nicht auf ambulante Therapie angesprochen haben, schweren gleichzeitigen medizinischen Problemen, psychiatrischen Begleiterkrankungen, Suizidalität, schwerem gleichzeitigen Alkohol- oder Drogenabusus sowie bei festgefahrenen familiären und partnerschaftlichen Interaktionen notwendig“ (Reich et al. 2005, 43). Ein klinisches Merkmal für die stationäre Behandlung ist lebensbedrohliches Untergewicht mit einem BMI (Körpergewicht/Körpergröße²) von < 13 kg/m².

Behandlungserfolge hängen von der Dauer der Erkrankung ab: Je früher sich Personen mit Anorexia nervosa behandeln lassen, desto besser ist die Heilungschance (vgl. Christopher/Fairburn 2005). Schwerpunkte der verschiedenen Behandlungsansätze von Anorexia nervosa sind gegenwärtig psychische Stabilität und Gewichtsstabilisierung (vgl. Jacinta/Hope/Steward/Fitzpatrick 2006). Der Behandlungsschwerpunkt Gewichtsstabilisierung ist als ein Merkmal für Therapieerfolg klinisch messbar: Eine wöchentliche Gewichtszunahme zwischen 0,5 und 1,5 kg soll während der stationären Behandlung erreicht werden (vgl. www.Awmf-leitlinien.de). Angestrebt wird dabei das Normalgewicht bei einem BMI von ca. 20 kg/m². Normalgewicht entspricht ungefähr einem Body-Mass-Index von 20-25 kg/m² (vgl. Reich et al. 2004, 19). Die Verbesserung des Ernährungszustands muss langsam beginnen, um die seltenen, aber gelegentlich verhängnisvollen Auswirkungen einer raschen Nahrungszufuhr zu vermeiden, vor allem, weil diese Patienten die Folgen des Hungerns in der Regel besser tolerieren als Patienten mit einer vergleichbaren Mangelernährung aufgrund anderer Erkrankungen.

Die psychische Stabilität als weiterer Behandlungsschwerpunkt ist im Vergleich zum BMI in Bezug auf Therapieerfolg schwer messbar. Eingreifendere Maßnahmen sind erforderlich, wenn die Patienten auf die anfängliche Behandlung schlecht ansprechen oder sich im Zusammenhang mit dem Hungerzustand schwere Komplikationen entwickeln. Erzwungen lassen sich Patientinnen jedoch schwer auf eine psychologische Behandlung ein. Patientinnen nehmen aufgrund der geforderten Gewichtszunahme zwar kurzfristig zu, langfristig wirkt es aber nicht. Betroffene werden rückfällig oder wechseln in das Krankheitsbild Bulimia nervosa (siehe unten)oder Binge eating (eine Form von Essstörungen mit Episoden von Fressanfällen ohne gewichtsregulierende Gegensteuerung). Es gibt keine Anhaltspunkte dafür, dass eine frühzeitig eingeleitete Zwangsernährung die Dauer der stationären Behandlung bei Patienten mit einer Anorexie verkürzt oder die Langzeitprognose positiv beeinflusst. Bei ausgewählten Fällen soll sich die Gabe von Chlorpromazin, allein oder kombiniert mit Insulin, als vorteilhaft erweisen. Amitriptylin, L-Dopa und Lithium haben sich in kleinen Patientenkollektiven ebenfalls als wirksam herausgestellt. 66 bis 80% der Patienten sprechen langfristig gut bis mittelmäßig auf eine Behandlung an; die Todesrate liegt Berichten zufolge zwischen 5 und 20%.

Es gibt einige Studien, die sich mit der Perspektive und dem Erleben der Betroffenen in Bezug auf ihre therapeutischen Erfahrungen beschäftigen. Die Ergebnisse, die die hilfreichen und hemmenden Faktoren aus der Perspektive der Betroffenen beschreiben, sind für die Weiterentwicklung der Behandlungsansätze und die Vermeidung von Rückfällen bei Anorexia nervosa hilfreich. Als Ergebnis von qualitativen Studien beschreiben z.B. Federici et al. (vgl. 2008, 4-7) hilfreiche Faktoren, die Patientinnen bei der Reflektion ihres Heilungsprozess durch therapeutische Behandlung beschreiben:

  • soziale Unterstützung
  • die Motivation für Wandel und Veränderung
  • Wille, persönliche Stärke und der Wunsch, nach einem besseren Leben
  • die Entwicklung einer Identität unabhängig von der Essstörung

(die Fähigkeit und der Wunsch, eine Identität unabhängig von Gewicht, Aussehen und Form zu entwickeln)

  • Erhaltung gesunder und vielfältiger unterstützender Beziehungen (bzw. Abbau schädlicher Beziehungen oder Umgebungen)
  • Die Art der Behandlung und die (wahrgenommene) Qualität der Therapeutischen professionellen Beziehung (Therapeuten als authentisch, respektvoll, nicht urteilend zu erleben)

Als hemmende Faktoren bei der Reflexion von Behandlungserfahrungen bezeichnen Betroffene in dieser Studie von Ferdici et al. (2008, 4-7) den Verlust der Struktur, den sie in der Klinik hatten und die nicht in den Alltag zu transferieren war. Außerdem hatten sie unrealistische Erwartungen über die Heilung, die zuhause zu Enttäuschung und Überforderung führten. Weiterhin problematisch haben Patientinnen die beschriebene Diskrepanz zwischen den Behandlungsschwerpunkten Gewichtsstabilisierung und psychische Stabilität empfunden. Betroffene schilderten, die relativ schnelle Gewichtszunahme emotional nicht verarbeiten zu können. Unter anderem aus diesen Gründen folgten Rückfälle oder eine Verschiebung in das Krankheitsbild Bulimia nervosa.

Patienten, die übermäßig essen und dann die aufgenommene Nahrung wieder freiwillig von sich geben, leiden unter einer Bulimie i.e.S. (Bulimia nervosa), sofern ihr Körpergewicht normal ist. Infolge dieses sprunghaften Verhaltens kann es bei ihnen zu raschen Gewichtsschwankungen kommen. Selbsttätig herbeigeführtes Erbrechen durch Reizung des Oropharynx oder durch Einnahme von Emetika ist sehr häufig. Der Laxanzienabusus dieser Patienten beruht auf ihrer irrtümlichen Annahme, dass diese Mittel eine Gewichtszunahme verhindern, indem die Nährstoffe beseitigt werden, ehe sie resorbiert werden können. Auch durch übermäßige Anwendung von Diuretika soll eine rasche Gewichtsreduktion erzielt werden. Aus diesen Praktiken können viele Komplikationen entstehen, welche die Patienten gewöhnlich dazu veranlassen, einen Arzt zu konsultieren. Die Therapie besteht darin, die Erkrankung festzustellen, Stoffwechselstörungen zu korrigieren und eine langfristige Psychotherapie einzuleiten.

Eine exzessive Nahrungsaufnahme ist mit verschiedenen inneren Erkrankungen und psychischen Störungen verbunden, die speziell diagnostiziert und behandelt werden müssen, um die Essstörung zu korrigieren. Unter Bulimie versteht man ein gestörtes Eßverhalten mit übermäßiger Nahrungsaufnahme ohne Vorliegen weiterer Störungen. Die akute Erweiterung des Magens, die über die durch diese exzessive Nahrungsaufnahme verursachte Dilatation hinausgeht, kann zu Komplikationen führen. Eine metabolische Alkalose und Hypovolämie und in schwereren Fällen eine Ruptur des Magens oder der Speiseröhre können die Folge sein. Selten kommt es vor, dass sich aufgrund der Bulimie eine Pankreatitis entwickelt, die möglicherweise mit den Auswirkungen der exzessiven Kalorienzufuhr nach einer relativen Hungerphase zusammenhängt. Die Behandlung besteht hauptsächlich in einer langfristigen Psychotherapie.

Zunehmen nach Krankheit: Trinknahrung zum schnellen Zunehmen

Erfahrungen mit Trinknahrung: Zunehmen nach Krankheit und Magersucht leicht gemacht?

Vorteile und Risiken: Sondernahrung nach Magersucht und Krankheit zum Zunehmen

Health & Vitamins Deutschland

Ansprechpartner: Lutz Hamann

Nicht nur Menschen die unter der Copd Krankheit leiden haben Probleme mit Untergewicht. Wer wirklich zunehmen möchte und es nicht schafft hat oft mit einem körperlichen Handicap oder psychischen Problemen zu kämpfen. Teilweise sind Menschen mit Untergewicht aber auch einfach nur zu schnell satt oder haben einen sehr aktiven Stoffwechsel. Wir möchten in diesem Artikel darüber berichten wie man unabhängig von der Ursache schnell und gesund zunehmen kann.

Als erstes sollte man sich Ziele setzen und diese in Meilensteine einteilen, also Gewichtsabschnitte setzen über deren Erreichen man sich freuen kann. Das ermutigt und hilft beim weiter zu nehmen. Wir empfehlen 6 gleichmäßig verteile Abschnitte zu setzen von denen der letzte das Ideal- oder Normalgewicht nach dem BMi ist. Angenommen man ist stark untergewichtig und wiegt 55kg bei einem idealem Gewicht von 75kg, so teilt man die Differenz (in diesem Falle 20kg) durch 6. Man sollte also alle 3,3kg einen Meilenstein setzen und nach und nach zu einem gesunden Gewichtsverhältnis finden. Hat man sich seine Ziele abgesteckt kann es los gehen.

Besonders wichtig um akut Gewicht zunehmen zu können ist eine über den Tag verteilte und großzügig portionierte Nahrungsaufnahme. Um wirklich schnell Gewicht aufbauen zu können empfiehlt es sich Abends reichhaltig Kohlehydrate zu verzehren. Diese werden über Nacht nur schwer abgebaut und helfen am besten gegen Untergewicht. Wer trotz reichhaltiger Nahrungsaufnahme nicht zu nimmt kann auch Spezialnahrung zur Gewichtszunahme konsumieren. Im Anschluss finden Sie einen Beispielernährungsplan für Normalesser und weiter unten auch allgemeine Tipps sowie spezielle Tipps für Vegetarier mehr Gewicht zulegen möchten.

Ein Beispiel eines Ernährungsplans zur schnellen Zunahme von Gewicht:

Morgends: ausgiebiges Frühstück mit Butter, Milch, Joghurt, Marmelade, Honig, sowie fetthaltigem Käse und fetthaltiger Wurst auf Brot oder Brötchen. Ebenfalls gut geeignet sind Blätterteiggebäck und Croissants. Als Beilage empfehlen sich auch Tomaten, Knoblauch und Zwiebeln.

Mittags: Nudelgerichte mit Käse oder Fleischbeilage, Käsehaltige Aufläufe, Fleischgerichte in Kombination mit Kohlehydratreichen Nahrungsmitteln wie Kartoffeln oder Reis. Dazu Gemüse wie Erbsen, Bohnen, Kohlrabi, Schwarzwurzel, Spargel, Zuchchini, Kohl

femcare für die frau ohne rezept

Bist du es leid, irgendwelche Diäten zu machen, die am Ende doch nicht funktionieren?

Willst Du mit Genuss abnehmen, anstatt Monate lang zu hungern?

Willst Du Dein Wunschgewicht auf natürliche Weise erreichen und auf Dauer halten (kein Jojo-Effekt!)?

Dann schau Dir doch einfach das Video an und entdecke, wie einfach es sein kann, Dein Wunschgewicht zu erreichen.

  1. Das hier beschriebene Idealgewicht unterliegt den Einschränkungen und Grenzen des BMI, die im Beitrag BMI Kritik offen gelegt werden. Weiterführende Tipps zur Bestimmung Deines persönlichen Idealgewichts findest Du im Beitrag „WHR Rechner„.
  2. Die Ergebnisse der BMI Rechner im Internet sind nicht verlässlich! Der BMI kann im Einzelfall völlig daneben liegen. Die Gründe dafür sind ebenfalls im Beitrag „BMI Kritik“ beschrieben. Wie Sie Ihr BMI Ergebnis überprüfen, erfahren Sie im Beitrag „WHR Rechner“.
  3. Der BMI sagt nichts über Schönheit aus. Er orientiert sich an den mit Übergewicht verbundenen gesundheitlichen Gefahren.
  4. Der BMI sagt nichts über innere Werte aus. Die Grundvoraussetzung für ein glückliches Leben ist zwar ein gesunder Körper. Entscheidend sind letztlich aber die inneren Qualitäten: Natürlichkeit, Authentizität, Ehrlichkeit, Treue, Zuverlässigkeit, Herzlichkeit, Mitgefühl, Mut, Toleranz, innere Gelöstheit, die Fähigkeit und Bereitschaft, mit dem Herzen zuzuhören, und ein ausreichendes Maß an relevantem Wissen. Mit der Entwicklung der inneren Werte steigt die Fähigkeit, sich selbst und damit auch andere und die Welt um sich herum zu achten, zu verstehen und von Herzen zu lieben.
  5. Alle Informationen auf dieser Webseite sind kein Ersatz für einen Arztbesuch. Sie dienen nicht der Diagnose oder Behandlung von Krankheiten, sondern nur der allgemeinen Information (siehe Nutzungsbedingungen).

Falls Dir die Seite gefallen hat, dann empfehle sie doch bitte Deinen Verwandten, Freunden und Bekannten. Dazu kannst Du einfach die folgenden Schaltflächen nutzen.

Hier finden Sie die aktuelle BMI Tabelle (Body Mass Index) der WHO für Männer und Frauen aller Altersklassen. Damit können Sie Ihren BMI und den Ihrer Liebsten in weniger als 2 Minuten auswerten. Im Beitrag BMI Formel haben Sie ja bereits gelernt, wie Sie Ihren BMI in 1 Minute berechnen.

Der BMI einer Frau hat eine andere Bedeutung als derselbe BMI eines Mannes oder der eines Kindes.

Die Gründe dafür sind folgende:

  • Männer haben normalerweise einen höheren Anteil an Muskelmasse am Gesamtgewicht als Frauen.
  • Frauen haben naturgemäß einen höheren Fettanteil am Gesamtgewicht.
  • Kinder haben völlig andere Proportionen als Erwachsene.

Um die natürlichen Unterschiede zwischen Mann und Frau bei der Auswertung des BMI angemessen zu berücksichtigen, führte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) geschlechtsabhängige BMI-Tabellen ein:

Die folgende Gewichtstabelle zeigt die unterschiedliche Bedeutung der BMI-Werte für Männer und Frauen ab einem Alter von 19 Jahren zusammen:

Die BMI-Tabelle für den Mann blieb im Vergleich zur Standard-Tabelle der WHO unverändert. Die BMI-Werte für die Frau wurden relativ dazu um einen BMI-Punkt abgesenkt, um den Körperbau der Frau zu berücksichtigen. Frauen gelten also schon einen BMI Punkt vor den Männern als übergewichtig. Für die drei Schweregrade des Untergewichts und der Fettleibigkeit (Adipositas) gilt dasselbe.

