diltiazem in kroatien kaufen

Die Haut unter dem durchsichtigen Kolben wird durch ein vom Apparat erzeugtes Vakuum in den Kolben hineingezogen. Die Fettzellen werden gedehnt, Ihre Wände durchlässig. Die Bewegung des Schröpfkolbens mobilisiert das meist tranig – zäh gespeicherte Fett. Die Fragmente gelangen durch die physiologische Massagerichtung in die Lymphbahnen und werden abtransportiert. Ebenso nicht abgebaute Schlackenstoffe.

Jetzt kann die Haut wieder atmen. Herrlich frisch durchblutet! Eine Rötung zeigt die Neugewonnene Aktivität. Auch noch Tage später ist die Verbrennung in den Fettzellen gesteigert – das heißt: Fett wird in Energie umgewandelt!

BEAU WELL DREAMS Anti Cellulite Experten in Wien mit langjähriger Erfahrung!

Die Kosten für die Cellulite Behandlungen finden Sie auf der Homepage von Beau Well Dreams. Weiters auch weitere Cellulite Tipps wie Sie Cellulite behandeln können! Inklusive der neuen Ultraschall Behandlung gegen Cellulite und Fettpolster!

Beau Well Dreams arbeitet mit der Original SPM Saugpumpenmassagen Methode von der Weyergans High Care AG aus Deutschland und hat langjährigste Erfahrung mit der Cellulite Behandlungsmethode!

Eine Kombination aus dem traditionellen Schröpfen und einer Streich-Massage entlang der Lymphbahnen. Man könnte es auch als Cellulite schröpfen, Vakuum schröpfen, oder Schröpf Massage bezeichnen.

1) Lymphdrainage, bzw. Entschlackung

2) Aktivierung des Fettstoffwechsels, bzw. Fettreduktion, Fett weg

Die Kapillargefäße werden stimuliert. Mehr frisches Blut, mehr Sauerstoff 02! Beste Versorgung für schnelle Zellteilung. Die Haut rötet sich. Sättigung nach ca. 5 Minuten. Nach der Sauerstoff 02-Sättigung der Hautzellen werden die Fettzellen intensiv mit Sauerstoff 02 versorgt und die Fett Verbrennung eingeleitet. Ideal auch zum Bearbeiten von Problemstellen (z.B. Reiterhosen).

Bei diesem Arbeitsschritt haben Sie extremen Umfangverlust, die Fettzellen werden ausgepresst und entschlackt, Sauerstoff verbrennt Fett in der Zelle!

3) Gewebestraffung: In dieser Phase wird Sauerstoff 02 auch in die tiefer gelegenen Zellen des Bindegewebes (Fibroblasten) hinein massiert.

Durch verschieben des ph-Wertes wird wieder die Gewebswäsche erreicht und die Haut und das Bindegewebe gestrafft. Man kann das unmittelbar nach der Behandlung spüren!

4) Zum Abschluss noch eine kurze Lymphdrainage, damit die vorher gelösten Schlacken, über die Lymphe, hin zu den Lymphknoten und weiter in Richtung Hohlvene, transportiert werden können.

Diese gelösten Schlackenstoffe scheiden Sie anschließend über den Urin auf der Toilette aus!

Bedenken Sie, dass Sie dafür ausrechend Wasser benötigen, denn die einzige Möglichkeit Schlackenstoffe zu verlieren, besteht über die Lymphe und dafür brauchen Sie ein „Spülmitte“ – eben Wasser!

Beine + Po hinten, Beine vorne, Bauch, Rücken und im Gesicht.

Weiters kann man die SPM auch auf der Brust machen, dazu verwenden wir aber einen Adapter.

diltiazem in tschechien ohne rezept

diltiazem resinat günstig kaufen

Woher kommt das BMI-Paradox?

Dicksein gilt zwar als ungesund. Doch wenn man es am BMI misst, leben Dicke oft länger als Normalgewichtige. In den letzten Jahren sind Hunderte von Studien darüber publiziert worden, und die Fachwelt diskutiert noch immer heftig über die Ursachen. Es gibt zwei mögliche Erklärungen. Erstens ist der BMI ein ungeeignetes Mass. Zweitens ist Körpermasse in Form von Muskeln, vielleicht aber auch von gewissen Fettpolstern gesund. Fett ist eine natürliche Energiereserve des Körpers. Auf sie greift er in Notlagen zurück. Dazu gehören auch Krankheiten. Dies könnte erklären, warum ausgerechnet Herzkranke und Patienten nach Operationen besser überleben, wenn sie dick sind.

Bei über 1600 chinesischen Jugendlichen zwischen 13 und 15 Jahren mit WHtR über 0,46 ist das Risiko für erhöhte Blutzucker- und Cholesterinwerte sechs- bis siebenfach höher als bei jenen mit einem WHtR im grünen Bereich.

Vergleich WHtR und BMI in Deutschland

Bei über zehntausend Personen ist das gesundheitliche Wohlergehen drei bis neun Jahre lang verfolgt worden, nachdem man sie mit vier verschiedenen Indexwerten vermessen hat: BMI, Bauchumfang, WHtR und WHR (Waist to Hip Ratio, Verhältnis Bauch- zu Hüftumfang).

Von allen Faktoren zeigt nur das WHtR einen deutlichen Zusammenhang mit Krankheiten von Herz und Kreislauf

Bei fast viertausend Frauen in Grossbritannien hat sich gezeigt, dass der Zusammenhang zwischen einem hohen WHtR und dem Risiko für Diabetes stärker ist als zwischen WHtR und BMI.

Vergleich WHtR und BMI in Brasilien

Bei über 500 Frauen und fast 400 Männern in Brasilien sind alle wichtigen Risikofaktoren für Herz und Kreislauf erfasst worden: Blutdruck, Cholesterin, Rauchen und Diabetes.

Fazit: Das Waist-to-Height Ratio WHtR hat einen deutlich besseren Zusammenhang mit dem Herzrisiko als der Body Mass Index - bei Männern ebenso wie bei Frauen.

Erläuterungsblatt für die betreuende Ärztin, den betreuenden Arzt

Startseite: klick führt jeweils zum Kapitel gleichen Titels

Wenn bei einem Neugeborenen oder Säugling der klinische Verdacht auf das Vorliegen einer Trisomie 21 vorliegt, muss dieser mit Zustimmung der Eltern durch eine Chromosomenanalyse bestätigt werden. Aus einer Blutzellkultur wird ein Karyogramm erstellt. Dadurch können freie Trisomie 21 (etwa 95%), Translokationstrisomie (etwa 2%) und Mosaikform der Trisomie 21 (etwa 3%) differenziert werden.

Eine genetische Beratung der Eltern ist insbesondere im Falle einer Translokationstrisomie zu empfehlen.

Bis zu 50% der Kinder mit Trisomie 21 haben einen angeborenen Herzfehler. Gerade in den ersten Lebenstagen muss sich ein angeborenes Vitium nicht unbedingt durch ein auffallendes Herzgeräusch äußern, daher ist eine Untersuchung mittels Herzultraschall erforderlich.

Teilweise handelt es sich dabei um Herzfehler (Vorhofseptumdefekte = ASD, Kammerseptumdefekte =VSD, persistierender Ductus arteriosus Botalli = PDA), die ohne hämodynamische Auswirkungen sind oder zur Spontanheilung tendieren und regelmäßig kontrolliert werden müssen.

Herzfehler, die einer Operation bedürfen, wie zum Beispiel ein Atrioventrikular (AV) -Kanal (kombinierter Vorhof- und Kammerseptumdefekt mit Beteiligung der Klappenebene), VSD sowie PDA mit hämodynamischer Wirksamkeit, Aortenstenose oder komplexe Vitien, werden in einem kinderkardiologischen Zentrum betreut, um eine optimale Operationsplanung zu ermöglichen. Die postoperativen Ergebnisse sind in den meisten Fällen sehr gut.

Selbst wenn in der ersten kardiologischen Untersuchung im Neugeborenenalter kein Herzfehler diagnostiziert wurde, empfiehlt sich eine weitere Kontrolle im 3. bis 5. Lebensmonat, um bis dahin unentdeckte Herzfehler oder die Entstehung einer pulmonalen Hypertension nicht zu übersehen.

In jedem Lebensalter gibt es bei Menschen mit Trisomie 21 eine erhöhte Wahrscheinlichkeit einer Schilddrüsenunterfunktion.

anfangsdosierung diltiazem

  • Die Wahrheit über das Fett an den Problemzonen und wie Sie es wirklich beseitigen.
  • Wie Sie nachweislich immer optimal trainieren, und auf diese Weise sehr viel Zeit einsparen können.
  • Die 10 Obstsorten mit den wenigsten Kalorien und die 10 gesündesten Lebensmittel.
  • Das Gemüse mit dem meisten Vitamin C, womit Ihr Körper vital und frisch aussieht und viel Kraft gibt.
  • Den schlimmsten Anfängerfehler, den Sie unbedingt vermeiden müssen und wie Sie sofort alles richtig tun.
  • Warum Sie ohne teures Fitnessstudio Ihr Ziel schneller erreichen, und wie Sie ohne viel besser dran sind.
  • Was jeder über den Nachbrenneffekt beim Abnehmen wissen sollte, und was er genau bedeutet.
  • Wie Sie Ihr persönliches Erfolgsjournal führen und damit schnell und sicher Ihr Ziel erreichen.
  • Training auf eigene Faust, nach Lust und Laune und sinnlos drauf los trainieren
  • Diät Selbstversuche und Abnehmen ohne Absprache und Anleitung vom Fachmann
  • Unsinnige Auswahl und falsche Reihenfolge der Fitnessübungen beim Training
  • Nutzloses essen von falschen Lebensmitteln, die ungesund sind und nur dick machen
  • zu schnelles erhöhen des Trainingspensums und damit keinen Trainingseffekt mehr
  • Unnütze Energievergeudung und Verschwendung lebenswichtiger Ressourcen im Körper
  • zu schnelle Ausführung und falsche Technik, führen zu dauerhaften Gelenkschädigungen

diltiazem kaufen ungarn

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.

Keiner ist so verrückt, dass er nicht noch einen Verrückteren findet, der ihn versteht.

Fortschritt gibt es nicht ohne Veränderung. Wer sein Denken nicht ändern kann, kann gar nichts ändern.

Der Unterschied zwischen einem Berg und einem Hügel liegt in Deiner Perspektive.

Jede Deiner Entscheidungen führt zu einem Endergebnis.

Erfolg ist eine Treppe, keine Tür.

Einen von zwei Schmerzen müssen wir ertragen: Den Schmerz der Disziplin oder den eines schlechten Gewissens. Der Unterschied ist, Disziplin wiegt Gramm, ein schlechtes Gewissen wiegt Tonnen.

Motivation bringt Dich in Gang. Gewohnheit bringt Dich voran.

Schlechte Gewohnheiten sind wie ein bequemes Bett. Es ist leicht, Dich hinzulegen und schwer, wieder aufzustehen.

Morgen ist oft der stressigste Tag der Woche.

Jedes Leben ist ein Experiment. Je mehr Du experimentierst, desto mehr lebst Du.

Lernen kann man stets nur von jenem, der seine Sache liebt, nicht von dem, der sie ablehnt.

Disziplin ist die Entscheidung zwischen dem, was Du sofort willst und dem, was Dir am wichtigsten ist.

– Unbekannt [von einer Leserin eingereicht]

Achte auf deine Gedanken, sie werden zu Worten.

Achte auf deine Worte, sie werden zu Handlungen.

Achte auf deine Handlungen, sie werden zu Gewohnheiten.

Achte auf deine Gewohnheiten, sie werden zu Charaktereigenschaften.

Achte auf deinen Charakter, er wird dein Schicksal.

Disziplin bedeutet, dass man Dinge tut, die keinen Spaß machen.

Für alles, was man gerne tut, braucht man keine Disziplin!

Ob du denkst, du kannst es oder du kannst es nicht – in beiden Fällen hast du Recht.

Nimm alle Dinge wichtig, aber keines richtig ernst.

Ein Stolpern kann den Fall verhindern.

Angst vor dem Versagen ist der größte Erfolgsverhinderer im Leben. Mut zum Handeln das Gegenmittel.

diltiazem tabletten abhängigkeit

an Vollmachtnehmer/in (Name, Geb. Datum/Ort, Anschrift).

Hiermit wird der/die eingetragenen Vollmachtnehmer/in und Vertrauensperson bevollmächtigt, mich in allen Angelegenheiten zu vertreten die im Folgenden von mir als Vollmachtgeber/in angegeben sind. Die Vollmacht wird ausgestellt um eine gerichtlich angeordnete Betreuung zu vermeiden und bleibt damit auch gültig, wenn ich als Vollmachtgeber/in nach der Erstellung geschäftsunfähig geworden sein sollte.

Die Vorsorgevollmacht ist gültig so lange die bevollmächtigte Person, die Urkunde besitzt und diese bei stellvertretenden Aufgaben auch im Original vorlegt.

(Unterschrift des Vollmachtgebers)

Oft heißt es in den Formulierungen von Vollmachten: „der Bevollmächtigte gibt in meinem Namen die Erklärung … ab.“. Wenngleich damit das richtige Ziel verwendet wird, ist die Formulierung irreführend, denn ein Stellvertreter gibt immer eine eigene Willenserklärung ab. Diese wirkt auch für oder gegen ihn. Genau genommen kann der Stellvertreter auch Willenserklärungen abgeben, die gar nicht in Ihrem Interesse sind. Damit ist die Stellvertretung vom einfachen Boten abzugrenzen. Der Bote gibt tatsächlich nur die Erklärung weiter. Warum wird der Bevollmächtigte dann nicht eigentlich nur Bote, sondern ist Stellvertreter? Ganz einfach. Sie können zwar auch einen Boten bestellen, der tatsächlich nur Erklärungen abgeben kann die von Ihnen stammen, aber Sie können heute nicht voraussehen was in der Zukunft, in der Sie selbst nicht mehr geschäftsfähig sind, passiert. So könnte der Bote nicht auf Situationen reagieren, die Sie –zu Recht- nicht vorhergesehen haben.

In Konsequenz bedeutet dieser Umstand, dass Sie sich die Person oder die Personen der Sie eine Vollmacht erteilen wollen sehr genau ansehen müssen. Es gehört auch eine große Portion Vertrauen dazu. Falls Sie dennoch Angst haben, dass Ihr Vertreter anders handelt als Sie es wünschen, so können Sie einen Kontrollbevollmächtigten einsetzten, der Ihren Bevollmächtigten und dessen Entscheidungen regelmäßig überprüft.