Ab welchem Gewicht gilt ein 1.70m großer Mann als übergewichtig?

Ein 1.70m großer Mann mit einem BMI von 25 würde 72.3kg wiegen (= 25 x 1.7 x 1.7). Damit hätte er die Schwelle vom Normalgewicht zum Übergewicht gerade überschritten.

Ab welchem Gewicht gilt eine 1.70m große Frau als übergewichtig?

Eine 1.70m große Frau hätte die Schwelle vom Normalgewicht zum Übergewicht bereits mit einem BMI von 24, also einem Gewicht von 69.4kg (= 24 x 1.7 x 1.7) überschritten.

Die Berücksichtigung des Geschlechts bei der Auswertung des BMI war der erste Schritt zur Optimierung der Aussagekraft des BMI. Doch der Nächste folgt sogleich:

Nachdem die Wissenschaftler erkannt hatten, dass ein paar Kilo mehr im Alter der Gesundheit weit weniger schaden als in jungen Jahren, wurden altersabhängige Gewichtstabellen für Männer und Frauen eingeführt:

Ab dem 25. Geburtstag bis zum Alter von 65 Jahren wird zu der oben beschriebenen Gewichtstabelle beim Mann und bei der Frau jeweils alle 10 Jahre ein BMI Punkt hinzugezählt. Die unten aufgeführten alters- und geschlechtsabhängigen Gewichtstabellen verdeutlichen den Zusammenhang für den maßgeblichen Bereich des Normalgewichts sowohl für die Frau als auch den Mann in allen Altersklassen:

Wie viel darf ein 1.70m großer normalgewichtiger Mann über 64 höchstens wiegen?

femcare bestellen ohne rezept günstig

Anfänglich reichen zur Übungsausführung kleinere Hanteln zwischen 2,5 und 5 Kilo pro Hand aus. Halte die Hanteln in jeder Hand und stehe mit den Beinen schulterbreit auseinander.

Die Arme befinden sich entspannt neben dem Körper und die Handflächen zeigen zum Körper. Mit den Ellenbogen befindest Du Dich an den Hüftknochen und hebst langsam beide Gewichte nach oben, bis sie Deine Brust berühren. Gehe danach langsam mit den Hanteln in die Ausgangsposition zurück. Achte aber darauf, dass Du während der Rückwärtsbewegung weiterhin die Spannung im Arm sowie Körper aufrecht erhältst.

Bankdrücken ist eine Übung, die den kompletten Oberkörper und somit auch die Oberarme zu straffen und stärken. Um die Übung auszuführen benötigst Du entweder eine Langhantelstanger oder Freihanteln sowie eine Bank.

Lege Dich mit dem Rücken flach auf die Bank. Die Füße stehen fest auf dem Boden und fasse die Langhantel (oder Freihantel) etwas mehr als schulterbreit. Lasse nun langsam die Langhantel zur Brust absinken. Im Anschluss drückst Du die Langhantel langsam wieder nach oben. Vermeide Schwung und drücke die Arme nicht ganz durch. Atme beim Absenken der Hantel ein und beim Drücken in die Ausgangsposition aus. Wichtig ist auch, dass der Rücken sich während der gesamten Übung flach auf der Bank befindet.

Das Armkreisen ist ebenfalls eine großartige Übung, die jederzeit leicht ausgeführt werden kann und insbesondere sehr hilfreich für die Oberarmstraffung. Denn das Armkreisen trainiert den Bizep, Trizeps und stärkt den Rücken sowie die Schultern.

Stehe mit beiden Füßen schulterbreit auseinander und strecke Deine Arme nach außen aus. Sie sollten sich dann in einer Linie mit Deinen Schultern befinden. Fange an in kleinen Kreisen an Deine Arme zu kreisen – ohne die Ellenbogen oder Handgelenke zu bewegen. Nach 20-30 Mal kreisen wechsel die Richtung.

Das Schulterdrücken ist ebenfalls eine sehr gute Übung, die Du in Deine Oberarm-Routine mit einbauen kannst. Obwohl der primäre Fokus dieser Übung auf die Schulter ist, wird ebenfalls der Bizeps und Trizeps mit trainiert. Das macht diese Übung so effektiv zum Oberarme straffen.

Du die Schulter- und Oberarm-Übung entweder im Sitzen oder Stehen ausführen. Halte dazu jeweils eine Hantel in jeder Hand. Die Hanteln befinden sich auf Schulterhöhe und die Ellenbogen befinden sich unter Deinen Handgelenken, die Handflächen zeigen vom Körper weg. Strecke nun langsam Deine Arme durch und hebe die Hantel über Deinen Kopf. Strecke die Arme nicht ganz durch und senke sie danach langsam zurück in die Ausgangsposition.

Um sich fit und leistungsfähig zu fühlen, ist eine schlanke Silhouette weder Voraussetzung noch Garantie. Genauso ist aber unbestritten, dass zu viele Pfunde gesundheitliche Risiken bergen: von Bluthochdruck bis zu lebensbedrohlichen Atemaussetzern im Schlaf. Doch wann werden aus ein paar gemütlichen, vielleicht etwas lästigen Pölsterchen schwerwiegende Probleme?

Um das Krankheitsrisiko abzuschätzen, arbeiten Mediziner wie auch Behörden und Lebensversicherer häufig mit dem BMI (Body Mass Index). Dieser schematische Wert hat sich etwa seit den 1980er-Jahren als Maß für Über- oder Untergewicht etabliert. Studien besagen beispielsweise: Ein BMI über 25 bedeutet doppeltes Risiko, an Diabetes Typ 2 zu erkranken, und ein BMI über 40 verringert die Lebenserwartung um acht bis zehn Jahre.

Zur BMI-Berechnung teilt man das Körpergewicht durch das Quadrat der Körpergröße in Metern. Beispiel: Zwei Männer um die Vierzig, beide sind 1,80 Meter groß und 85 Kilo schwer. Der eine ist sehr breitschultrig und muskulös, als Handwerker und Sportler gut durchtrainiert - der andere dagegen schmal gebaut, statt der Schultern ist bei ihm die Taille breit. Als BMI errechnet sich bei beiden 85 : (1,8 x 1,8) = 26,2 - also laut Definition gerade noch Normalgewicht, berücksichtigt man ihr Alter. Aber ist das Gewicht bei ihnen wirklich gleichermaßen "in Ordnung"?

"Der BMI steht in jüngster Zeit in der Kritik - zu recht", sagt Ernährungs-Doc Matthias Riedl, "denn er lässt Gesundheitsfaktoren wie Muskelmasse, Fettanteil und insbesondere die Fettverteilung völlig unberücksichtigt." Rein nach dem BMI berechnet, wären auch Bodybuilder übergewichtig. Wie viele Fettpolster ein Mensch angelegt hat und vor allem wo - das verrät der BMI nicht. Dabei wirken sich diese Faktoren stark auf die Gesundheitsprognose aus.

Unser Körper hat die ehemals überlebenswichtige Fähigkeit, überschüssige Nahrungsenergie zum Beispiel aus Zucker in Fett umzuwandeln, um die Kalorien für schlechte Zeiten zu bunkern. Seine Kalorienvorräte lagert er im Unterhautfettgewebe (sogenanntes subkutanes Fett) ein, das zugleich als Isolator gegen Kälte und Wärme dient.

Weitere Depots legt er dann im Bauchraum an: Das sogenannte viszerale Fett umhüllt die inneren Organe. Bei großem Kalorien-Überfluss kann der Körper Fett sogar in den Muskelzellen, in Organen wie Herz und Leber ( Fettleber) und selbst in den Knochen speichern.

Das Fettgewebe im Bauch, das viszerale Fett (im Bild gelb dargestellt), sitzt unter den Muskeln und rund um die inneren Organe.

Bei Übergewicht sammelt sich oft besonders viel Fett im Bauchraum an. Das Problem: Dieses Bauchfett ist viel aktiver als das Fett in anderen Körperregionen.

Die Fettzellen schütten besonders viele schädliche Hormone aus, die als Botenstoffe den Stoffwechsel beeinflussen und zahlreiche Reaktionen im Körper auslösen.

Die Bauchfett-Botenstoffe fördern Entzündungen im gesamten Körper und steigern das Risiko für Arteriosklerose, Diabetes, hormonelle Erkrankungen und sogar Krebs.

femcare für die frau ohne rezept

Bei unseren Tieren kamen bisher folgende Rezepte besonders gut an, dies sind nur Beispiele, was Ihre Ratten gern fressen, müssen Sie selbst heraus finden!

  • 1 Löffel Schmelzflocken vermischt mit der gleichen Menge Tee
  • 1 Löffel gemahlene Haselnüsse
  • ½ Löffel Quark
  • 1 Löffel Mehlpampe vermischt mit etwas Milch
  • 1 Löffel Gemüsebrei von Alete
  • 1 Tropfen Olivenöl
  • 1 Löffel Herbi Care Plus mit Wasser
  • Quetschbanane

  • "ZooDi® Aufbaubrei" Die Firma Rodipet bietet verschiedene, hochwertige Aufbaubreie für Nager an. Diese sind an verschiedene Situationen und Krankheiten angepasst. ZooDi® Aufbaubrei.
  • "Herbi Care Plus", dieses Päppelmittel ist sehr stark vermahlen, es enthält in erster Linie Gräser, aber auch Getreide. Es lässt sich gut durch normale Spritzen aufziehen und ist damit leicht zu verabreichen.
  • "Critical Care", dieses Futtermittel ist etwas grober und lässt sich mit einer normalen Spritze nur schwer verabreichen, es enthält Timotheegras, Getreide, allerdings auch genverändertes Soja und Melasse und es ist nicht als Alleinfutter für Ratten geeignet.
  • "Marumoto", bietet verschiedene Päppelbreimischungen an, die als Grundmischung, aber nicht als Vollnahrung geeignet sind.
  • "JR Breifutter", eignet sich als Grundmischung und Vollnahrung.

Sie können diese Futtermittel unter anderem hier bestellen:

Die wenigsten Ratten lassen sich freiwillig päppeln, trotz Krankheit können sie sich häufig gut wehren. Die Tiere müssen dann zum Päppeln fixiert werden. Manche Ratten lassen sich gut in kleine Kuschelsäckchen, Waschlappen oder Tücher wickeln und können so fest gehalten werden. Ist das nicht möglich, wird der Ratten folgendermaßen fixiert: Daumen und kleiner Finger/Ringfinger umfassen ihn links und rechts, Zeigefinger und Mittelfinger fixieren den Kopf seitlich vom Hals. Die Füße werden am Tisch oder auf der Brust abgestützt. So hat man das Mäulein fest in einer Hand und kann mit der anderen Hand päppeln.

femcare wo kaufen erfahrungen

Die Krankheit hat einen suchtähnlichen Charakter: Der Drang zu hungern ist für die Patienten nahezu unwiderstehlich. Der besondere Kick besteht darin, größtmögliche Kontrolle über seine Bedürfnisse und seinen Körper zu haben. Für Außenstehende ist das kaum nachvollziehbar.

Magersüchtige haben zudem lange keine Krankheitseinsicht. Es fällt ihnen schwer, sich einzugestehen, dass sie ein problematisches Essverhalten haben. Sie sträuben sich daher häufig gegen eine Therapie.

Dabei ist eine Anorexia nervosa eine schwere psychische Erkrankung. Jeder zehnte bis 15. Betroffene stirbt aufgrund der Mangelernährung oder durch Suizid.

Meist tritt Magersucht erstmals in der frühen Jugend auf. Die Altersgrenze verschiebt sich jedoch zunehmend weiter nach unten. Mittlerweile erkranken bereits Kindern daran. Das höchste Risiko haben Mädchen und junge Frauen im Alter von 14 bis 24 Jahren. Doch auch Jungen und Männer entwickeln immer häufiger Magersucht.

Hauptsymptome von Magersucht sind der erhebliche, selbst herbeigeführte Gewichtsverlust, eine ausgeprägte Angst vor einer Gewichtszunahme trotz Untergewichts und eine verzerrte Wahrnehmung des eigenen Körpers.

Da die Mangelernährung viele wichtige körperliche Funktionen beeinträchtigt, treten auch zahlreiche physische Beschwerden auf.

Die starke Gewichtsabnahme ist das auffälligste Magersucht-Anzeichen. Die Betroffenen meiden kalorienreiche Nahrungsmittel und beschäftigen sich ausführlich mit den Inhaltsangaben von Nahrungsmitteln. In manchen Fällen reduzieren magersüchtige Menschen ihre Mahlzeiten so stark, dass sie zeitweise nur noch Wasser zu sich nehmen.

Einige Betroffene versuchen ihr Gewicht durch exzessiven Sport zusätzlich zu verringern. Manche nehmen such Abführ- oder Entwässerungsmittel ein, um Gewicht zu verlieren.

Der Wunsch nach immer weiterem Gewichtsverlust und die ständige Gewichtskontrolle bestimmen irgendwann das Denken und den kompletten Alltag der Betroffenen. Eine Stagnation des Gewichts oder gar eine Gewichtszunahme werten sie als schwere Rückschläge, woraufhin sie ihre Anstrengungen intensivieren.

Magersüchtige verlieren im Durchschnitt 40 bis 50 Prozent ihres ursprünglichen Gewichts. Nach den klinischen Diagnoserichtlinien gilt bei Erwachsenen ein Body-Mass-Index (BMI) ab 17,5 als Magersucht-Anzeichen. Das sind 15 Prozent weniger als das Normalgewicht. Für Kinder und Jugendliche gelten andere Grenzwerte, da der Body-Mass-Index bei ihnen nicht mit der üblichen Formel berechnet werden kann.

Ist die Abmagerung bei einer vorangeschrittenen Magersucht massiv, spricht man auch von einer Kachexie. Bei einem derart massiven Untergewicht sind die Fettreserven des Körpers weitgehend aufgebraucht und es wurden größere Mengen Muskelmasse abgebaut. Der Körper ist dann extrem geschwächt – ein lebensbedrohlicher Zustand.

Eine Kachexie ist in diesem Stadium von außen sichtbar. Die Knochenkonturen treten stark hervor, die Augen liegen tief, die Wangen wirken hohl. Meist versuchen Patienten, diese typischen Magersucht-Anzeichen zu verbergen. Sie tragen Kleidungsstücke in mehreren Schichten, die den Körper möglichst stark verhüllen.

Magersüchtige nehmen ihren eigenen Körper verzerrt wahr. Trotz ihres Untergewichts halten sich viele für dick. Von Fachleuten wird dieses Phänomen als Körperschemastörung bezeichnet. Außenstehende können nur schwer nachvollziehen, dass die Betroffenen sich beim Blick in den Spiegel tatsächlich als übergewichtig empfinden.