Der Kontrollbevollmächtigte sollte dabei eine neutrale Person sein. Ein Anwalt oder Notar hätte dazu nicht nur das Fachwissen, sondern auch genügend Abstand zu Ihnen um objektiv entscheiden zu können. De Kontrollbevollmächtigte könnte im schlimmsten Fall dem Bevollmächtigten die Vollmacht entziehen lassen und, gegeben Falls, juristische Schritte zum Schadensersatz einleiten.

  • Gesundheitssorge und Pflegebedürftigkeit
  • Aufenthalt und Wohnungsangelegenheiten
  • Behörden- und Gerichtsangelegenheiten
  • Vermögensangelegenheiten (Vordrucke der Banken mit einbinden!)
  • Post und Fernmeldeverkehr
  • Untervollmachten
  • Betreuungsverfügung

(Trotz einer Vollmacht kann ein Gericht eine gerichtliche Betreuung verfügen. In diesem Abschnitt kann man dann quasi einen „Antrag“ hinterlassen, dass der Bevollmächtigte als „Betreuungsperson“ eingesetzt wird.) Bsp. Sollte trotz der vorliegenden Vollmacht eine rechtliche Betreuung notwendig sein, bitte ich darum die/den eingetragenen Vollmachtnehmer als Betreuungsperson zu bestellen.

Unterschrift(Vollmachtgeber) Unterschrift (Vollmachtnehmer)

Durch die Verwendung unserer kostenlosen Vollmachten haben Sie zusätzlich eine höhere Sicherheit, dass es keine fehlerhaften Formulierungen und Bevollmächtigungen in der eigenen Vollmacht gibt.

Eine der wichtigsten Vollmachten unserer Zeit dürfte sicher auch die Vorsorgevollmacht sein, die immer mehr (ältere) Menschen brauchen, um sich auch in höherem Alter gut vor Behörden und Gerichten vertreten zu wissen. Diese sollten immer mit sehr viel Sorgfalt und entsprechend den aktuellen Gesetzen aufgesetzt werden.

Beachten Sie dennoch: Die hier zur Verfügung gestellten Muster spiegeln das gegenwärtige Recht bei Erstellung wieder. Eine Änderung ist derzeit nicht abzusehen, kann aber unter Umständen bei einzelnen Rechtsvorschriften erfolgen. Sie sollten also sicherheitshalber jede Vollmacht auf Aktualität überprüfen, da wir zwar bemüht sind die Vorlagen möglichst aktuell zu halten, dies aber nicht für alle Fälle garantieren können.

Im Gebet begegne ich Gott. Beim Beten stehe nicht ich mit meinen Sorgen und Problemen im Mittelpunkt, sondern Gott, mein und unser Vater. Er nimmt mich an, weil er mich liebt, und gibt, worum ich ihn bitte. Wenn ich mich ihm nur offen und ehrlich anvertraue. Je mehr ich mich Gott, dem Herrn, öffne und ihn in mir wirken lasse, desto mehr kann er mir helfen und mich heilen.

geheiligt werde dein Name.

Dein Reich komme, dein Wille geschehe,

wie im Himmel, so auf Erden.

diltiazem generika in frankreich kaufen

ich legt in kindlichem Vertrau’n

es nur zurück in deine Hände.

mach mit mir, was dir gefällt.

Was du auch mit mir tun magst, ich danke dir.

Zu allem bin ich bereit, alles nehme ich an.

Wenn nur dein Wille sich an mir erfüllt

Und an allen deinen Geschöpfen,

so ersehne ich weiter nichts, mein Gott.

In deine Hände lege ich meine Seele.

Ich gebe sie dir, mein Gott,

mit der ganze Liebe meines Herzens,

und weil diese Liebe mich treibt,

mich in deine Hände zu legen,

mit einem grenzenlosen Vertrauen;

am 13. November 2005 seliggesprochen)

Ich bin erschöpft und habe keine Kraft mehr

du weiß wie ich mich heute fühle;

mutlos, traurig, ängstlich und niedergeschlagen.

diltiazem in kroatien kaufen

Das Vorziehen, Auspflanzen, Hochbinden und die Ernte der kleinen Früchte macht die Kultivierung von Physalis arbeitsintensiv. Im biologischen Anbau wie bei den Indios im Hochland von Peru kommt das Unkraut hacken noch dazu.

Die notwendigen Handarbeiten beim Physalis-Anbau machen die Kultur interessant für Kleinbauern in abgelegenen Regionen und bergigem Gelände, wo weder großflächiger Ackerbau noch der Einsatz von Maschinen möglich sind. Ein weiterer Vorteil unter extensiven Bedingungen und bei großen Entfernungen zu den Märkten ist die Tatsache, dass Physalis lange haltbar sind. Für den Transport auf unbefestigten Pisten sind sie in ihrer Umhüllung zudem gut geschützt.

So können Physalis verladen und in die nächste Stadt gebracht werden. Um sie unbegrenzt haltbar zu machen und umweltfreundlich nach Europa zu transportieren, können sie vor Ort getrocknet werden. Dazu werden in Handarbeit die Kelchhüllen entfernt und die Physalis sortiert, anschließend gewaschen und schonend bei unter 40 Grad Celsius getrocknet.

Fotokalender von Biothemen

(1) Ashwaganda heißt mit dem wissenschaftlichen Namen Withania somnifera. Bei uns ist die Pflanze als Schlafbeere oder Withania bekannt. Withania ist wie Physalis ein Nachtschattengewächs und prägte, wegen ihres hohen Gehaltes davon, den Namen von Wirkstoffen der Withanolide. Ashwaganda ist eine der bedeutsamsten Heilpflanzen der ayurvedischen Medizin und wird traditionell als Aphrodisiakum [3], als Beruhigungsmittel und als Tonikum verwendet.

intakte Beziehungen im Freundes- und Arbeitskreis.

Gedankenfreiheit, Redefreiheit, freie Beruf- und Partnerwahl.

Verbundenheit zum Partner und zu Freunden, sowie Kontaktfreudigkeit.

Gesundheitssport beugt gegen Krankheiten vor:

 Risiko Sport im Alter

 Risiko Herzinfarkt/Herzerkrankungen:

3. Das Salutogenese- Modell:

Der Arzt Aaron Antonovsky stellt fest, dass Menschen unter identischen Stressbedingungen nicht krank werden (bisherige Meinung), sondern eher gesund bleiben. Er versuchte heraus zu finden, welche Faktoren dies sind, bzw. was krank macht.

Laut Antonovsky ist die Frage damit nicht mehr, warum wird ein Mensch krank, sondern warum bleibt er trotz vorhandener Risikofaktoren gesund?