Weder Beteuerungen von anderen, noch objektive Gewichtsmaße wie der BMI können sie von ihrem faktischen Untergewicht überzeugen. Die Körperschemastörung ist ein schwerwiegendes Problem, das allein durch professionelle Hilfe über einen längeren Zeitraum überwunden werden kann.

Spricht man Betroffene offen auf ihre Magerkeit an, reagieren sie oft gereizt.

femcare tabletten wie lange

Das aus der Wurzel der Konjakpflanze gewonnene Mehl wird gerne für die Herstellung von kohlenhydratarmen Produkten verwendet. So gibt es zum Beispiel Konjaknudeln, hergestellt aus der Konjakwurzel, welche wesentlicher weniger Kohlenhydrate enthalten als die Variante aus Weizen und außerdem länger satt machen. Eine weitere alternative zu Weizenmehl ist übrigens das Kamutmehl.

Kohlenhydrate sind nicht per se schlecht. Sie stecken zum Beispiel in Backwaren, Nudeln oder Reis und liefern schnelle Energie im Alltag. Ernährungswissenschaftler warnen deshalb davor, Kohlenhydrate generell zu verteufeln. Wer über den Tag verteilt allerdings zu viel davon isst, hat es schwer am Bauch abzunehmen.

Es gibt nicht die eine Low-Carb-Diät, sondern verschiedene Vertreter. Der wohl bekannteste unter ihnen die Atkins-Diät aus den USA. Diese sieht vor, dass Abnehmwillige weitestgehend auf Kohlenhydrate verzichten und stattdessen viel Eiweiß zu sich nehmen. Die Atkins-Diät gilt als radikal und ist nicht unumstritten. Vertreter gemäßigterer Schulen fordern keinen Verzicht, sondern die Reduktion kohlenhydratreicher Kost – vor allem abends.

Überschüssige Kohlenhydrate, die nicht der unmittelbaren Energiezufuhr dienen, wandelt der Körper in Fette um.

Warum ist das so? Durch den Verzehr von Kohlenhydraten steigt der Blutzuckerspiegel. Dieser hemmt den Fettabbau. Wer abends wenig oder keine Kohlenhydrate isst, hat einen geringeren Blutzuckerspiegel. Der Körper kann sich leichter an die Fettverbrennung machen.

Wer effektiv am Bauch abnehmen möchte, sollte nur so viele Kalorien am Tag zu sich nehmen, wie er über den Tag verteilt verbrauchen kann. Es gibt viele Seiten, auf denen Du Deinen persönlichen Kalorienbedarf berechnen kannst. Der Kalorienbedarf ist abhängig von vielen Faktoren: Alter, Geschlecht, berufliche Tätigkeit und Freizeitverhalten.

Geschrieben von Redaktion am 22. Dezember 2017

Verfasst von: Redaktion Veröffentlicht am: 3. Juli 2017 Aktualisiert am: 22. Dezember 2017

Der Speck am Bauch sieht nicht nur unschön aus, sondern hält sich oftmals auch noch äußerst hartnäckig. Viele sehen das Bauchweg-Training daher auch als eine Art Königsdisziplin an. Eine echte Herausforderung also für jeden, der besser aussehen will und sich ein optimales Körpergefühl wünscht. Von allein stellt sich ein solcher Erfolg natürlich nicht ein. Wie immer zählen Motivation, Sport und gesunde Ernährung zu den üblichen Pflichten, die man für einen flachen schönen Bauch braucht.

Wer mit seinem Körper grundsätzlich zufrieden ist und lediglich die lästigen Pfunde am Bauch loswerden will, der hat leider ein Problem, denn: Wir können leider nicht steuern, wo das Fett während einer Diät oder eines strikten Trainingsplans als erstes schmelzen soll – das entscheidet dein Körper ganz allein.

Ein kleiner Lichtblick: Es ist leichter am Bauch abzunehmen, als an Po oder Oberschenkel.

Einen Lichtblick gibt es dennoch. Grundsätzlich ist es nämlich leichter, Fett im Bauchbereich abzubauen als im direkten Vergleich zu Po oder Oberschenkel. Das liegt daran, dass das innere Bauchfett als „Kurzzeit-Energiespeicher“ angelegt ist. Daher greift der Körper bei Energiebedarf zunächst auf diese Reserve zurück, ehe er sich an den Fettpolstern anderer Körperregionen bedient. Das kommt dir beim Projekt „Bauch weg“ natürlich sehr entgegen.

Trotzdem solltest du dich keinen falschen Illusionen hingeben. Wer das Bauchfett reduzieren will, muss das Körperfett insgesamt reduzieren und sollte sich somit nicht ausschließlich auf den Bauch allein konzentrieren. Erfolge stellen sich so früher oder später von ganz allein ein.

Wie schnell die Fettreduzierung dabei vonstatten geht, hängt stark von deinem Körpergewicht ab – gleichzeitig spielt dein Durchhaltevermögen hinsichtlich der Sportübungen und bezüglich einer gesunden ausgewogenen Ernährung eine wichtige Rolle.

Das Bauchfett durch Sportübungen gezielt zu reduzieren ist – wie gesagt – eher ein frommer Wunsch. Trotzdem gibt es Methoden, die sich bewährt haben, um Polster im Bauch-Hüft-Bereich den Kampf anzusagen.

Eine Anmeldung im Fitnessstudio ist dafür nicht zwingend erforderlich. Ausdauersport oder gezieltes Krafttraining kannst du auch ganz einfach zu Hause oder abseits von überfüllten Trainingsräumen durchführen. Ein ausgewogenes Kraft- Ausdauertraining ist dabei die beste Kombination.

Beim Ausdauertraining bietet sich beispielsweise Nordic Walking, Radfahren, Joggen, klassischer Langlauf oder auch wöchentliche Bahnen im Schwimmbad an. Du solltest das Training dabei rund dreimal wöchentlich für mindestens eine Stunde durchführen. So erreichst du schnell und effektiv sichtbare Erfolge.

femcare für die frau ohne rezept

Während einer Suppen-Diät wird besonders häufig auf Kohlsuppen zurückgegriffen. Sie werden immer wieder als ‚Wunderwaffe‘ angepriesen, da sie angeblich die Fettverbrennung ankurbeln. So soll man durch eine Kohlsuppen-Diät angeblich innerhalb von nur einer Woche bis zu fünf Kilogramm an Gewicht verlieren können.

Dieser Gewichtsverlust ist jedoch nicht auf eine gesteigerte Fettverbrennung, sondern auf andere Faktoren zurückzuführen. So ist eine Kohlsuppe beispielsweise extrem kalorienarm. Zudem werden während der Kohlsuppendiät nur sehr wenige Mineralstoffe und Eiweiße aufgenommen, so dass die Ernährung recht einseitig ist. Deshalb sollten genau wie bei dem schwerpunktmäßigen Verzehr von anderen Gemüsesuppen auch bei der Kohlsuppen-Diät zusätzlich ergänzende Lebensmittel verzehrt werden.

Abschließend lässt sich festhalten, dass die Kohlsuppendiät für eine längerfristige Diät nicht geeignet ist. Wer jedoch schnell etwas Gewicht verlieren möchte, kann sich ruhig einige Tage von Kohlsuppe ernähren. Da bei dieser Form der Diät allerdings die Ernährung nicht umgestellt wird, ist nach dem Ende der Diät mit einem Jo-Jo-Effekt zu rechnen.

Ganz allgemein liegt der Vorteil einer Suppen-Diät darin, dass Gemüsesuppen nur wenige Kalorien enthalten und dadurch bereits nach wenigen Tagen ein Gewichtsverlust verzeichnet werden kann. Zudem wird der Körper durch das Gemüse in den Suppen mit vielen Vitaminen und Mineralstoffen versorgt.

Da in Gemüse viele basische Mineralstoffe enthalten sind, wird der Körper durch die Suppen-Diät außerdem entschlackt und ein eventuell gestörtes Säure-Basen Gleichgewicht wieder hergestellt. Deswegen ist es besonders empfehlenswert die Suppen-Diät einzusetzen, um den Körper zu entgiften. Der Gewichtsverlust sollte dagegen nicht an oberster Stelle stehen.

Unter Ärzten und Ernährungswissenschaftlern sind Suppen-Diäten, genau wie andere Crashdiäten auch, umstritten. Denn wenn Suppen gezielt zum Abnehmen eingesetzt werden, erfolgt keine grundlegende Umstellung des Essverhaltens. Der Gewichtsverlust während der Suppen-Diät kommt vor allem dadurch zustande, dass dem Körper äußerst wenige Kalorien zugeführt werden. Zudem wird durch die geringe Aufnahme von Eiweißen Muskulatur abgebaut.

Durch den Mangel an Kohlenhydraten müssen außerdem die Kohlenhydratspeicher des Körpers angezapft werden, wodurch es zu einer starken Entwässerung des Körpers kommt. Während der Suppen-Diät verliert der Körper neben Fett also auch Wasser, Eiweiße und Kohlenhydrate. Da diese Speicher nach dem Ende der Suppen-Diät wieder aufgefüllt werden, muss mit einem Jojo-Effekt gerechnet werden.

Aufgrund der geringen Kalorienzufuhr während der Suppen-Diät kann es zu Konzentrationsproblemen, Leistungsschwäche, Kopfschmerzen sowie körperlicher Abgeschlagenheit kommen. Wer während seiner Suppen-Diät häufig auf Kohlsuppen zum Abnehmen zurückzugreift, muss zudem mit Blähungen rechnen. Personen, die empfindlich auf Weißkohl reagieren, sollten deshalb auf Kohlsuppen verzichten.

Problematisch bei der Suppen-Diät ist außerdem, dass es durch die einseitige Ernährung zu einem Nährstoffmangel kommen kann. Während der Suppen-Diät wird der Körper mit zu wenig Fett und Eiweiß versorgt. Wird dem Körper zu wenig Eiweiß zugeführt, kann dies zu Mangelerscheinungen wie Haarausfall, Muskelschwäche oder fehlendem Antrieb führen. Steht dem Körper auf Dauer kaum Eiweiß zur Verfügung, kann dies sogar tödlich enden.

Deswegen sollte während einer Suppen-Diät unbedingt darauf geachtet werden, dem Körper neben den Gemüsesuppen auch Eiweiß zuzuführen. Dafür sind insbesondere eiweißreiche Lebensmittel wie Fleisch, Fisch, Eier, Tofu oder Milchprodukte geeignet.

Eine Suppen-Diät sollte in der Regel über einen Zeitraum von höchstens sieben Tagen durchgeführt werden. Während dieser Zeit sollten überwiegend, aber nicht ausschließlich Suppen verzehrt werden. Bei der Auswahl geeigneter Lebensmittel kann der folgende Suppen-Diät-Plan zur Orientierung verwendet werden:

  • Tag 1: Gemüsesuppe, Obst (außer Bananen und Honigmelonen)
  • Tag 2: Gemüsesuppe, rohes Gemüse (außer Mais und Erbsen); abends: Ofenkartoffel mit Magerquark
  • Tag 3: Gemüsesuppe, Obst und rohes Gemüse
  • Tag 4: Gemüsesuppe, drei Bananen, ein Glas Magermilch und ein Becher Magerjoghurt
  • Tag 5: Gemüsesuppe, 200 Gramm Geflügel oder Fisch, sechs ungeschälte Tomaten
  • Tag 6: Gemüsesuppe, ein mageres Steak, grünes Gemüse und Salat ohne Dressing
  • Tag 7: Gemüsesuppe, Vollkornreis, Gemüse, ein Glas frisch gepresster Obstsaft

Zusätzlich sollte während der Suppen-Diät viel getrunken werden, empfohlen werden etwa drei Liter stilles Mineralwasser pro Tag. Alkohol, Limonaden und gesüßte Obstsäfte sind verboten, auf Kaffee und schwarzen Tee sollte verzichtet werden. Um einem Eiweißmangel vorzubeugen, kann der Milchkonsum bei Bedarf erhöht werden.

Für eine leckere und gesunde Kohlsuppe werden die folgenden Zutaten benötigt:

Das Gemüse für die Kohlsuppe waschen, schälen und in kleine Stücke schneiden. Danach das Gemüse in fünf Liter Wasser acht bis zehn Minuten kochen und danach 20 Minuten lang ziehen lassen. Vor dem Servieren die Suppe mit Kräutern und Gewürzen verfeinern.

Wird die Suppen-Diät ein- oder zweimal pro Jahr als einwöchige Fastenkur oder als einzelner Fastentag angewendet, schadet die Diät nicht. Allerdings sollte die Entschlackung des Körpers und nicht der Gewichtsverlust im Vordergrund stehen.

Menschen, die unter krankhaftem Übergewicht sowie Stoffwechsel- oder Kreislauferkrankungen leiden, sollten anstatt einer Suppen-Diät besser ihre Ernährung dauerhaft umstellen. Dringend abzuraten ist dagegen von einer längeren Durchführung der Suppen-Diät.

Doch welche ist die beste Methode zum Abnehmen ohne Jojo Effekt? Und wie schnell kann man abnehmen? Geht das auch an bestimmten Stellen? Kann man etwa gezielt am Bauch abnehmen?

Zeigt die Waage gerade anfangs eine schnelle Gewichtsabnahme an, die bei radikalem Fasten nach einer Woche durchaus 5 kg betragen kann, so denken Sie daran: das meiste ist verlorenes Wasser, gefolgt von Muskelverlust und weniger Inhalt im Verdauungstrakt. Fettabbau durch Fettverbrennung macht den geringsten Teil aus.

Dabei kommt es vor allem darauf an:

wie man den Hormonhaushalt, insbesondere die Blutzucker/Insulin Regulation beeinflusst, um den Fettabbau zu beschleunigen,

was man isst (Nahrungsmittel und Fette, die nicht dick machen).

Rund 80 % der Österreicher haben sich schon einmal in ihrem Leben mit dem Gedanken befasst abzunehmen. Richtig abnehmen - Wie geht das tatsächlich?

Die Zahl einschlägiger Programme ist unüberschaubar, sie steigt von Tag zu Tag. Wie viele Lebensbereiche - etwa Kunst, Literatur oder Design - sind auch Diäten bestimmten Modetrends unterworfen. So war es in den 1970er Jahren absolut trendy auf Kohlenhydrate zu verzichten. In den 1980er Jahren schworen Abnehmwillige auf die Glyx-Diät, die mit dem glykämischen Index von Nahrungsmitteln experimentierte. Aus wissenschaftlicher Sicht steht heute fest: Abnehmen gelingt nur nachhaltig, wenn mehr Kalorien verbraucht als zugeführt werden - und es funktioniert nicht über Nacht.

Kohlsuppe, Papayas und Sauerkrautsaft: Wem diese Abnehmwundermittel nicht mehr ganz geheuer vorkommen, ist in guter Gesellschaft. Die Traumfigur erreicht man nämlich nur, wenn die Diät bereits im Kopf beginnt, weiß Ernährungswissenschafterin Annette Sabersky: "Angeheizt wird das Abnehmfieber vom subtilen wie alltäglichen Diätgeplänkel. Sei es die Werbung, die fast nur schlanke Models zeigt, oder die alljährlich wiederkehrenden Abnehmkuren nach Weihnachten. Es gibt unzählige Diäten und Abnehmprodukte, und doch wirkt kaum eine Methode langfristig."