4. Problem Gleichsetzung Gesundheit und meine Sportart –Handball-:

Nachmittag Walking an der frischen Lust, ca. 30 min. Danach aktive Erholung.

diltiazem frei kaufen holland

  • Platinum metallicum, Platin
    • Herkunft: Metallisches Platin nach Vorschrift
    • Klinische Diagnosen: Neuralgie, Kopfschmerzen, Depression, Menstruationsschmerzen, sexuelle Störungen
    • Symptome und Charakteristika: Typisch ist die Abwechslung von körperlichen und psychischen Symptomen: wenn den Depression stark ist, sind die Schmerzen weg, und umgekehrt; die Schmerzen beginnen allmählich und steigern sich langsam und fallen genauso allmählich wieder ab; Facialisneuralgie mit einschießenden Schmerzen, begleitet von Kältegefühl im Gesicht oder Taubheit; Kopfschmerzen, als sei der Kopf in einem Schraubstock; Übersensibilität der Geschlechtsteile, erträgt keine Berührung, da diese schmerzt, bei gleichzeitig starker Libido; Vaginismus; Juckreiz und Ameisenlaufen des Genitale; Menstruation zu früh, dunkel, klumpig, stark schmerzhaft; brennende Schmerzen im Bereich der Eierstöcke.
    • Auslöser: Schreck, Wut, Verlassenheitsängste
    • Verschlechterung: Sitzen und stehen, abends und nachts, bei der Menstruation
    • Verbesserung: Gehen
    • Person: Oft Konflikt zwischen einem großen sexuellen Verlangen und übersteigerten romantischen Vorstellungen von der Liebe, daher häufige Enttäuschungen; eigenartige Wahrnehmungsverzerrungen: alles erscheint weit weg, ist kleiner; starke und plötzliche Impulse, z.B. jemanden mit einem Messer zu töten; ausgeprägte Depression, auch mit Selbstmordgedanken; überdrüssig gegen alles; eventuell rascher Umschlag der Stimmung von ausgeprägter Depression und Weinen zu Ausgelassenheit

  • Plumbum metallicum, metallisches Blei
    • Herkunft: metallisches Blei nach Vorschrift
    • Klinische Diagnosen: Hochdruck, Altersdemenz, Parkinson Erkrankung, Bauchkolik, Nierenkolik, Ischias
    • Symptome und Charakteristika: Hoher Blutdruck mir fahlem Aussehen; Krämpfe im Verdauungstrakt von der Speiseröhre (kann nichts festes schlucken) bis zum Enddarm (mit Verstopfung und hartem Stuhlgang), unstillbares Erbrechen, die Koliken strahlen in den ganzen Bauch aus, werden besser durch harten, großflächigen Druck; Nierenkolik, Harnverhaltung; Gefühl als werde der Bauch wie an einem Faden nach hinten zur Wirbelsäule gezogen oder als werde der Anus nach oben gezogen; einschießende Ischiasschmerzen, die von Druck besser werden; Schwäche bis Lähmung der Extremitäten, vor allem der Streckmuskeln, die mit krampfartigen Schmerzen in diesen Muskeln einhergehen; Bedürfnis, sich zu strecken und zu gähnen
    • Verschlechterung: Nachts, Bewegung, frische kalte Luft
    • Verbesserung: Fester, harter Druck, Zusammenkrümmen
    • Person: Passt besser für ältere Menschen, wirkt oft vorgealtert, fahl, trocken, faltig, abgemagert; Vergesslichkeit bis hin zur Demenz; geistig und körperlich verlangsamt; oft begleitet von Depression; in der Demenz können auch Halluzinationen auftreten, z. B. ermordet zu werden

  • Podophyllum, Maiapfel
    • Herkunft: Amerika, frische nach völliger Reife der Früchte geerntete unterirdische Teile nach Vorschrift
    • Klinische Diagnosen: Durchfall, Leber- und Gallenbeschwerden
    • Symptome und Charakteristika: Wässriger Durchfall, herausschießend, schmerzlos; vor dem Durchfall Gluckern und Krämpfe im Bauch, nach dem Stuhlgang Leeregefühl und Schwächegefühl, vor allem im Bauch, als ob die Eingeweide unten herausfallen wollten; der Durchfall treibt am frühe Morgen aus dem Bett; Rektumvorfall; der Bauch ist gebläht und hart, Hitzegefühl im Bauch; Leber hart und druckempfindlich, Übelkeit und Erbrechen, nach dem Essen oder Trinken, dabei Verlangen nach großen Mengen kalten Wassers; bitteres Aufstoßen, mangelnder Appetit; Beschwerden (Durchfall) während dem Zahnen; Senkungsbeschwerden in der Schwangerschaft; starkes Schwitzen während der Beschwerden
    • Verschlechterung: Ab 4 - 5 Uhr morgens, Sommer und Hitze
    • Verbesserung: Liegen auf dem Bauch

  • Pulsatilla, Wiesenküchenschelle
    • Herkunft: Europa, Asien, frische zur Zeit der Blüte gesammelte ganze Pflanze
    • Klinische Diagnosen: Erkältungen, Mittelohrentzündung, Husten, Blasenenthündung, Ausfluss, Menstruationsbeschwerden
    • Symptome und Charakteristika: Es wirkt im Sinne eines Katarrhs, d.h. einer erhöhten Schleimproduktion auf alle Schleimhäute; die Sekrete sind gelblich, dickflüssig, und nicht reizend: Augenbindehaut, Nase, Hals, Bronchien, Magen, Harnblase, Scheide; typisch ist Hitzeunverträglichkeit (Sonne, Sommer, überhitzte Räume, Sauna) bei gleichzeitiger Kälteempfindlichkeit; am besten ist warme Kleidung oder Decke bei gleichzeitig kühlem Raum; Durstlosigkeit; mag und verträgt kein fettes Essen; die Beschwerden verändern sich oft rasch: bei einer Erkältung z.B. tut zuerst der Hals weh, dann Schnupfen, dann die Ohren, dann wieder mehr Halsschmerzen; die Mittelohrentzündung verläuft eher langsam, die Kinder sind eher weinerlich, nicht so heftig wie z.B. bei Belladonna; deutlicher Bezug zu hormonellen Umstellungsphasen: Pubertät (Menstruation sehr schmerzhaft und unregelmäßig), Menstruation (Schmerzen, PMS, Stimmungsschwankungen) Beginn der Schwangerschaft (Übelkeit), Wochenbett (Depression und Stillprobleme), Abstillen (Brustentzündung) und Klimakterium (Hitze, andere Beschwerden); Magenschmerzen und bitteres Aufstoßen nach fettem Essen; Blasenentzündung nach nassen und kalten Füßen;
    • Auslöser: Fettes Essen, Überhitzung, hormonelle Umstellungsphasen
    • Verschlechterung: Hitze, fettes Essen, Hormonumstellung
    • Verbesserung: Gehen in der frischen Luft
    • Person: So veränderlich wie die Beschwerden sind oft auch die Stimmungen; traurig und leicht weinend, jedoch auch rasch wieder getröstet; es handelt sich um Menschen, die die Zuwendung und den Trost von Anderen suchen und brauchen und denen es damit rasch besser geht; sie können auch Anderen Zuwendung und Nähe gut geben; Pulsatilla wird öfter, jedoch nicht ausschließlich für Frauen und Kinder benötigt

  • Rauwolfia serpentina, Indische Schlangenwurzel
    • Herkunft: Südostasien; getrocknete Wurzel nach Vorschrift
    • Klinische Diagnosen: Hypertonie
    • Symptome und Charakteristika: Erhöhter Blutdruck mit Kopfschmerzen (drückend oder klopfend), gerötetem, erhitztem Gesicht, Schweißneigung, Herzklopfen und teils krampfartigen Herzschmerzen; Schlafstörungen mit erschwertem Einschlafen, hellwach, wie nach Kaffee, oder Schlaflosigkeit nach dem Erwachen nach etwa 1 - 3 Uhr. Konzentrationsstörung mit Müdigkeit und Abgeschlagenheit und Gedächtnisschwäche.
    • Bemerkung: Rauwolfia wird bei Hochdruck überwiegend in niedrigen Potenzen verwendet: D2 - D4 als Tropfen, 2 - 3 mal täglich 10 Tropfen. Dabei befindet man sich an der Grenzlinie zwischen Phytotherapie und Homöopathie.