So verliert nur etwa jeder 10. abnehmwillige Österreicher tatsächlich Gewicht - und bleibt auch nach einer Diät in Form. Andrea Hofbauer, Präsidentin der Diätologen Österreichs: "Die Ursachen dafür sind vielfältig: Sie reichen von zu hochgesteckten Zielen bis zu Inkonsequenz. Letztlich beginnt jede Diät im Kopf und bedarf einer Lebensstiländerung - und ein solcher Prozess ist nicht in 14 Tagen abgeschlossen." Ein weiteres Problem am schnellen Abnehmen: Diäten arbeiten durchwegs mit Ge- und Verboten, was den Erfolg minimiert, denn die Lust am Verbotenen zu wecken und die Unlust am Gebotenen zu spüren, ist eine zutiefst menschliche Neigung. Außerdem nimmt man nur ab, wenn die Kalorienbilanz negativ ist - ohne Bewegung wird es also kaum gehen.

Die schwankende Energiebilanz ist auch Schuld am sogenannten Jojo-Effekt. Der instabile Zustand zwischen Ab- und Zunehmen schwächt das Immunsystem und kann sogar krank machen. Dass viele Diäten daher einfach "out" sind, warum sie krank machen oder einfach nicht funktionieren können, hat die Ernährungswissenschafterin Annette Sabersky untersucht. Sie hat gängige Diäten unter die Lupe genommen und kritisch hinterfragt.

All die mit Skepsis betrachteten Abnehmprogramme haben eines gemeinsam: Sie arbeiten mit Ge- und Verboten und verzichten auf eine bestimmte Komponente der Ernährung, wie etwa auf Kohlenhydrate oder Fett. Moderne Programme gehen daher in Richtung Abnehmen ohne zu hungern und hin zu einer bewussten Ernährung, bei der alle wesentlichen Inhaltsstoffe ausgewogen zugeführt werden. Die ursprüngliche Bedeutung des griechischen Wortes "Diät" ("diaita") bezeichnete nämlich eine gesunde "Lebensweise".

Wichtig ist es daher, den ersten Schritt einer "Diät" im griechischen Sinn in unserer Steuerungszentrale zu beginnen. Moderne Abnehmprogramme beziehen auch das Durchhaltevermögen mit ein, das mit Wissen und Kompetenz mental gestärkt werden kann. Um erfolgreich abzunehmen, ist es also nötig, einmal den eigenen Lebensstil kritisch ins Visier zu nehmen und umzudenken. Ein weiteres "Diät"-Merkmal, das gute Erfolgsaussichten verspricht: Abnehmen sollte kein Kraftakt werden, sondern mit realistischen Zielen verbunden sein: 1,5 bis 1 Kilo Gewichtsverlust pro Woche sind schon ein guter Erfolg.

Schnelles Abnehmen macht auf Dauer dick. Beim Abspecken schmelzen nicht nur die ungeliebten Fettreserven, sondern auch das Eiweiß im Körper. Wer 10 Kilo abspeckt, nimmt neben 7 Kilo Fett auch 3 Kilo eiweißreiche Muskelmasse ab. Weniger Muskeln brauchen aber auch weniger Energie, und man muss sich beim Essen noch mehr einschränken, andernfalls wird das Zuviel wieder als Fett gespeichert.

Vor 100 Jahren hat der US-Arzt William Howard Hay verkündet, dass der Körper Eiweiß und Kohlenhydrate nicht gleichzeitig verdauen kann, beides gemeinsam in einer Mahlzeit führe zu Übersäuerung und Übergewicht. Das Trennprinzip funktioniert aber nicht wirklich und haltbare Studien dazu fehlen. Der menschliche Körper, so die Wissenschaft, ist sehr wohl in der Lage, Eiweiß und Kohlenhydrate gleichzeitig zu verdauen. Ob Trennen oder nicht, Fazit ist: Wer bewusst isst, nimmt auch mehr Gemüse, Obst und Vollkornprodukte zu sich und bleibt schlank, denn der Erfolg beim Abnehmen liegt an der Auswahl der richtigen Lebensmittel und nicht am Trennen.

Glyx ist eine Abkürzung für Glykämischer Index (GI). Nahrungsmittel mit niedrigem glykämischen Index lassen den Blutzuckerspiegel nicht so rasch in die Höhe schießen wie Nahrungsmittel mit hohem GI. Sie sättigen besser. Demnach haben Weißbrot, süße Limonaden oder weißer Reis einen hohen GI, Vollkorn und Obst einen niedrigen. Doch funktionieren die theoretischen Rechenexempel in der Praxis nicht ideal: So etwa hat Weißbrot allein einen hohen GI, mit Butter verzehrt, halbiert sich der Wert. Darüber hinaus gibt es keine Langzeitstudien, die ein nachhaltiges Abnehmen bestätigen.

In den USA wurde der Trend „weg von Kohlenhydraten“ kreiert. Nach dem Low-Fat- Trend ging es also den Kohlenhydraten an den Kragen. Müsli, Brot und Süßes seien schuld, dass wir dick werden. Der Haken an der Theorie: Wer einfach auf Kohlenhydrate verzichtet, kompensiert dies mit anderen Komponenten (Eiweiß, Fett). Der Low-Carb-Ansatz deckt sich mit der Idee der Atkins-Diät aus den 70er Jahren. Der Arzt Robert Atkins empfahl, den Energiebedarf mit Fett zu decken und auf Kohlenhydrate weitgehend zu verzichten. Die Kohlenhydratzufuhr wird erst langsam wieder bis zur "normalen" Menge gesteigert. Studien zeigten, dass zwar sowohl Low-Carb, also auch Low-Fat-Esser zunächst abnahmen, doch auf Dauer konnte das Gewicht nicht gehalten werden. Ein weiteres Manko: Bei Atkins steht wenig Obst und Gemüse am Speiseplan. Die Diät ist nicht nur zu einseitig, sondern auch vitaminarm.

femcare original günstig kaufen

An den Oberschenkeln, besonders an den Innenseiten sammelt sich gern Fett an. Dieses ist das Hartnäckigste, neben dem Hüftspeck. Auch an den Außenseiten der Oberschenkel sammeln sich Fettpölsterchen, die umgangssprachlich als Reiterhosen bezeichnet werden.

Beide Seiten können gut trainiert werden. Um die Außenseiten vom Fett zu befreien, wird seitlich liegend das obere Bein in die Höhe gestreckt und gerade wieder nach unten gesenkt, aber nicht abgelegt.

20 Wiederholungen sollten für den Anfang pro Seite reichen, aber jedes Mal ein paar mehr gemacht werden. Schlanke Oberschenkelinnenseiten werden durch bestimmte Kniebeuge begünstigt. Sie werden auch „Sumo-Squats“ genannt.

Dazu stehen die Beine weiter auseinander als bei normalen Kniebeugen, etwa so wie bei Sumoringern. Die Beuge wird ganz normal ausgeführt, runter bis kurz vor Kniehöhe. Diese Übung ist zusätzlich perfekt für den Po und die Oberschenkeloberseite.

Diese Übung kann auf ganz unterschiedliche Art und Weise durchgeführt werden. Für Anfänger empfiehlt es sich liegend anzufangen. Dabei entfällt jede Anstrengung der Arme und der Rücken wird zusätzlich entlastet.

Auf dem Rücken liegend werden die Beine zuerst angewinkelt und dann gerade nach vorn ausgestreckt, ohne den Boden zu berühren. Die ausgestreckte Position sollte ein bis zwei Sekunden gehalten werden. Die Bauchmuskeln bleiben während der gesamten Übung angespannt.

Wird es im Liegen zu leicht, lässt sich die Übung wunderbar variieren; zum Beispiel im Sitzen mit nach hinten abstützenden Armen, auf einer Bank mit seitlich stützenden Armen oder auch zwischen zwei Balken im Schwebestütz.

Genauso variabel sind die Crunches. Die Normalform besteht darin, auf dem Rücken liegend, die Beine angewinkelt, den Oberkörper leicht nach oben anzuheben. Die Hände sind dabei hinter dem Kopf verschränkt.

Um die Übung richtig auszuführen, ist es wichtig, den Oberkörper nur soweit anzuheben, dass die Schultern geradeso den Boden nicht mehr berühren. Die Position des angehobenen Oberkörpers sollte auch ein bis zwei Sekunden gehalten werden.

Je nach Trainingsgrad kann diese Übung angepasst werden. Die Beine können zum Beispiel während der Durchführung im 90°-Winkel in der Luft angewinkelt sein oder auf einer Erhöhung in Kniehöhe ruhen. Auch ist es möglich die Knie an den Bauch zu ziehen und in dieser Position die Crunches zu verüben.

Die letzte Variante ist dabei die schwierigste Methode. Wird der Oberkörper nicht gerade, sondern nach rechts oder links innen hochgebeugt, so werden auch die seitlichen Bauchmuskeln durch die Crunches trainiert.

Auch indirekt kann etwas für die Bauchmuskulatur getan werden. Diese Übung beansprucht besonders die unteren Bauchmuskeln, trainiert aber auch die Oberschenkel mit. Dazu werden die Beine, auf dem Rücken liegend, zusammen angehoben bis sie mit dem Körper einen 90°-Winkel bilden.

Dann werden sie wieder gesenkt, aber nicht bis auf den Boden, und wieder angehoben. Um die Intensität zu erschweren, ist es auch möglich, nicht nur die Beine, sondern auch den Po leicht mit anzuheben.

Dies ist eine sehr anspruchsvolle Übung, die jedoch sehr viel bringt. Die Ausgangsposition ist der normale Stand. Aus diesem geht es in die kniende Position, von dieser aus in den Unterarmstütz.

Nun werden die Bauchmuskeln angespannt und mit einem Sprung nach vorn wieder in die Kniebeuge gegangen. Von der Kniebeuge aus wird nochmals in den Stand gesprungen. Diese Übung sollte mindestens zehn Mal hintereinander ausgeführt werden.

1. Der seitliche Hantelzug

Diese Übung ist besonders effektiv für die äußeren Bauchmuskeln und damit die sogenannten Rettungsringe. Dazu wird eine 2kg-3kg schwere Hantel oder eine entsprechend schwere Wasserflasche benötigt.

Im aufrechten Stand wir die Seite, mit der die Hantel festgehalten wird, seitlich nach unten gebeugt und langsam wieder heraufgezogen. Die Hand der anderen Seite kann locker auf der Hüfte aufliegen und stützend wirken. Das Hochziehen sollte mit angespannten Bauchmuskeln erfolgen. Pro Seite sind anfangs 20 Wiederholungen optimal.

Dazu werden die Beine in Rückenlage gerade nach oben gestreckt und die Hände hinter dem Kopf verschränkt. Nun wird der Oberkörper mit angespannter Bauchmuskulatur so weit nach oben gedrückt, dass die Schultern sich vom Boden abheben.

Diese Position sollte zwei Sekunden gehalten werden. Um den Schwierigkeitsgrad etwas zu erhöhen, können auch die Arme gerade nach hinten gestreckt und gleichzeitig mit dem Oberkörper angehoben werden, sodass das imaginäre Messer zusammenklappt. Der Oberkörper wird bei der schwierigeren Methode weiter angehoben.

Die Ausgangsposition des Brettrollers ist der Unterarmstütz. Hier sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass der Körper eine gerade Linie bildet und weder ein Hohlkreuz entsteht, noch dass der Po zu weit nach oben herausragt.

Aus der Position heraus wird angefangen sich starr nach vorn und hinten zu bewegen. Dies geschieht durch die Verlagerung des Gewichts auf den Zehenspitzen.

Diese Übung ist eine Vereinfachung des Burpees und somit optimal für Frauen. Ausgangsposition ist wieder der Unterarmstütz. Aus diesem heraus wird jeweils ein Knie bis hin zum Bauchnabel gezogen.

Immer abwechselnd, aber nicht springend, wird diese Übung durchgeführt. Um auch die seitlichen Bauchmuskeln zu beanspruchen, kann das Knie auch zur Seite geführt werden.

schließen

femcare kostenlos testen

Nicht nur der Spargel, ich vermute es war wilder Spargel, war ein super Leckerbissen, sondern - wie immer - alles was uns auf unseren Tellern serviert wurde. Z.B. mit einer Essenz aus Liebstöckel gefüllte Tortellini. Da beisst man drauf, und im Mund verteilen sich wohlige Geschmacksaromen. Das alles geschaffen aus einfachen Dingen wie Nudelteig und dem "gewöhnlichen" Liebstöckel, der schnell zu Dominaz neigt, und dann ordinär nach "Maggi" schmeckt.

Ich könnte noch den ganzen Tag meine Genusserlebnisse (jeder Bissen ein Hochgenuss!) in der Hisa Franko beschreiben. Kurz: Für mich ganz geniale Kochkunst. Denn hier werden die einzelne Zutaten, die immer aus der Nähe kommen, oft vom Garten oder der Wiese nebenan, so miteinander kombiniert, dass sie um ein vielfaches besser schmecken als alleine. Ohne die einzelnen Zutaten grossartig zu verändern, der Spargel bleibt, abgesehen von einigen braunen Flecken, so wie er geerntet wurde, nur schmeckt er um ein Vielfaches intensiver, und versetzt einen in einen Zustand von Glückseligkeit.

Neben dem lecker Essen, gibt es natürlich auch vorzüglichen, optimal zum Essen passenden Wein und Käse aus dem Keller von Valter Kramar, und originell und geschmackvoll designte Gästezimmer.

Ich bin sehr glücklich, diesen Ort seit fast 10 Jahren regelmässig geniessen zu können. Nach jedem Besuch bei Ana Ro� und Valter Kramar in der Hi�a Franko erweitere ich meine eigenen Kochkünste um die eine oder anderen Idee. Schliesslich ist ein gutes Essen immer ein kleiner Urlaub vom Alltag.

intakte Beziehungen im Freundes- und Arbeitskreis.

Gedankenfreiheit, Redefreiheit, freie Beruf- und Partnerwahl.

Verbundenheit zum Partner und zu Freunden, sowie Kontaktfreudigkeit.

Gesundheitssport beugt gegen Krankheiten vor:

&#61680; Risiko Sport im Alter

&#61680; Risiko Herzinfarkt/Herzerkrankungen:

3. Das Salutogenese- Modell:

Der Arzt Aaron Antonovsky stellt fest, dass Menschen unter identischen Stressbedingungen nicht krank werden (bisherige Meinung), sondern eher gesund bleiben. Er versuchte heraus zu finden, welche Faktoren dies sind, bzw. was krank macht.