  • Rheum, Chinesischer Rhabarber
    • Herkunft: Asien, China; getrocknete unterirdische Teile nach Vorschrift
    • Klinische Diagnosen: Zahnungsbeschwerden, Durchfall
    • Symptome und Charakteristika: Zahnungsbeschwerden mit Schreien, Zusammenkrümmen und Durchfall; dabei sehr starkes Schwitzen, besonders am Kopf; der Schweiß und der Durchfall riechen sehr sauer; unruhiger Schlaf mit viel Schreien und sehr großer Unruhe; Durchfall nach dem Essen von unreifem Obst, der sehr sauer riecht; dabei starke Bauchkrämpfe, Stuhldrang direkt nach dem Durchfall; großes Wärmebedürfnis, jedes Entblößen verschlechtert
    • Auslöser: Zahnung, unreifes Obst
    • Verschlechterung: Entblößen, am Abend
    • Verbesserung: Zusammenkrümmen, Wärme
    • Person: Während der Beschwerden große Reizbarkeit, weiß nicht, was er will, Schreien, Ungeduld.

  • Rhododendron, Goldgelbe Alpenrose
    • Herkunft: Im Gebirge von Sibirien und Kamtschatka; getrocknete Zweige mit Blättern
    • Klinische Diagnosen: Rheuma, Gelenkbeschwerden, Gicht, Neuralgie, Zahnschmerzen, Hodenentzündung.
    • Symptome und Charakteristika: Schmerzen aller Art in Gelenken, Muskeln und Sehnen, vor allem in Hand- und Fußgelenken; die Schmerzen wechseln den Ort und sind begleitet von Schwere- oder Schwächegefühl; typisch ist ein bohrender, reißender Schmerz oder ein Schmerz der im Zickzack verläuft, Bewegung bessert mit dem Beginn der Bewegung; große Wetterfühligkeit; am schlechtesten ist Alles beim Herannahen eines Sturms oder Gewitters (sogar die Zahnschmerzen!); Schmerzen in Hoden und Nebenhoden wie zerquetscht mit Ausstrahlung entlang des Samenstrangs bis in den Unterbauch, vor allem rechts, dabei Schweiß am Hodensack; reißende, ziehende Zahnschmerzen oder Kieferneuralgien, die plötzlich aufhören und nach einigen Stunden wieder beginnen; zerschlagenes Gefühl in der Brust mit starkem Herzklopfen, neuralgische Schmerzen häufiger links.
    • Auslöser: Herannahen eines Sturms
    • Verschlechterung: Ruhe, nasskalt, Wetterwechsel, vor dem Gewitter
    • Verbesserung: Bewegung bessert sofort, trockene Wärme, warm einhüllen

  • Rhus toxicodendron, Giftsumach
    • Herkunft: Nordamerika, Nordostasien; frische junge Triebe mit Blättern
    • Klinische Diagnosen: Grippaler Infekt, Rheuma, Gelenkschmerzen, Ischias, Bläschenausschlag
    • Symptome und Charakteristika: am auffälligsten ist die große Unruhe: in Ruhe werden alle Schmerzen schlimmer, bei kontinuierlicher Bewegung werden sie besser; diese führt zu körperlicher Ruhelosigkeit; Grippaler Infekt mit hohem Fieber und großer Schwäche, Gliederschmerzen wie zerschlagen, mit Kopfschmerzen, mit sehr ausgeprägtem Frieren und dabei Ruhelosigkeit; dabei Verlangen nach kalten Getränken, obwohl dies noch mehr Frieren auslöst und der Husten stärker wird; rotes Dreieck an der Zungenspitze; alle Arten von Rheuma mit Schmerzen in den Gelenken, den Muskeln und Sehnen; die Schmerzen sind vor allem reißend, ziehend oder wie zerschlagen und meist von dem Gefühl des Steifseins begleitet, es können auch Muskelkrämpfe mit dabei sein, betroffen ist der ganze Bewegungsapparat, vom Hals und Rücken bis hin zu den Fingergelenken und Füßen; Ischias kann von Taubheit oder Ameisenlaufen begleitet sein; Ausschlag mit Bläschen, wie Herpes oder Gürtelrose, dabei brennender Schmerz und Juckreiz, als Einziges wird der Hautausschlag schlechter durch Wärme.
    • Auslöser: Luftzug, besonders wenn man verschwitzt ist; Überanstrengung, nachts
    • Verschlechterung: Kälte, nasskaltes Wetter, Luftzug, Ruhe, Anfang der Bewegung
    • Verbesserung: Wärme, kontinuierliche Bewegung, Strecken,
    • Person: Die Unruhe besteht auch auf der geistigen Ebene, oft besteht eine ängstliche, angespannte Sorge oder Furcht, die zur Unruhe führt, nachts stärker ist, und auch zu ritualisierten Abwehrhandlungen wie Beten oder Zwangshandlungen führen kann.

diltiazem tabletten für knie

Sie haben einen Kalorienverbrauch pro Tag von 2400 Kalorien. Dann müssen Sie mindestens 40% . also 960 Kalorien aus Fett zu sich nehmen.

Damit Fett abgebaut wird und die Muskulatur erhalten bleibt benötigen täglich 1,2 Gramm Eiweiß pro Kilo Körpergewicht. Für Sportler sollten es je nach Intensität. zwischen 1,5 und 2 Gramm Eiweiß sein.

Nun, das ist unterschiedlich. Es gibt verschiedene kohlenhydratarme Diäten und bei fast jeder ist der Anteil der Kohlenhydrate unterschiedlich oder es werden erst gar keine Werte genannt.

Bitte berechnen Sie Ihren Kalorienbedarf pro Tag in unserem Kalorienbedarfsrechner. Der Rechner zeigt Ihnen an wie viel Kalorien Sie benötigen um Abzunehmen.

Einteilung der LOW Carb Lebensmittel

Kohlenhydrate: 85 – maximal 100 Gramm am Tag (vorwiegend aus Gemüse und Obst)

  • 1 Kohlenhydrat entspricht 4 Kalorien.

Die restlichen Kalorien werden über Fett abgedeckt.

  • 1 Gramm Fett entspricht 9 Kalorien

Welche Lebensmittel sind bei einer Low Carb Diät erlaubt?

Im Grund genommen alles was wenig Kohlenhydrate hat und gesund ist.

Spinat, Tomate, Broccoli, Wirsing, Paprika grün, Gurken, Zucchini, Aubergine, Fenchel, Grünkohl, Sellerie, Blumenkohl, Chinakohl, Sprossen, Artischocke, Sauerkraut, Spargel, Schwarzwurzel, Frühlingszwiebeln, Kresse, Rucola, alle Pilze außer Shiitakepilze und Trüffel!

Paprika rot, Sojasprossen, grüne Bohnen, Weißkraut, Rotkraut, Lauch, Kohlrabi, Kürbis, Zwiebeln

Petersilienwurzel, Rote Bete, Pastinake, Ingwer; Meerettich, Möhren, Karotten

Süßkartoffeln, Kartoffeln, Mais

Kopfsalat, Eisbergsalat, Feldsalat (Nüsschen Salat),

Apfel, Birne, Grapefruit, Kiwi, Pfirsich, Melone z.B. Wassermelone, Honigmelone etc., Mandarinen, Orangen, Pflaumen, Nektarinen Ananas.

schließen

diltiazem tabletten regelschmerzen

Die Ottawa-Charta beschreibt dabei drei Grundprinzipien -

  1. Interessen vertreten,
  2. Befähigen und ermöglichen,
  3. Vermitteln und vernetzen

sowie fünf Handlungsstrategien

  1. Entwicklung einer gesundheitsfördernden Gesamtpolitik
  2. Gesundheitsförderliche Lebenswelten schaffen
  3. Gesundheitsbezogene Gemeinschaftsaktionen unterstützen
  4. Persönliche Kompetenzen entwickeln
  5. Gesundheitsdienste neu orientieren,

die es Personen und Gruppen ermöglichen sollen, die Kontrolle über die Gesundheit und ihre Determinanten zu gewinnen.