Laut Antonovsky ist die Frage damit nicht mehr, warum wird ein Mensch krank, sondern warum bleibt er trotz vorhandener Risikofaktoren gesund?

4. Problem Gleichsetzung Gesundheit und meine Sportart –Handball-:

Nachmittag Walking an der frischen Lust, ca. 30 min. Danach aktive Erholung.

Vormittag Teppichgymnastik machen

Nachmittag Keine Belastung

Abendessen Kleiner Salat, reichlich Trinken

Vormittag Dehnen, strecken, einen Spaziergang machen

Mittagessen Kartoffeln mit Quark und Lachs, Mineralwasser trinken

Nachmittag Keine Belastung, ruhen

femcare auf rezept

Im Fettrechner die Kalorien und Nährwerte von Artikeln zahlreicher Hersteller und Marken. Nachfolgend kannst Du Dir alle Hersteller anzeigen lassen, deren Produkte in der Kalorientabelle vom Fettrechner aufgelistet sind:

Meist ist die Rede von „Kalorien“ (cal) - aber die Einheit „Kalorie“ wurde durch die Einheit „Joule“ (J) abgelöst. Mit diesem Rechner kannst Du Kalorien-Angaben (kcal) in kiloJoule (kJ) oder kJ-Angaben in kcal umrechnen.

Der Grundumsatz ist der Kalorienverbrauch, den Dein Körper im Ruhezustand hat. Er gibt die Energie an, die Du täglich verbrauchen würdest, wenn Du Dich gar nicht bewegen würdest. Hier rechnest Du Deinen Grundumsatz aus.

Der Energie- und Nährstoffbedarf von Säuglingen bemisst sich nach deren Körpergewicht. So rechnet man für Säuglinge pro Kilogram Gewicht 3,5 g Eiweiß, 6 g Fett und 13 g Kohlenhydrate pro Tag. Hier rechnest Du den Bedarf für Säuglinge aus.

Der (BMI) Body-Mass-Index ist ein Wert, mit dem Du feststellen kannst, ob Du Übergewicht, Untergewicht oder Idealgewicht hast. Er wird nach einer Formel berechnet, die Dein Gewicht ins Verhältnis zur Körpergröße setzt.

Bei fehlenden Gliedmaßen musst Du bei der Berechnung des BMI von einem „theoretischen“ Körpergewicht ausgehen. Der nachfolgende BMI-Rechner berücksichtigt verschiedene Amputationsgrade bei der Berechnung des Body-Mass-Index.

Mit diesem Rechner findest Du ganz einfach heraus, wie viel Du wiegen darfst, um einen bestimmten Body-Mass-Index (BMI) zu erreichen. Trag hier Deinen Wunsch-BMI ein, der Idealgewicht-Rechner auf Fettrechner.de errechnet dann, was Du wiegen darfst.

Wenn man von einer gleichmäßigen Fettverteilung am Körper ausgeht, kann man die Maßzahlen Halsumfang, Taillenumfang und Hüftumfang dazu verwenden, mit dem Körperfettrechner den Körperfettgehalt abzuschätzen.

Wie schnell du abnimmst, hängt davon ab, wieviel Energie Du isst und wieviel Energie Du verbrauchst. Mit dem Abnehmrechner kannst Du abschätzen, wie lange Du brauchst, bis Du mit Deiner Energiebilanz Dein Wunschgewicht erreichst.

Ähnlich wie der Abnehmrechner. Du kannst in diesen Rechner Dein Wunschgewicht eingeben und er rechnet aus, wieviele Kalorien Du täglich einsparen musst, um Dein Ziel in der gewünschten Zeit zu erreichen (und Dein Ziel evtl. realistischer formulieren).

Das Verhältnis von Taillenumfang zu Körpergröße (Waist to Height Ratio „WHtR“) ist eine Maßzahl, die dazu verwendet wird, um das Idealgewicht zu ermitteln. So wird als Kriterium zur Ermittlung von Übergewicht der Fettgehalt am Bauch verwendet.

Auch das Verhältnis von Taillenumfang zu Hüftumfang (Waist to Hip Ratio „WHR“) wird verwendet, um Übergewicht zu erkennen. Sitzt das Fett eher an der Taille („Apfelform“) oder an der Hüfte („Birnenform“)? Hier kannst Du Dein Taille-Hüfte-Verhältnis bestimmen.

als Ausdauersportler willst Du wissen, welches Training mehr bringt - z. B. eine Stunde mit einem Puls von 130 oder eine halbe Stunde mit einem Puls von 160 zu trainieren. Hier kannst Du ausrechnen, welches Training für Dich das effektivste ist.

Fasten bedeutet nicht zu hungern, sondern ist der bewusste Verzicht auf feste Nahrung für eine bestimmte Zeit.

Fasten hat eine jahrhundertelange Tradition. In der Medizin sind die bewusste Unterbrechung der Nahrungsaufnahme und deren Auswirkungen zu einem hoffnungsvollen Forschungsbereich geworden. Gesunde können durch das Fasten nicht nur ihre Essgewohnheiten ändern, sondern auch noch gute Laune bekommen. Wieso der Verzicht auf feste Nahrung gesund ist und welche gesundheitlichen Vorteile er hat, erklärt Prof. Dr. Andreas Michalsen, Chefarzt der Abteilung Naturheilkunde im Immanuel Krankenhaus Berlin und Inhaber der Stiftungsprofessur für klinische Naturheilkunde am Institut für Sozialmedizin, Epidemiologie und Gesundheitsökonomie der Charité-Universitätsmedizin Berlin.

n-tv.de: Fasten für Gesunde ist deutlich vom Heilfasten und von einer Fastentherapie zu trennen. Wieso?

Prof. Michalsen: Aus einer Vorsicht heraus. Fasten ist ja auch eine Form der medizinischen Therapie, die wir erfolgreich beispielsweise gegen Rheuma oder Bluthochdruck einsetzen. Fasten hat außerdem Auswirkungen auf die Funktion der Schilddrüse und auf die Verstoffwechselung von Medikamenten. Einige blutgerinnende Medikamente beispielsweise wirken während des Fastens doppelt so stark, Medikamente, die entwässern, muss man während des Fastens absetzen. Insofern ist es einfach eine Vorsichtsmaßnahme, Patienten nicht unbeaufsichtigt Fasten zu lassen. Aus diesem Grund gibt es die strategische Teilung zwischen Heilfasten und dem Fasten für Gesunde. Letztere können gut mit einem Fastenleiter, einer Fastengruppe oder auch einem Buch als Anleitung fasten. Kranke dagegen gehören zum Fasten in eine Klinik.

Kann der Verzicht auf Alkohol und Süßigkeiten während der Fastenzeit auch schon als Fasten bezeichnet werden?

femcare 100mg dosierung

Eine akute Gesundheitsgefahr besteht unter anderem bei

  • gleichzeitiger Drogen- Alkohol- oder Medikamentenabhängigkeit,
  • einem rapidem Abfall des Gewichtes in einen lebensbedrohlichen Bereich,
  • akuten körperlichen Folgeerscheinungen wie beispielsweise schwere Herz- Kreislaufstörungen,
  • schweren Depressionen und Psychosen sowie
  • Selbstmordgefahr.

Geeignete Klinken empfehlen neben Ärztinnen und Ärzten sowie Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten auch die Krankenkassen und Beratungsstellen für Essstörungen.

Erste Informationen über spezialisierte Kliniken erhalten Sie über

  • Hausärztinnen oder Hausärzte,
  • Kinder- und Jugendärztinnen oder Kinder- und Jugendärzte,
  • Ärztinnen und Ärzte für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie
  • Therapeutinnen und Therapeuten,
  • Beratungsstellen für Essstörungen,
  • Krankenkassen oder
  • Internetseiten der Kliniken.
  • Ausführliche Informationen bekommen Sie telefonisch oder bei einem Beratungsgespräch vor Ort.

Niedergelassene Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten informieren im Internet über ihre jeweilige Therapierichtung. Darüber hinaus genehmigen die gesetzlichen Krankenkassen bis zu fünf Probesitzungen. Diese werden auf Krankenschein abgerechnet. Die Probesitzungen sollen klären, ob eine Psychotherapie überhaupt sinnvoll ist und ob die Patientin bzw. der Patient und die Therapeutin bzw. der Therapeut zueinander passen.

Bei niedergelassenen Therapeutinnen und Therapeuten müssen Sie mitunter mit langen Wartezeiten rechnen. Beratungsstellen mit ambulanten Angeboten informieren per Telefon, im Beratungsgespräch oder bei Informationsveranstaltungen über ihr Therapieangebot. Auch hier sind Probesitzungen möglich.

Lassen Sie sich in einer Beratungsstelle mit dem Schwerpunkt Essstörungen oder einer psychosomatischen Ambulanz beraten. Hier bekommen Sie Tipps. Sie erfahren, wie Sie sich verhalten sollten und wie sie die betroffene Person zu einer Therapie bewegen können. Denn Überredungskünste oder gar Zwang helfen nicht weiter. Dort erfahren Sie auch, wann ein körperlicher Zustand lebensbedrohlich ist und ein sofortiges Handeln erforderlich wird.

Zunächst können Sie sich innerhalb dieses Online-Angebotes ausführlich über jede Essstörung informieren. Hier werden Ihnen die Ursachen und Symptome vorgestellt und Beratungs- und Behandlungsmöglichkeiten aufgezeigt. Sie sollten Ihre Sorgen auf jeden Fall ernst nehmen. Doch ob tatsächlich Magersucht, Bulimie oder Binge-Eating vorliegt, können nur Fachleute feststellen. Sie wissen auch, welche Behandlung möglicherweise ratsam oder notwendig ist. Empfehlenswert wäre es, wenn die Person als erstes ein Beratungsgespräch führt. Beispielsweise bei einer Beratungsstelle für Essstörungen, oder bei einer Psychotherapeutin bzw. einem Psychotherapeuten.

Darüber hinaus steht Ihnen und der betroffenen Person das anonyme Beratungstelefon der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung zur Verfügung. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beantworten ihre Fragen rund um das Thema Essstörungen. Unter der folgenden Telefonnummer bekommen Sie eine Erstberatung sowie Adressen, an die Sie sich wenden können.

Beratungstelefon der BZgA:

(Preis entsprechend der Preisliste ihres Telefonanbieters für Gespräche in das Kölner Ortsnetz)

Ja, die Selbsthilfeangebote gelten für Personen, die Betroffenen nahe stehen. Eine Selbsthilfegruppe soll Familie und Freunde entlasten. Sie können sich mit anderen austauschen und neue Wege finden, mit den Betroffenen umzugehen. Bevor Sie an einer Selbsthilfegruppe teilnehmen, sollten Sie sich zunächst in einer Beratungsstelle beraten lassen, Sie erfahren so mehr über die Merkmale der jeweiligen Essstörung. Außerdem können Sie sich über Hilfsangebote und die Arbeitsweise einer Selbsthilfegruppe informieren.

Offene Selbsthilfegruppen kann man jederzeit probeweise besuchen und dann entscheiden, ob man weiter teilnehmen möchte. Die Teilnehmer können die Gruppe jederzeit wieder verlassen. Geschlossene oder angeleitete Gruppen kann man in der Regel probeweise besuchen. Voraussetzung dafür ist aber Vorgespräch vor Ort oder am Telefon. Dabei wird gemeinsam entschieden, ob eine Probesitzung im individuellen Fall sinnvoll ist. Manche dieser Gruppen bieten auch offene Informationsabende an.

In einer geschlossenen Gruppe verpflichten Sie sich, über einen bestimmten Zeitraum regelmäßig teilzunehmen.

Es gibt viele Selbsthilfegruppen. Sie arbeiten nach unterschiedlichen Ansätzen. Deshalb ist es sinnvoll, sich über die verschiedenen Arbeitsweisen zu informieren. Die Beratungsstellen für Essstörungen unterstützen Sie, wenn Sie eine passende Selbsthilfegruppe suchen. Informationen über Selbsthilfegruppen finden Sie auch im Internet. Darüber hinaus helfen die Kontakt- und Informationsstellen für Selbsthilfegruppen (www.nakos.de).

Meist ist die Teilnahme an einer Selbsthilfegruppe kostenlos. Manche erheben eine geringe Gebühr. Die einzelnen Selbsthilfegruppen regeln das unterschiedlich. Am besten erkundigen Sie sich vorab.

Nein. Frauen haben zwar häufiger eine Essstörung als Männer. Aber beispielsweise bei den Magersüchtigen ist der Anteil der Männer bei fünf bis zehn Prozent. In Deutschland sind damit etwa 90 000 Jugendliche und junge Männer betroffen.

Es gibt viele verschiedene Anzeichen für eine Essstörung. Vorsicht ist geboten wenn die betroffene Person

  • sich übertrieben stark mit dem Thema Nahrung beschäftigt,
  • ständig nur ans Essen oder Nicht-Essen denkt,
  • sich extrem einseitig ernährt,
  • isst oder hungert, um Gefühle zu unterdrücken oder Konflikte zu vermeiden,
  • stark an Gewicht verliert,
  • ein gestörtes Körper- und Selbstwertgefühl hat,
  • unter Hormonveränderungen leidet,
  • übertrieben viel Sport treibt oder
  • leistungssteigernde Substanzen wie Anabolika einnimmt (Hinweise dafür können körperliche Anzeichen wie z.B. Akne oder Veränderungen an den Brustwarzen sein)

Viele Beratungsstellen sind für Männer und Frauen gleichermaßen da. Es gibt aber Ausnahmen. Frauenberatungsstellen und Mädchenhäuser zum Beispiel sind speziell auf weibliche Betroffene ausgerichtet. Fragen Sie direkt beim ersten Kontakt mit der Beratungsstelle nach Angeboten für Männer. Darüber hinaus können Sie das anonyme Beratungstelefon der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung nutzen. Die Mitarbeiter beantworten ihre Fragen rund um das Thema Essstörungen.

Unter der folgenden Telefonnummer bekommen Sie eine Erstberatung sowie Adressen, an die sie sich wenden können. Beratungstelefon der BZgA

(Preis entsprechend der Preisliste ihres Telefonanbieters für Gespräche in das Kölner Ortsnetz)

Vorsicht vor Websites oder Beiträgen im Internet, die Essstörungen verherrlichen! Im Internet gibt es viele Informationen zu Essstörungen. Doch manche Angebote sind nicht seriös. Sie verherrlichen die Krankheiten als Lebensstil, als Modeerscheinung und verharmlosen bewusst ihre Folgen für die Gesundheit. Das zeigt sich schon an den verniedlichenden Bezeichnungen: „Pro Ana“ steht für Magersucht (Anorexia nervosa) und „Pro Mia“ für Bulimie (Bulimia nervosa). Auch auf Videoplattformen, in Blogs, sozialen Netzwerken, Diskussionsforen oder Chats kann es Beiträge zu Pro Ana oder Pro Mia geben.