Die Verantwortung für Gesundheitsförderung liegt nicht nur bei dem Gesundheitssektor, sondern bei allen Politikbereichen und zielt über die Entwicklung gesünderer Lebensweisen hinaus auf die Förderung von umfassendem Wohlbefinden hin.

Die 1997 verabschiedete „Jakarta-Deklaration" zur Gesundheitsförderung im 21 Jahrhundert bestätigt die Kernaussagen der Ottawa-Charta und setzt folgende Prioritäten der Gesundheitsförderung für das 21. Jahrhundert:

  • Förderung sozialer Verantwortung für Gesundheit
  • Ausbau der Investitionen in die Gesundheitsentwicklung
  • Festlegung und Ausbau von Partnerschaften für Gesundheit
  • Stärkung der gesundheitlichen Potenziale von Gemeinschaften und der Handlungskompetenzen des Einzelnen
  • Sicherung einer Infrastruktur für die Gesundheitsförderung

Settingansatz und Netzwerke

Österreich hat bereits sehr früh begonnen an der Umsetzung der Forderungen der Ottawa-Charta zu arbeiten und insbesondere den Setting-Ansatz zu stärken.

Bereits in den späten 80er Jahren hat das Gesundheitsministerium die Entwicklung von gesundheitsförderlichen Netzwerken unterstützt.

Die Bedeutung des Setting-Ansatzes der Gesundheitsförderung wurde 2005 mit der Verabschiedung der Bangkok-Charta für Gesundheitsförderung in einer globalisierten Welt erneut bestätigt. Die Bangkok-Charta betont besonders die Bedeutung einer settingübergreifenden Kooperation für die Gesundheit.

Gesundheitsförderung und Primärprävention haben seit der Verabschiedung der Ottawa-Charta deutlich an Bedeutung gewonnen. Ursächlich dafür sind einerseits die demographische Entwicklung mit dem steigenden Anteil älterer Menschen, die Zunahme chronischer Krankheiten, die Wiederkehr bzw. das Neuauftreten von Infektionskrankheiten sowie die Grenzen der individuell-kurativen Medizin.

Die Gesundheitsreform 2005 (BGBl. I Nr. 179/2004) setzte durch die Schaffung eines Gesetzes zur Qualität von Gesundheitsleistungen einen Schwerpunkt zum Thema Qualität. Die Grundprinzipien dieses Gesetzes sind PatientInnenorientierung, Transparenz, Effizienz, Effektivität und PatientInnensicherheit.

Das Gesundheitsförderungsgesetz, das sich inhaltlich an der Ottawa-Charta orientiert, legt auch den Budgetrahmen von 7,25 Millionen Euro aus öffentlichen Mittel fest, die jährlich für die Umsetzung von Gesundheitsförderungs-Aktivitäten zur Verfügung stehen.

Das Gesundheitsförderungsgesetz umfasst:

  • Maßnahmen und Initiativen zur Erhaltung, Förderung und Verbesserung der Gesundheit der Bevölkerung
  • Aufklärung und Information über vermeidbare Krankheiten und über seelische, geistige und soziale Faktoren, die Gesundheit beeinflussen.

Aus dem gesetzlichen Auftrag leiten sich sechs Handlungsfelder ab, für die der Fonds Gesundes Österreich zuständig ist:

  • Bewegung
  • Ernährung
  • Seelische Gesundheit
  • Kinder und Jugendliche
  • Menschen am Arbeitsplatz
  • Ältere Menschen

Der Fonds ist ein wichtiger Partner des Gesundheitsressorts, wenn es darum geht die Lebenswelten und das Verhalten der Menschen gesünder zu gestalten.

Während die Gesundheitsförderung alle der Gesundheit dienlichen Maßnahmen im Rahmen einer Gesellschaft umfasst, ist die Prävention auf ein bestimmtes Ziel gerichtet, nämlich auf die Bewahrung der Gesundheit sowie die Verhütung und Früherkennung von Krankheiten. Es wird zwischen Primär-, Sekundär- und Tertiärprävention unterschieden.

Primärprävention setzt an, noch bevor es zur Krankheit kommt. Sie trägt dazu bei, gesundheitsschädigende Faktoren zu vermeiden, um die Entstehung von Krankheiten zu verhindern.

Sekundärprävention soll das Fortschreiten eines Krankheitsfrühstadiums durch Frühdiagnostik und -behandlung verhindern. Sie greift also in bestehende Risikosituationen ein und versucht, diese abzuwenden.

Tertiärprävention konzentriert sich nach einem Krankheitsereignis auf die Wiederherstellung der Gesundheit. Folgeschäden sollen somit vorgebeugt und Rehabilitation ermöglicht werden.

Physalis ist der wissenschaftliche und auch der gebräuchliche Name für die Kapstachelbeere, ein beliebtes, schmackhaftes, vitaminreiches und sehr gesundes Beerenobst. Die Kapstachelbeere (P. peruviana) wird vielfach in Südafrika angebaut, stammt aber aus den peruanischen Anden in Südamerika, weswegen der ebenfalls verwendete Name "Andenbeere" besser passt. Bei der Namensgebung war möglicher Weise ohnehin nicht "Kap" wie "Kap der guten Hoffnung" gemeint sondern "Cape" wie "Umhang". Dies würde anschaulich die typische Umhüllung beschreiben, die wie eine chinesische Laterne aussieht. (Auf Englisch heißt Physalis: "Cape Gooseberry").

Die Umhüllung besteht aus den nach der Blüte zusammenwachsenden Blütenblättern und wird bei der Reife trocken wie Papier.

Der mexikanische Tomatillo (P. ixocarpa), der als Gemüse gegessen und zu Salsa gekocht wird, gehört ebenfalls zur Gattung Physalis.

Andere, bei uns ziemlich unbekannte Arten von Physalis, werden vereinzelt in Gärten wegen ihrer leckeren Beeren kultiviert, so beispielsweise die nordamerikanische Erdkirsche (P.pruinosa). Insgesamt wachsen weltweit ungefähr 75 verschiedene Physalis-Arten. Sie sind Kosmopoliten wie die ganze Pflanzenfamilie der Nachtschattengewächse (Solanaceae), zu der sie gehören.

Physalis ist als Nachtschattengewächs mit Tomaten verwandt und abgesehen vom laternenförmigen Blütenkelch und der außen wie innen intensiv orangen Farbe sehen die Beeren kleinen Tomaten sogar ähnlich. Physalis sind mitsamt der dünnen Fruchthaut und mit den sehr kleinen Samen essbar. Die Beeren schmecken angenehm süß-säuerlich und fruchtig-aromatisch. Physalis sondern allerdings eine klebrig-ölige Substanz durch die Haut ab, die die Beere umhüllt und leicht bitter schmeckt. Diese sollte vor dem Verzehr abgewaschen werden. Obwohl Physalis-Beeren nur 1 bis 2 cm groß sind, können sie sich mit den besten Tropenfrüchten messen, was das exotische Aroma angeht. Die komplexen Aromakomponenten machen den Geschmack sehr edel und Physalis überall beliebt. Obendrein sind die orangen Früchtchen dekorativ und verzieren Cocktails, Torten und Desserts. Besonders gefragt sind Physalis als Frischobst. Ihre Bedeutung für Saft, Konfitüren und Tee nimmt ebenfalls zu. Neu auf dem Markt und eine Bereicherung des Angebots sind Physalis Trockenfrüchte.