Statt Hilfe zu geben, um aus der Erkrankung auszusteigen, spornen die Beiträge und Angebote dazu an, an der Essstörung festzuhalten. Sie motivieren zum Nachahmen und Durchhalten. Der Austausch in geschlossenen Zirkeln stärkt die eigene verzerrte Körperwahrnehmung. Zunehmend geht der Bezug zur Realität verloren. Die Gemeinschaft im Internet suggeriert ein Wir-Gefühl, das die Betroffenen abhalten kann, sich gegen die Krankheit zu stellen. Alles zielt darauf ab, die Krankheit zu erhalten, und das hat schwere gesundheitliche Folgen.

Folgendes weißt auf Pro Ana und Pro Mia hin:

  • Anas Brief / Mias Brief der die Essstörung als einzig wahre Freundin darstellt,
  • Gebote, Gesetze, Glaubensbekenntnisse, Psalmen, Verhaltensanweisungen in Form von Glaubensregeln,
  • Fotos und Videos als Inspiration zum Dünnsein, so genannte Thinspirations (thin = englisch "dünn"),
  • Tipps und Tricks zum Abnehmen und zum Geheimhalten der Essstörung,
  • Motivation und „Hilfen“, z. B. in Form von Motivationsverträgen, Abnehm-Wettbewerben, Ess- und Gewichtstagebüchern, Suche nach Partnerinnen und Partnern zum Abnehmen,
  • Pro-Ana- und Pro-Mia-Foren, häufig „hinter verschlossenen Türen“ (der Zugang ist nur mit einem Passwort möglich).

  • Leben und Alltag
    • Gewichtszunahme
  • Beschwerden
    • Übelkeit
  • Vorsorge
    • HIV-Test
    • Ultraschalluntersuchungen

femcare in deutschland kaufen ohne rezept

Achtung Zucker – weißer raffinierter Zucker sowie Süßstoffe haben ab jetzt ausgedient. Viel besser sind natürliche Süßungsmittel wie Honig, Agavendicksaft oder Ahornsirup. Sie sind hoch konzentriert und gesünder. Außerdem reicht eine kleinere Menge, um die Speisen zu süßen.

Achtung vor Obst als Dickmacher – Obst gilt gemeinhin als gesund und wird beim Abnehmen empfohlen. Weintrauben, Bananen und Birnen sind jedoch reich an Kohlenhydraten und Zucker und somit nicht geeignet beim Abnehmen. Sie sind vielmehr als Belohnung geeignet.

Ein Ende dem Weißmehl – ob Brot, Kochbeutelreis oder Pasta, die meisten dieser Produkte werden ohne großes Nachdenken als Weißmehlprodukte gekauft und konsumiert. Dabei sollten sie alle durch Vollkornprodukte ersetzt werden.

Diese haben zwar mehr Kalorien pro 100 Gramm, machen aber viel länger satt und verhindern Heißhungerattacken. Die Folge: weniger Gesamtkalorien am Tag.

Werden all diese Tipps beachtet, so sollte die Erstellung eines neuen Ernährungsplans kein Problem mehr darstellen. Viel Fleisch und Fisch, weniger Kohlenhydrate und viele Vitamine und Vitalstoffe lautet die allgemeine Regel für eine gesunde Ernährung.

Es gibt jedoch auch spezielle Nahrungsmittel, die das Bauchfett schneller schmelzen lassen und somit unbedingt auch auf den Speiseplan gehören. Diese sind: Brokkoli, Ingwer, Zitrone, Himbeeren, Tomaten, Äpfel, Chili, und Karotten.

Jedes dieser Lebensmittel hat seine eigenen Kräfte, um das Bauchfett zum Schmelzen zu bringen. Aber alle haben eines gemeinsam – sie sind gesund und sorgen in Verbindung mit einer ganzheitlichen, gesunden Ernährung für allgemeines Wohlbefinden.

Zusätzlich zu der gesunden Ernährung ist es wichtig, gewisse sportliche Übungen mit in den Tag einzubauen. Nur die Fettreduktion allein macht nämlich noch keinen straffen und schönen Bauch.

Wie eingangs erwähnt, ist es zu Beginn wichtig, dass das innere Bauchfett schmilzt, sodass die Muskeln im Anschluss definiert werden können. Die besten Übungen dazu sind Ausdauerübungen. Wichtig ist dabei nicht von null auf hundert zu starten.

Wer sonst überhaupt keinen Sport treibt, tut dem Körper nichts Gutes, wenn er am ersten Tag direkt zehn Kilometer laufen geht. Die Motivation ist zwar hoch, dennoch sollte klein angefangen werden.

Laufen, Radfahren, Schwimmen, Skaten oder Walken eignen sich besonders gut für den Fettabbau. All diese Sportarten sollten mindestens für zwanzig Minuten ausgeführt werden, um den Fettabbau im Körper zu begünstigen.

Mit der Zeit wird eine deutliche Steigerung der Fitness zu bemerken sein, sodass längere Distanzen kein Problem mehr werden. Schon nach wenigen Wochen wird sich eine deutliche Reduktion des Bauchfettes abzeichnen.

Gleichzeitig mit der Verbesserung der Ausdauer und den ersten Erfolgen kann auch mit den gezielten Übungen zum Muskelaufbau begonnen werden.

Gezieltes Abnehmen wird von vielen Trainern immer wieder als nicht möglich beschrieben. Wer Ausdauertraining betreibt und die Ernährung umstellt, tut schon einiges für eine Gewichtsabnahme.

Dennoch wird bei diesen Sportarten generell am ganzen Körper Fett verbrannt und nicht punktuell an Bauch, Hüfte, Oberschenkel oder dem Po. Jede einzelne Sportart hat aber auch ihre bestimmte Zone, an der sie wirkt.

Das heißt, dass im Allgemeinen zwar immer der ganze Körper trainiert wird, aber trotzdem je nach Sportart eine bestimmte Zone ganz besonders beansprucht wird. Beim Laufen sind das zum Beispiel die Beine und der Po.

An diesen Stellen wird auch der Muskelkater auftreten, wenn zu hart trainiert wurde. Das zeigt genau, dass dort aber auch etwas passiert ist. Beim Schwimmen werden die Arme und Schultern besonders belastet, daher können sie schmerzen, beim Rückenschwimmen tritt der Bauch in den Trainingsvordergrund.

So hat jede der Ausdauerübungen, die zum ganzheitlichen Abnehmen gedacht ist, auch ihre spezielle Körperpartie, die sie etwas mehr beansprucht. Durch diese vermehrte Beanspruchung wird wiederum mehr Muskelmasse aufgebaut.

Und mehr Muskelmasse bedeutet einen erhöhten Gesamtumsatz der Kalorien. Folglich ist es ein Irrglaube, dass nicht gezielt an Bauch, Hüfte, Oberschenkel und Po abgenommen werden kann.

femcare für die frau ohne rezept

Wer vor seiner Gichterkrankung relativ viel Alkohol getrunken hat, nimmt wahrscheinlich ganz von selbst ab, wenn er den Alkoholkonsum auf ein Minimum reduziert.

Beim Abnehmen kann es jedoch schwierig werden, seine Muskeln zu erhalten oder sogar neue Muskeln aufzubauen, wenn man nur hin und wieder geringe Mengen magere Milchprodukte isst.

· Verzichten Sie auf purinreiche Nahrungsmittel, z.B. Innereien, viele Fleischsorten, manche Fische.

· Essen Sie soviel fettarme Milchprodukte wie Sie wollen.

· Trinken Sie reichlich Wasser.

· Essen Sie, wenn Sie hungrig sind, aber langsam.

· Essen Sie nicht, wenn Sie nur Appetit haben.

· Essen Sie sich bei jeder Mahlzeit satt.

We appreciate your feedback on how to improve Yahoo Search. This forum is for you to make product suggestions and provide thoughtful feedback. We’re always trying to improve our products and we can use the most popular feedback to make a positive change!

If you need assistance of any kind, please visit our community support forum or find self-paced help on our help site. This forum is not monitored for any support-related issues.

The Yahoo product feedback forum now requires a valid Yahoo ID and password to participate.

You are now required to sign-in using your Yahoo email account in order to provide us with feedback and to submit votes and comments to existing ideas. If you do not have a Yahoo ID or the password to your Yahoo ID, please sign-up for a new account.

If you have a valid Yahoo ID and password, follow these steps if you would like to remove your posts, comments, votes, and/or profile from the Yahoo product feedback forum.

Past several months now, Yahoo has been blocking a server which STOPS our Email.

Yahoo has been contacted by the server owner and yahoo has CLAIMED it would not block said server, YET it is still being blocked. CEASE & DESIST

Please give me the suggestion about it.

A piece of content that is on Yahoo Finance does not actually appear in Yahoo search results when searching by headline/title of story.

Is there a reason for this, or a way to reindex?

can i find an email i had made can it be linked?

In the Sunday paper I didn't like the report of "the treatment of Homeless people" They need help not have their homes (tents etc.)

add search box to inbox e-mail or add individual column sort arrows for alphanumeric order. This helps sorting by date, by sender or subject line.

femcare für die frau ohne rezept

Findest Du also das DHS und kann die Situation so nicht mehr vorkommen, dann werden die Schienen automatisch gegenstandslos.

Ein sehr schönes Beispiel für das Auflösen der Schiene ist der ‚alte‘ Erfahrungsbericht von 1999 auf der Seite von Helmut Pilhar. Dort geht es um Aphthen und eine vermeintliche Nußallergie.

Das Herausfinden des DHS ist oft nicht so einfach. Wenn Du aber weißt, wonach Du suchen mußt (in Deinem Beispiel eine Flüchtlings- Alleingelassenseins- oder Existenzangst-Situation), wird die Sache deutlich vereinfacht.

Bis die Tage – bleib gesund

Hallo Zusammen,darf ich mal mein Beispiel zur Diskussion stellen:

als Säugling ohne Milch der Mutter,dafür Ammenmilch,gesäugt,wurde ich mit etwa 6 Wochen todkrank,nähere Angaben fehlen,zur NotOP ins Kinderkrankenhaus gebracht,irgendetwas am Hals wurde gemacht. dann mußte ich dort ohne Eltern bleiben,etwa eine Woche.Da ich auch viel geweint habe,wurde ich ins oft hinterste Zimmer von den Eltern gebracht.Ich bin mollig,seit ich denken kann und habe eine wahre Diätmarathonie hinter mir.Was kann ich nach der Erkenntnis nun tun,um den Konflikt aufzulösen in richtiger Weise?

Vielen Dank für eure Tipps.Und liebe Grüße von Monika

Darf ich fragen was Hammer gesagt hat beim Telefonat, das nicht „sauber“ war? Ich befasse mich gerade ganz neu mit dem Thema Hammer, Neue Medizin, 5bng deswegen würde mich das sehr interessieren. Hattest du auch Kontakt zu Dr Mohr oder nur zu Hammer?

Dr. Hamer (nicht Hammer) war in seinen Richtlinien und Ausführungen immer geradlinig und ohne Kompromisse vorgegangen.

Wenn er einen Tipp, oder eine Richtung, zur Heilung, vorgegeben hatte, dann gab es keine

Kompromisse. Er wusste aus erster Hand was zu tun war. Er war ja Schulmedizinisch ausgebildet und war der Wegbereiter für die „5 biologischen Naturgesetzte“.

Wenn er also eine Richtung vorgab, dann kann es auch sein, dass er mal jemandem grob „vor den Kopf“ gestoßen hatte, wenn man seinen Ratschlägen nicht Folge leistete (siehe Buch – Chemotherapie? Nein, danke!)

Im Umfeld von Dr. Hamer gibt es natürlich auch einige Fachleute, die sein Handwerk, jetzt nach seinem Tod, weiterführen können.

Gott sei Dank, kann man da nur sagen, dass die Kenntnisse weiter getragen werden…!

Unter Anderen gibt es hier den Heilpraktiker (nicht Dr.) Siegfried Mohr in Köln…!

Er ist einer der ersten gewesen, die mit den 5BN, in Deutschland, gearbeitet haben. Die Auswertung von Schädel CT´s, ohne Kontrastmittel, ist bei ihm möglich.

So wie es aussieht, ist Monika auf einem spirituellen Weg, und auf diesen Wegen geht es manchmal sehr sensibel zu.

Wenn man aber das Gesetzt der Resonanz (auch zwischen Menschen) berücksichtigt, dann kann man sagen, dass das Zusammentreffen von Monika und Dr. Hamer nicht falsch war…!

in die Diskussion möchte ich mich gerne einschalten.

Ich nehme an, du denkst bei deinem molligen Wesen an einen der drei Möglichkeiten wie Flüchtling- Alleingelassen- oder Existenzangst-Konflikt !

Ich selbst war in einer sehr schlechten Verfassung nach dem Tod meiner Frau, im Jahre 2012.

Da ich mich schon sehr lange mit der GNM befasse, habe ich auch Verbindung zu Herrn Siegfried Mohr, einem Heilpraktiker in Köln. Ich trug ihm meine Symptome telefonisch vor, und er entschied sich für ein Hirn-CT, von mir, ohne Kontrastmittel.

femcare für die frau ohne rezept

ausreichende Desinfektion der Injektionsstelle, abreiben mit einem sterilisiertem Tupfer

Medikament unter aseptischen Kautelen erst unmittelbar vor Verwendung aufziehen

die i.m.-Injektion in den Oberschenkel ist für ölige oder korticoidhaltige Lösungen sowie Antibiotika und Antirheumatika nicht geeignet

i.m.-Injektionen sind ausschließlich als ventrogluteale Injektion nach von Hochstätter (bei Erwachsenen), bzw. als Injektion nach der "Crista - Methode nach von Sachtleben" (bei Kindern oder kachektischen Erwachsenen) durchzuführen

die Injektion erfolgt in der Regel senkrecht (90 O ) zur Körperachse

bei Säuglingen wird der Oberschenkel ausdrücklich für i.m.-Injektionen empfohlen, da die Gesäßmuskulatur erst im Alter von 2 Jahren ausreichend entwickelt ist

bei der i.m.-Injektion sind grundsätzlich nicht mehr als 5ml Lösung zu injizieren

bei der Injektion in den Oberarmmuskel sollten maximal 2ml Lösung injiziert werden, dabei darf es sich nicht um schwer resorbierbare oder aggressive Medikamente handeln - Beachtung der Injektinsvorschriften des Herstellers

die Durchführungsverantwortung liegt bei der examinierten Krankenschwester / dem Krankenpfleger

- die Durchführung einer i.m.-Injektion durch eine(n) SchülerInn bedarf in jedem Fall der Beaufsichtigung durch eine examinierte Pflegeperson

Beschreibung der einzelnen Injektionstechniken :

1. Injektion in den Musculus Gluteos Medius

2. Injektion in den Musculus Deltoidius

3. Injektion in den Musculus quadriceps femoris

1. Injektion in den Musculus Gluteos Medius

Der Patient legt sich auf die Seite und zieht die Knie leicht an (stabile Seitenlage), die Krankenschwester / der Krankenpfleger steht hinter dem Patienten

Die Krankenschwester / der Krankenpfleger tastet die knöchernen Anhaltspunkte

Bei rechter Seitenlage des Patienten:

Mit dem Mittelfinger: Darmbeinstachel (Spina iliaca superior)

Mit dem Zeigefinger: Darmbeinhöcker (Christa eminenta)

2 cm in Richtung Oberschenkelstreckseite verschieben und Handteller auf den: Großen Rollhügel (Trochanter) legen.

Zwischen den gespreizten Fingern befindet sich im unteren Drittel die Injektionsstelle.

2. Injektion in den Musculus Deltoidius

3. Injektion in den Musculus quadriceps femoris

Motto: Gute Frage - Schlechte Antwort!

Gutefrage.net oder gutefrage."net-wirklich" (Werbeslogan: Gute Frage - schlechte Antwort!) ist die scherzhafte Bezeichnung für eine Internetseite mit richtig schlechten Fragen. Die Seitenbetreiber bezeichnen sich selbst als eine Ratgeber-Community, deren Rat man aber auch auf anderen Seiten, z.B. denen bei Google finden kann. Fragen, die ernsthaft auf Ratsuche ausgerichtet sind, heißen dort "Richtlinienverstoß" und werden unbarmherzig gelöscht, genauso wie alle sinnvollen Antworten. Ähnlich verhält es sich mit Fragen oder Antworten, die auf einen Schulabschluss des Schreibers schließen lassen. Bevor aber eine tatsächlich gute Frage wegen "Richtlinienverstoßes" gelöscht wird, wartet der "Support" ab, bis eine ausreichend große Zahl von Usern die Frage gut beantwortet hat. Denn dann macht das Löschen erst richtig Spaß.

Ein weiteres Ziel der Seite ist es, so viele schwachsinnige Fragen zu sammeln, bis sie irgendwann wegen Datenbanküberlastung zusammenbricht und ihre obersten Links in den Anzeigeseiten konkurrierender Suchmaschinen nicht mehr funktionieren. Es wäre natürlich ganz schön blöd, wenn das passiert, denn dann würden die ratsuchenden Laien an ihren Heimrechnern vermutlich verzweifeln und bei Gutefrage.net die Frage stellen, ob ihre Internetverbindung unterbrochen wurde. Warum? Tja, gute Frage.

Aufgrund diverser intelligenter Formulierungen, die es Usern in der Vergangenheit sehr schwer machten, manche Fragen zu verstehen - gibt es natürlich die Richtlinien zur Verfassung einer guten Frage:

  1. Die Frage sollte möglichst ungenau und irreführend gestellt werden! Beispiel: „Brauche dringend Hilfe. 1“ oder „Frage steht oben.“
  2. Korrekte Grammatik und Rechtschreibung sind verboten. Einen Gutefrage-"Moderator" zu einer Prüfung grammatikalischer Fragen darf es nicht geben!
  3. Jede Interpunktion sollte unterlassen werden (mit Ausnahme von Formulierungen wie "HIIIIILFEEE. ", die sind gerne gesehen!)
  4. Großschreibung aller Buchstaben ist erwünscht.
  5. Mundartliche Formulierungen sind eigensprachlich und werden selbstverständlich als gültige Beiträge zugelassen. - Beispiel: "Trummi kaputt wat nu?" oder "wenn ich mir ein rubeln tuh kommt Meine mama unt haut misch"oder "wad is seite von google")
  6. Gut gegliederte und übersichtliche Texte, die freche und gezielte Nutzung von Absätzen und Zeilenumbrüchen sowie die Nutzung übersichtlicher Gliederunglisten sind gänzlich regelwidrig!

Hauptphänomen der Seite sind die Nutzer, die sich alle nicht an die Richtlinien halten. Egal mit wie viel IQ ein Nutzer ausgestattet ist, gegen die Regeln verstößt er immer, meistens schon dadurch, dass sind dann wieder bei anderen Nutzern beschwert, „sie sollten doch lieber mal in die Richtlinien schauen“. Die Aufforderung, „Schau in die Richtlinien“ ist nämlich selbst ein Richtlinienverstoß, da man gar nicht auf die Frage antwortet, was ja auch nicht erlaubt ist. Von daher verstößt auch der "Support" durch seine reine Existenz schon gegen die Richtlinien.

Bevor man sich auf Gutefrage.net anmeldet, sollte man erst einmal die Fragen kennenlernen, die sich mit der Zeit ständig wiederholen. Auch nach dem Tod eines Nutzers, kommt trotzdem immer eine ähnliche Frage zum Vorschein, was wohl beweist, dass Wiedergeburt existiert.

femcare nur gegen rezept

Die Bauchspeicheldrüse – in der Medizin Pankreas genannt – ist etwa 15 Zentimeter lang und wiegt zwischen 70 bis 100 Gramm. Sie ist eines unserer wichtigsten Organe, denn sie regelt den Blutzucker-Haushalt und produziert die Hormone, die dafür notwendig sind: Insulin und Glucagon. Doch das ist nicht alles: Die Bauchspeicheldrüse produziert rund 30 verschiedene Verdauungs-Enzyme, die unsere Nahrung in kleinste Teile zerlegen. Wenn diese Enzyme und damit die von ihnen gesteuerten Verdauungssäfte fehlen, dann ist der Darm nicht mehr fähig, die Nahrung richtig zu verarbeiten. Die darin enthaltenen Vitalstoffe können dann nicht ins Blut aufgenommen werden. Die Folge: Verdauungsstörungen wie Durchfall, Blähungen, Bauchkrämpfe.

Wenn die Bauchspeicheldrüse krank wird, dann ist das in vielen Fällen eine Katastrophe für den Organismus. Denn sie hat eine Schlüsselstellung für unsere Gesundheit. Man unterscheidet zwischen drei möglichen Störungen im Bereich der Pankreas-Drüse: Es gibt eine sehr seltene vererbte Fehlfunktion. Dann kennt man in der Medizin die akute Entzündung, die chronische Entzündung und den Tumor.

  • Bei der akuten Bauchspeicheldrüsen- Entzündung setzen plötzlich heftige, gürtelförmige Schmerzen im Oberbauch ein, die bis in den Rücken oder bis in den Brustkorb ausstrahlen. Dazu kommen oft Übelkeit, Erbrechen und Fieber. Ausgelöst wird die Entzündung meistens durch chronischen Alkohol-Missbrauch oder durch Gallensteine, die den Abfluss der Bauchspeicheldrüse verstopfen und verhindern, dass die Verdauungs-Säfte weiter fließen können. Der Betroffene muss in ein Krankenhaus, wird mit Schmerz-Medikamenten versorgt und darf einige Zeit nichts essen.
  • Bei einer akuten Entzündung erholt sich der Patient binnen weniger Tage. Die chronische Entzündung wird oft jahrelang nicht bemerkt. Die Krankheit zerstört die Bauchspeicheldrüse nach und nach. Bei jedem zweiten Patienten wird eine Operation notwendig. Die wichtigste Maßnahme ist der absolute Verzicht auf Alkohol.
  • Beim Tumor in der Bauchspeicheldrüse gibt es den gutartigen und den bösartigen. Er wächst lange Zeit, ohne dass man ihn bemerkt. Wenn Oberbauch-Schmerzen, Gelbsucht und Gewichtsverlust auftreten, dann hat sich der Tumor meist schon stark ausgebreitet.

Verständlich, wenn man das alles so liest, dann stellt man sich als gesunder Mensch die Frage: „ Was kann ich selbst tun, damit meine Bauchspeicheldrüse gesund bleibt?“

Ein ganz wichtiges Thema ist regelmäßiger Alkhol-Genuss in größeren Mengen. Das ist ein wesentlicher Risiko-Faktor für eine Bauchspeicheldrüsen-Erkrankung. Das betonen auch immer wieder internationale Experten der Weltgesundheits-Organisation (WHO).

Auch große Mengen an fetter Nahrung bilden eine Gefahr für die Bauchspeicheldrüse, weil jene Enzyme, die für die Fettverdauung vorhanden sind, überfordert werden. Verhängnisvoll ist die Kombination von zu viel Fett und zu viel Alkohol.

Die Bauchspeicheldrüse schätzt sehr eine ausgewogene, gesunde Ernährung und tägliche körperliche Bewegung. Experten betonen: Allein damit könnte man 58 Prozent der Bauchspeicheldrüsen-Erkrankungen vermeiden.

Auch Bitterstoffe in unserer täglichen Nahrung sind ein wertvoller Beitrag zur Gesunderhaltung der Bauchspeicheldrüse. Sobald Zunge und Gaumen Bitterstoffe wahrnehmen, schütten die Drüsen des Magens, der Galle und der Bauchspeicheldrüse ihre Verdauungssäfte aus. Parallel wird die Darmtätigkeit aktiviert. Man hat das schon sehr früh erkannt. Darum ist es seit Langem üblich, vor der Mahlzeit einen bitteren Aperitif oder nach dem Essen einen Magenbitter oder Wermutwein zu servieren. Man verwendet für Getränke, welche der Bauchspeicheldrüse gut tun, Pflanzen und Gewürze wie die Mariendistel, Kalmus, Kümmel, Gewürznelken, Curry, Zimt, Koriander, Galgant, gelber Enzian und Löwenzahn.

Natürliche Bitterstoffe aus der Nahrung liefern auf dem Teller die Salate Rucola, Radicchio, Chinakohl und als Gewürz das Lorbeerblatt. Und natürlich die Artischocke, aus deren Blättern sogar Präparate gegen Verdauungs-Probleme hergestellt werden. Alle Speisen, die mit folgenden Gewürzen zubereitet werden, tun der Bauchspeicheldrüse gut: Anis, Fenchel, , Schafgarbe, Kamille, Majoran, Hopfen, Liebstöckel, Tausendgüldenkraut, Thymian, Kerbel, Estragon und Angelika-Wurzel.

Und da die Bitterstoffe der Bauchspeicheldrüse gut tun, ist es auch gut so, wenn jemand nach dem Essen einen Espresso genießt. Er liefert ebenfalls Bitterstoffe, die auf die Darmtätigkeit anregend wirken.

Eine sehr empfehlenswerte Maßnahme für die Bauchspeicheldrüse: Legen Sie nach dem Essen eine mit warmem Wasser gefüllte Gummiwärm-Flasche auf den Bauch. Das kann mitunter sehr rasch Entspannung im Oberbauch schaffen.

Wichtig für eine gesunde Bauchspeicheldrüse, damit sie gesund bleibt: Langsam essen, die Nahrung gut kauen und lange einspeicheln. Das entlastet die Arbeit des Darms. Und dabei sollte man absolute Ruhe und keinen Stress haben. Es ist im Interesse der Bauchspeicheldrüse auch sehr wichtig, dass man als berufstätiger Mensch die Mittagspause besser einteilt. Man sollte nicht gleich unmittelbar von der Arbeit aufstehen und in die Kantine eilen, sondern besser zuerst einen stressabbauenden Spaziergang im nahen Park macht und dann erst zum Essen geht.

Apropos Essen: Speziell in der kalten Jahreszeit gibt es ein sehr beliebtes Gemüse, das mit seinen Vitalstoffe – allen voran der Carotinide im Fruchtfleisch – der Bauchspeicheldrüse sehr gut tut, und das ist der Kürbis in allen Varianten zubereitet.

Die verdauungsfördernden, positiven Eigenschaften der Bauchspeicheldrüse werden massiv gestört, wenn man immer nur den Lift und die Rolltreppe nimmt und keine Bewegung macht, wenn man überwiegend vitalstoffarme Industrie-Nahrung zu sich nimmt und wenn man durch zu große Nahrungsmengen mehr Energie erzeugt, als man verbraucht. Das mag die Bauchspeicheldrüse gar nicht. Und wenn die aus der Nahrung gelöste Energie in Form von Glucose in der Blutbahn zirkuliert, steigert die Bauchspeicheldrüse ihre Hormon-Produktion für das Insulin. Nach und nach gerät der Stoffwechsel dadurch aus dem Gleichgewicht. Mit der Zeit steuert der Betroffene in eine Diabetes Typ 2- Erkrankung.

Darum sollten wir alle Tag für Tag an unsere Bauchspeicheldrüse denken und alles meiden, was für die Drüse und für uns selbst gefährlich werden kann.

Regeln für den Gesundheitssport

femcare tabletten wie lange

Sodbrennen: Bananen wirken im Körper auf natürliche Weise gegen Säure. Essen Sie daher eine Banane, wenn Sie an Sodbrennen leiden.

Mückenstiche: Bevor Sie zum Arzneischrank greifen, versuchen Sie doch mal, die Innenseite der Bananenschale auf den Mückenstich zu reiben. Viele Leute finden es erstaunlich wirksam, gegen die Schwellung und den Juckreiz.

Nerven: Der hohe Vitamin-B-Gehalt hilft, das Nervensystem zu beruhigen.

Temperatursteuerung: Viele andere Kulturen sehen Bananen als eine „kühlende“ Frucht, die sowohl die körperliche als auch emotionale Temperatur von werdenden Müttern reduzieren kann. In Thailand zum Beispiel essen schwangere Frauen Bananen, damit ihre Kinder mit einer kühlen Temperatur geboren werden.

Jahreszeitabhängige Depressionen: Bananen können Abhilfe schaffen, denn sie enthalten den natürlichen Stimmungsaufheller Tryptophan.

Rauchen: Nein. Bananen kann man nicht rauchen. Naja, Sie können schon, wenn Sie wollen, aber ich bin mir sicher, sie eignen sich nicht dazu. Jedoch können sie Ihnen dabei helfen, das Rauchen aufzugeben. Die Vitamine B6 und B12, Kalium sowie Magnesium helfen Ihren Körper, mit dem Nikotinentzug besser zurechtzukommen.

Stress: Kalium ist ein lebensnotwendiges Mineral. Es hilft, den Herzschlag zu normalisieren, liefert Sauerstoff ans Gehirn und reguliert den Wasserhaushalt im Körper. Wenn wir Stress haben, steigt der Stoffwechsel und damit sinkt der Kaliumgehalt. Das kann durch einen kaliumreichen Bananensnack ausgeglichen werden.

Warzen: Diejenigen, die gern Naturheilmittel verwenden, schwören auf die Bananenschale, um eine Warze loszuwerden. Legen Sie die Schale mit der gelben Seite nach oben auf die Warze und fixieren Sie sie mit einem Pflaster oder Verband.

Die DAK-Gesundheit ist eine der größten Krankenkassen in Deutschland. Sie hat nahezu in allen größeren Orten Servicezentren. So ist Ihr Weg zum direkten Ansprechpartner nie weit, und auf Wunsch kommen die DAK-Gesundheitsberater auch zu Ihnen nach Hause.