Eine weitere Nachtschattenart ist der Bocksdorn. Er liefert eine ebenso gesunde Beere - die Gojibeere.

Physalis haben ein exotisches

Tropenfrucht-Aroma und sind

prall gefüllt mit Vitaminen

Antioxidantien und anderen

Physalis sind ein gesundes, vitaminreiches Obst und vielerorts als natürliches Heilmittel bekannt. Die orange Farbe der vollreifen Beeren legt es nahe: Physalis sind besonders reich an Karotin und damit gut für Augen und Sehkraft. Doch das ist noch nicht alles. Physalis halten auffällig lange frisch und zwar ohne Kühlung oder Konservierungsmittel. Das liegt an weiteren in hoher Konzentration enthaltenen Inhaltsstoffen, allen voran Vitamin C und Vitamin E .

Auch sonst ist die kleine Beere prall gefüllt mit antioxidativen Substanzen , welche nicht nur die Beeren selbst auf natürliche Weise frisch halten. Antioxidative Substanzen sind als Radikalfänger bekannt und rufen als Antiaging-Mittel großes Interesse hervor. Sie neutralisieren gesundheitsschädliche Stoffwechselprodukte und halten Körper und Geist fit und gesund. Neu in den Fokus der Forschung gerückt sind die in Physalis enthaltenen speziellen Fettsäuren und Phytosterole [1], denen beiden eine große Bedeutung für das Immunsystem und die allgemeine Gesundheit zukommt. Eine weitere vielversprechende Neuentdeckung in Physalis sind die sogenannten Withanolide - eine Stoffklasse, die in der sehr bedeutenden ayurvedischen Heilpflanze Ashwagandha (1) vorkommt. Diese Withanolide wirken antibiotisch, entzündungshemmend und gegen bestimmte Tumorzellen [2].

Physalis peruviana, die Andenbeere ist eine krautige, wärmebedürftige und wüchsige Kulturpflanze aus den Tropen. Sie mag es weder zu trocken noch zu nass, genau wie Tomaten. Physalis passt sich vielen Boden- und Standortbedingungen an, hat jedoch eine recht lange Vegetationszeit. In warmen Ländern kann sie wuchern und sogar zum Unkraut werden, bei uns jedoch erfriert sie beim ersten Frost. Dennoch werden heute Physalis, wie auch viele andere tropische Früchte in Privatgärten angebaut. Leider werden in unseren Breiten die Früchte meist nicht rechtzeitig vor dem Winter reif. Physalis ist eine mehrjährige Pflanze, wird aber normaler Weise einjährig angebaut - so wie übrigens auch manche Tomaten, Paprika und Chili, die ebenfalls mehrjährig wachsen könnten.

Physalis-Pflänzchen werden meistens aus den winzigen Samen vorgezogen und nach zwei Monaten ins Feld ausgepflanzt. Eine andere Möglichkeit ist die Bewurzelung von Stecklingen. Physalis braucht zum Wachstum, für die Ausreife aber auch wegen der mühsamen Ernte von Hand viel Platz. Die Jungpflanzen werden deswegen mit Abständen von 1 x 1 Meter gesetzt. Ihre Triebe wachsen ausladend und brechen sehr leicht ab, weswegen Physalis immer angebunden kultiviert werden (Bild links). Anders als Tomaten werden sie mehrtriebig wie Büsche gezogen. Für den Geschmack und die volle Ausreife der Andenbeere ist viel Sonne sehr wichtig, so dass ihr Anbau in den Bergen ideal ist.

Physalis werden über eine lange Ernteperiode nach und nach reif. Nur vollreife Beeren schmecken richtig gut. Sie werden regelmäßig von Hand gesammelt beziehungsweise einzeln mit Scheren vom Strauch geschnitten.

diltiazem tabletten regelschmerzen

Alle Stunden umfasse mit beiden Armen. So wirst du weniger vom Morgen abhängen, wenn auf das Heute du die Hand legst.

Stets glücklich zu sein und ohne Schmerz durch das Leben

zu gehen, heisst nur eine Seite der Natur zu kennen.

Musst ins Breite dich entfalten, soll sich dir die Welt gestalten; In die Tiefe musst du steigen, soll sich dir das Wesen zeigen.

Was Liebes wünsch ich dir, was Gutes, einen Himmel voller Freude, Gesundheit ohne Ende und ein herzliches Happy herzlichst Birthday.

Ich wünsche Ihnen alles Gute für die Zukunft. Ich bin sicher, sie wird Ihnen zu Füssen liegen. Danke für Ihre geschätzte Zusammenarbeit. Sie war bereichernd. Ihr.

Alles Liebe und Gute für all dein Vorhaben. Möge es dir gelingen und viel Erfüllung bringen. Ich bin dir stets verbunden, dein.

Von ganzem Herzen und mit einem bunten Blumenstrauss oder meinetwegen Schokolade oder einem Augenschmaus. wünsche ich dir zum Geburtstag alles erdenklich Gute. .

Für dein neues Lebensjahr nur das Allerbeste. Glück, Liebe, schöne Feste, ein Stück Himmel und Erfahrungen seien das Beste.

Jetzt ist es soweit, morgen beginnt deine neue Arbeit. Ich denke ganz fest an dich und wünsche dir von Herzen einen guten Start. Toi, toi, toi.

Avocados sind birnenförmige Butterfrüchte. Natürlich enthalten Sie keine Butter, aber sehr viel Fett. Aber keine Sorge: Avocado-Fett ist eines der gesündesten Fette, da es reichlich einfach ungesättigte Fettsäuren enthält. Daher wundert es auch nicht, wie gut das Fett der Avocado den Cholesterinspiegel regulieren kann. Worauf jedoch achtet man beim Kauf und der Lagerung von Avocados? Wie erkennt man eine reife Avocado? Und wie kann man die Avocado am besten zubereiten? Antworten auf all diese Fragen sowie leckere Rezeptideen inklusive eines Avocado-Smoothies finden Sie hier.

Avocadobäume können riesig werden und erinnern mit ihrem üppigen Laub ein wenig an Walnussbäume. Die Avocado selbst kann klein wie eine Birne sein, aber auch Kindskopfgrösse erreichen. Die grossen Sorten gelangen jedoch kaum in den Handel, da sie nicht so gut lagerfähig sind und in Europa auch nicht so viele Liebhaber finden würden.

Schon vor über 10.000 Jahren begann die Kultivierung von Avocados in den tropischen Gebieten der Erde. Heute wächst die gesunde birnenförmige Butterfrucht auch in den Subtropen, zum Beispiel in Südspanien und in Israel.

Beim Kauf und der Lagerung von Avocados sollte man einige wichtige Dinge beachten. Denn nur dann schmeckt die Avocado so richtig gut!

Früchte & Gemüse ⟩ Gemüsepulver

Früchte & Gemüse ⟩ Fruchtpulver

Avocados reifen selten am Baum. In der Natur fallen sie hart und unreif auf den Boden und reifen erst dort nach. Natürlich sind sie durch den Aufprall meist beschädigt, werden alsbald von Insekten vereinnahmt und verderben dann rasch. Daher werden Avocados, die für den Verzehr bestimmt sind, direkt vom Baum gepflückt und noch unreif in die Läden auf der ganzen Welt verschickt.