Die DAK-Gesundheit ist auch online für Sie da. Vieles können Sie einfach unter www.dak.de in einem besonders datengeschützen Bereich erledigen. Per Online-Chat beantworten die DAK-Gesundheitsberater montags bis freitags von 12 bis 20 Uhr Ihre Fragen. Und telefonisch ist die Kasse rund um die Uhr, 24 Stunden am Tag, erreichbar. Das gilt sowohl für medizinische Beratung wie auch für Fragen der DAK-Leistungen. Dieser umfassende Service ist TÜV geprüft und bereits mehrfach von Verbrauchermedien ausgezeichnet worden.

Vor allem für junge Familien bietet die DAK-Gesundheit viel: Zum Beispiel den Junior-Aktivbonus, der speziell auf Kinder und Jugendliche zugeschnitten ist. Wer mitmacht und sich wichtige Untersuchungen, Impfungen und sportliche Aktivitäten bescheinigen lässt, kann bis zu 1.626 Euro als Prämie bekommen.

Hier können Sie schnell, sicher und bequem einen Antrag auf Mitgliedschaft in der DAK Gesundheit anfordern. Ihre Daten sind sicher: Sie werden verschlüsselt übertragen.

Fax: individuell je nach Geschäftsstelle

Ermäßigter Beitragssatz: 15,50 %

Zahl der Versicherten: 5803200 (01.10.2017)

Mitgliedschaft bundesweit möglich.

Zahl der Geschäftsstellen: 399

Kundentelefon: 040 325325555 (24 Stunden, 365 Tage)

Hotline medizinische Beratung: 040 325325800 (24 Stunden, 365 Tage)

Arbeitgebertelefon: 040 325325810

  • Hotline zu Beiträgen und Leistungen an 7 Tagen pro Woche
  • Medizinische Hotline / Ärztehotline an 7 Tagen pro Woche
  • Vermittlung von Facharztterminen
  • Spezialistenempfehlungen
  • Unterstützung bei der Wahl eines Krankenhauses
  • Freie Krankenhauswahl
  • Auslandsnotfall-Service
  • Persönliche Beratung zu Hause
  • Pflegeberatungshotline
  • Unterstützung bei Behandlungsfehlern
  • Erinnerungsservice (Vorsorge)
  • Zentrale Beschwerdestelle
  • Online-Geschäftsstelle
  • Live-Chat für Besucher der Website
  • Recht auf zweite ärztliche Meinung
  • Versorgungsmanagement bei schweren Erkrankungen

Maximaler Betrag fürs Gesundheitskonto: 180,00 € / Jahr

  • Haushaltshilfe bei ambulanter Behandlung möglich
  • Haushaltshilfe auch ohne Kind unter zwölf Jahren
  • Vergünstigte Medikamente
  • Versorgung mit nicht-verschreibungspflichtigen Medikamenten
  • Laserbehandlung / Radiofrequenztherapie bei Krampfadern
  • FreeStyle Libre
  • Dialyse im Ausland
  • Rooming-in bei Kindern
  • Amblyopie-Screening
  • Grundschulcheck U10
  • Schülercheck U11
  • Jugendvorsorge J2
  • Toxoplasmose-Screening
  • B-Streptokokken-Test
  • 3D-Ultraschallscreening
  • Frühgeburtenprävention durch zus. Untersuchungen
  • Triple-Test
  • Nackenfaltenmessung
  • Zahnvorsorge in der Schwangerschaft
  • Künstliche Befruchtung über gesetzlichem Anspruch
  • Hebammenrufbereitschaft
  • Geburt im Geburtshaus
  • Geburtsvorbereitungskurse für Väter
  • Babyschwimmen
  • Babymassage

Zusätzlich zu den gesetzlich geregelten Ansprüchen in Höhe von 50 % der vertragsärztlichen Behandlungskosten und Arzneimittel übernimmt die DAK-Gesundheit nun auch den 50 % Eigenanteil der Versicherten für die ersten drei Versuche der Kinderwunschbehandlung. Diese zusätzliche Kostenübernahme des 50 % Eigenanteils gilt für alle Behandlungsmethoden, die in den Richtlinien zur künstlichen Befruchtung gelistet werden.

Für diese zusätzlichen Leistungen gilt die Maßgabe, dass beide Ehegatten bei der DAK - Gesundheit versichert sind.

"Willkommen Baby ink. BabyCare"

"Willkommen Baby inkl. BabyCare" ist ein exklusiver Vertrag für Schwangere mit folgenden zusätzlichen Leistungen:

• zwei zusätzliche Ultraschalluntersuchungen zwischen der 5. und 8. Schwangerschaftswoche sowie zwischen der 33. und 37. Schwangerschaftswoche

• eine Analyse Ihres individuellen Risikos für eine Frühgeburt, das beispielsweise durch einen Eisenmangel, eine Schilddrüsenhormonstörung oder eine Scheideninfektionen verursacht werden kann

• eine besonders ausführliche ärztliche Geburtsberatung sowie

• bis zu vier Akupunkturbehandlungen zur Vorbereitung auf die natürliche Geburt, sofern Ihr Frauenarzt über eine Zusatzausbildung in Akupunktur verfügt

•Informationen und Tipps zu jedem Stadium derer Schwangerschaft

•Ein individueller und auf Ihre besonderen Bedürfnisse abgestimmter Ernährungsplan mit passender Einkaufsliste

•Eine Übersicht über Ihren Gewichtsverlauf

•Ein persönlicher Kalender

•Beteiligung eines selbst gewählten persönlichen Begleiters

•Forum zum Austausch mit anderen Schwangeren

Zudem erhalten die Kundinnen bei Teilnahme an unserem Programm "Willkommen Baby!" das BabyCare-Basispaket kostenfrei bei Ihrer DAK-Gesundheit.

Dieses Basispaket besteht aus einem Handbuch mit integriertem Tagebuch und Rezeptbeihefter sowie einem Fragebogen mit persönlicher Ernährungsanalyse. Bei Einsendung des Fragebogens erhalten Sie individuelle Gesundheits- und Ernährungsempfehlungen von BabyCare.

Neun Plus Leistungen für Schwangere

•Ultraschalluntersuchungen (auch 3D/4D-Ultraschall, Fein-Ultraschall oder Organ-Ultraschall in der 20. bis 22. Schwangerschaftswoche)

•Ersttrimester Screening (Nackenfaltenmessung und Blutuntersuchung)

Kosten: Tagebuchfunktion kostenlos, Coaching mit ausführlichen Hintergrundinformationen im monatlichen Abo für 9,99 Euro.

MY FITNESS PAL: Der Erbsenzähler

Versprechen: "Die schnellste und am einfachsten zu verwendende App, um Kalorien zu zählen."

Worum geht's? My Fitness Pal lässt sich mit vielen gängigen Sporttrackern wie Endomondo, runtastic oder runkeeper verbinden. Sie ist also passend für Nutzer, die nicht nur ihr Gewicht im Blick halten wollen, sondern auch viel trainieren.

Die App integriert die verbrauchten Kalorien automatisch in den eigenen Ernährungsplan. Mahlzeiten sind bequem über einen Barcodescanner oder durch manuelle Eingabe zu erfassen.

Besonderheiten: Die Verbindung zu anderen Fitnesstrackern und Sport-Apps ist ein Alleinstellungsmerkmal.

Nachteil: Die kostenfreie Version bietet wenige Funktionen, nicht einmal Nährwertinformationen gibt es hier umsonst. Die manuelle Erfassung von Mahlzeiten basiert auf genauen Gewichtsangaben und artet so schnell in Erbsenzählerei aus. Die Datenschutzerklärung der amerikanischen Software kommt zudem einem Offenbarungseid des Anwenders sehr nahe.

Kosten: Tagebuchfunktion und Rezeptvorschläge kostenlos, Zugriff auf Nährwertinformationen und weitere Funktionalitäten im monatlichen Abo für 9,99 Euro.

Versprechen: "Egal, welches Gesundheitsziel du hast: Lifesum hilft dir dabei, es zu verwirklichen."

Worum geht's? Diese App bietet dem Nutzer verschiedene Diätpläne und die dazu passenden Rezepte und Ratschläge.

Tägliche Mahlzeiten erfasst der Nutzer bequem per Barcode oder durch Auswahl sinnvoller Portionen. Mehr über Nährwerte erfährt er aber erst, wenn er zahlt.

Die in Lifesum integrierten deutschen und amerikanischen Lebensmitteldatenbanken sind sehr umfangreich. Sportliche Aktivitäten lassen sich mit einer eigenen Lifesum-App direkt aufzeichnen oder manuell nacherfassen.

Besonderheiten: Lifesum bietet verschiedene Diätpläne zur gezielten Gewichtsabnahme, zum Abbau von Fettpölsterchen oder zum Aufbau von Muskeln an. Kalorienempfehlungen liefert die Software für jede Mahlzeit. Alleinstellungsmerkmal: die umfangreichen Lebensmitteldatenbanken.

Nachteil: Die manuelle Erfassung sportlicher Aktivitäten ist eher umständlich. Aktivitäten muss der Nutzer aus einem großen Katalog zeitbasiert auswählen.

Kosten: Tagebuchfunktion kostenlos. Diätpläne, Nährwertinformationen und genauere Aufzeichnungsmöglichkeiten im Abo für 7,99 Euro im Monat.

VIRTUAGYM FOOD: Der Spartanische

Versprechen: "Die perfekte Kombination von Ernährung und Training auf deinem mobilen Gerät."

Worum geht's? Food ist der Tagebuchteil des virtuellen Fitnessstudios Virtuagym. Um Aktivitäten zu erfassen, muss diese App zusätzlich installiert werden. Während die berechneten Kalorien realistisch erscheinen, ist die Food-Datenbank eher dünn.

Potenziell ungesunde Lebensmittel haben im Leben eines gesundheitsbewussten Menschen anscheinend keinen Platz. Auch sonst ist die App spartanisch ausgelegt und lädt tendenziell eher Fitnessexperten ein, sich in die digitale Welt zu begeben.

Besonderheiten: Für besondere Erfolge und erreichte Ziele vergibt das Programm virtuelle Medaillen.

Nachteil: Die Lebensmitteldatenbank ist begrenzt. Sportliche Aktivitäten können nur über die dazugehörige App getrackt werden.

Kosten: Tagebuchfunktion kostenlos. Monatliches Abo mit Übungen und besserer Aufzeichnungsmöglichkeit für 5,99 Euro.

Versprechen: "Erfolgreich Abnehmen. Gesund und schnell mit Yazio."

Wenn eine Ratte über einen längeren Zeitraum nur Brei frisst, nutzen sich die Schneidezähne nicht mehr richtig ab. Kontrollieren Sie täglich die Schneidezähne und lassen Sie diese vom Tierarzt kürzen, falls sie zu lang werden!

Gründlich und seriös recherchierte Kalorientabelle mit derzeit 80.490 Lebensmitteln (Stand: 09.04.2018)

Leichter abnehmen mit dem FETTRECHNER: stell Dir mit der Kalorientabelle vom FETTRECHNER Deine Diät bzw. Ernährung so zusammen, dass Du täglich nicht mehr Kalorien isst, als Dein Ernährungsplan vorsieht.

Low Fat Apfelkuchen - ja, das geht. Und vor allem: das schmeckt. Wir haben anstatt eines Mürbteiges einen Rührteig mit Joghurt und Rapsöl gemacht. So wird der Kuchen sehr saftig und 1 Stück hat nu .

Wirklich viel Eiweiß hat eine Banane nicht (gerade mal 1 Gramm Eiweiß pro 100 Gramm). Nach dem Schälen wiegt eine Banane ca. 125 g und kommt damit auf weniger als 2 Gramm Eiweiß pro Frucht .

Manchmal stehen im Fettrechner andere Kalorienangaben als auf der Packung. Hier beantworten wir die Frage, welche Angaben richtig sind. .

Du wirst erstaunt sein, wie viele Süßigkeiten es gibt, die weniger als 100 kcal haben. Diese Anleitung zeigt Dir, wie Du mit dem Fettrechner hunderte davon findest .

Risotto mit Steinpilzen ist ein sehr edles und vor allem leckeres Gericht. Obwohl unser Risotto mit Parmesankäse abgeschmeckt wird, bleiben die Kalorien trotzdem im Rahmen. Eine Portion dieses lecker .

Der Fettrechner kann Dir die Werte der fünf Nährwerte Kalorien, Fettgehalt, Kohlenhydrate, Eiweiß und Ballaststoffe) von tausenden von Lebensmitteln nennen. Damit Du diese Nährwerte angezeigt beko .

Anders als bei üblichen Kalorientabellen kannst Du mit dem Fettrechner nicht nur die Nährwerte einzelner Nahrungsmittel anzeigen lassen sondern ganz einfach auch die Nährwerte eines ganzen Rezeptes .

Du kannst mit dem Fettrechner nicht nur die Nährwerte eines einzelnen Lebensmittels sondern ganz einfach die Nährwerte mehrerer Lebensmittel gleichzeitig anzeigen lassen. Lass Dir z. B. die Nährwer .

Du kannst in Dein Ernährungstagebuch pro Tag nicht nur eine Berechnung sondern mehrere Berechnungen abspeichern - z. B. für jeden Tag separat das Frühstück .

Laufend ergänzen wir die Kalorientabelle um neue Lebensmitel. Vermisst Du ein Lebensmittel, kannst uns darüber zu informieren. Wir werden es dann in die Datenbank aufnehmen. Verwende dazu bitte das Formular fehlendes Lebensmittel melden.

Wir haben Dir für die optimale Benutzung des Fettrechners simple Anleitungen in Textform und mit Bildern erstellt. Denn der Fettrechner kann mehr als die üblichen Kalorientabellen. Sieh Dir an, wie Du den Fettrechner nutzen kannst, um dein Ziel zu erreichen.

In der Kalorientabelle vom Fettrechner findest Du Kalorien und Nährwerte von derzeit 80.490 Lebensmitteln. Wir haben die Lebensmittel im Fettrechner in verschiedene Rubriken eingeordnet. So kannst Du dir bequem ganze Lebensmittelgruppen anzeigen lassen:

Im Fettrechner die Kalorien und Nährwerte von Artikeln zahlreicher Hersteller und Marken. Nachfolgend kannst Du Dir alle Hersteller anzeigen lassen, deren Produkte in der Kalorientabelle vom Fettrechner aufgelistet sind:

Meist ist die Rede von „Kalorien“ (cal) - aber die Einheit „Kalorie“ wurde durch die Einheit „Joule“ (J) abgelöst. Mit diesem Rechner kannst Du Kalorien-Angaben (kcal) in kiloJoule (kJ) oder kJ-Angaben in kcal umrechnen.

Der Grundumsatz ist der Kalorienverbrauch, den Dein Körper im Ruhezustand hat. Er gibt die Energie an, die Du täglich verbrauchen würdest, wenn Du Dich gar nicht bewegen würdest. Hier rechnest Du Deinen Grundumsatz aus.