Finden Sie in Ihrem Lebensmittelgeschäft Avocados, die bereits weich sind, dann handelt es sich meistens um solche, die schon länger im Laden oder in dessen Lagerräumen liegen. Oft wurden sie mehrfach in die Hand genommen, nachts eventuell falsch gelagert (im Kühlraum) und sind daher nicht mehr zu empfehlen.

Kaufen Sie dennoch eine solche weiche Avocado, dann werden Sie zu Hause nicht selten feststellen müssen, dass die Frucht innen schwarze, also ungeniessbare Stellen aufweist. Wählen Sie daher am besten feste und unreife Avocados, die Sie dann selbst fachmännisch bei sich zu Hause reifen lassen können.

Wickeln Sie die feste Avocado – am besten gemeinsam mit einem Apfel - in eine Papiertüte oder in Zeitungspapier und lagern Sie sie bei normaler Zimmertemperatur (keinesfalls direkt auf oder über der Heizung). Der Apfel strömt ein so genanntes Reife"gas" aus (Ethylen), welches die Reifung sämtlicher Früchte fördert. Je nach ursprünglichem Reifegrad kann es zwischen zwei und zehn Tagen dauern, bis die Frucht zum Verzehr bereit ist.

Von einer Reifedauer von zehn Tagen kann man bei Avocados ausgehen, die gerade erst gepflückt wurden. Wenn Sie in Spanien im Urlaub sind, können Sie solche frisch geernteten Avocados oft von Kleinbauern kaufen. Diese sind dann am Vortag oder noch am selben Morgen geerntet worden und benötigen zehn Tage oder sogar länger, bis sie reif sind. In Mitteleuropa dauert eine übliche Reifung im Allgemeinen höchstens fünf Tage.

Nord- und Zentralamerika sind die führenden Avocado-Produzenten in der Welt. Die meisten Avocados, die es in mitteleuropäischen Ländern zu kaufen gibt, stammen aus Südspanien, Israel, Mexiko oder auch aus Südafrika. (Die USA versorgen sich selbst, und zwar mit Avocados aus Florida, Texas und Kalifornien.)

diltiazem 180mg tabletten anwendung

und von reiner Freude sanft umgeben

Ich wünsche dir alles Gute

und wünsche dir alles Glück.

Des Schicksals eiserne Rute,

sie weiche von dir zurück.

Als du warst ein Kind wie ich,

mochtest du doch sicherlich

auch nicht gern Gedichte sagen.

Drum erspar die Verse mir

und nimm einen Kuss dafür.

Man braucht im Leben nicht nur Geld allein,

man braucht auch Liebe, Freude, Glück -

von allem wünsche ich dir ein Stück.

Alles Liebe zum Geburtstag!

Auf dass die Wege vor deinen Füßen sich ebnen

und du den Wind im Rücken hast.

Ich wünsche dir die schönsten Vergnügungen der Welt:

8. Tipp: Geburtstagswünsche - so bauen Sie Ihr Glückwunschschreiben auf

Ob mit oder ohne Zitat oder Spruch, der erste Satz der Einleitung beginnt immer mit der Anrede. Z.B. “Lieber Max” oder “Sehr geehrter Herr Maxus”. Ebenso legitim ist es, die Anrede nach dem ersten Komma zu setzen, z.B.: “Zu Deinem heutigen Geburtstag, lieber Max . ”

Nach der Gratulation folgt nun ein weiterer Text. Dieser kann sich auf ein Zitat oder einen Geburtstagsspruch beziehen oder auf den Anlass selbst. Geburtstagswünsche kommen an dieser Stelle auch immer gut an, wenn Vergangenes gewürdigt und Positives für die Zukunft gewünscht wird. Entscheiden Sie sich für den mittleren Teil für ein Thema.

Ein schöner Schluss rundet Ihre Geburtstagswünsche ab. Dieser sollte bei Geburtstagskarten kurz gehalten werden. Bei Briefen kann der Schluss auch gerne aus mehreren Sätzen bestehen.

Linktipp zum Thema Geburtstagswünsche:

Lebensbejahende Motivationssprüche für Glückwünsche zum Geburtstag finden Sie auf der Seite www.Spruch24.de

Ihr Feedback Geburtstagswünsche:

Sie kennen noch andere lustige oder liebevolle Geburtstagssprüche für Geburtstagswünsche, die wir hier kostenlos veröffentlichen können? Dann senden Sie uns diese an unsere Redaktion. Auch, wenn Sie einen Spruch oder ein Vers zum Geburtstag selber gedichtet haben - nur Mut - wir freuen uns auf Ihre Beiträge!

We appreciate your feedback on how to improve Yahoo Search. This forum is for you to make product suggestions and provide thoughtful feedback. We’re always trying to improve our products and we can use the most popular feedback to make a positive change!

If you need assistance of any kind, please visit our community support forum or find self-paced help on our help site. This forum is not monitored for any support-related issues.

diltiazem tabletten abhängigkeit

Nach 4 Wochen ist der Stoffwechsel weitgehend erholt. Man erkennt das z.B. an einem Zuwachs an Kondition, regelmäßigem Stuhlgang und Hungergefühl.

Wenn diese Zeit vorbei ist, hat man vielleicht 2-4 kg zugenommen. Ich weiß, dass das hart klingt, ich würde es selbst nicht wollen, mich dagegen sträuben, aber es bringt nichts, sich dauerhaft Nahrung vorzuenthalten, die man braucht, um die 30 zu erreichen. Und v.a. wenn es auch mit mehr kcal geht. Das ist eine Kopfsache. Man muss es wollen, sonst wird es nie funktionieren und man wird immer wieder auf unter 500 oder werweißwiewenig verfallen.

Nach dieser Zeit kann man die Kost wieder reduzieren. Jedoch nicht auf 500 oder ähnliches, sondern langsam, auf 2400, 2300, 2000 usw. Man muss ausloten, wie viel genügt, um abzunehmen. Und es ist erstaunlich viel, das man sich plötzlich erlauben kann! Vielleicht kann man auch etwas mehr Bewegung nutzen, um sich Sicherheit zu verschaffen, aber das muss auch nicht unbedingt sein. In jedem Fall hat man nach dieser „Fresskur“ den Umsatz wieder gesteigert und wenn man nicht den Fehler macht, sofort wieder mit dem Hungern anzufangen, kann man u.U. etwas schaffen, das viele Esssgestörte nie erreichen werden: eine Ernährungsumstellung.

Ich möchte zum Abschluss noch darauf hinweisen, dass dies hier keine Diät-Anleitung ist und auch keine Einladung zur Magersucht. Ich möchte lediglich meine Erfahrung mit anderen Esssgestörten teilen, vielleicht hilft es dem ein oder anderen Menschen. Ich fand den Effekt selbst sehr überraschend, ich habe das über mehrere Wochen gemacht und seitdem kann ich 1500 kcal essen und nehme dennoch weiter ab. Mein BMI ist ca. 16,5 zur Zeit. Ich bin mir sicher, dass einige das für nicht besonders wenig halten. Über mein „Ziel“ möchte ich aber hier keine ausführlichen Aussagen machen, ich denke, das ist so öffentlich nicht sinnvoll. Wer noch Fragen zu dem Thema hat oder wen andere Dinge in Bezug auf solche Themen interessieren, der kann mir gerne schreiben. Ich bin auch bereit, auf Wunschthemen einzugehen, sofern ich Material vorliegen habe!

Liebe Grüße und ein besseres Leben wünscht euch eure „me“

so ähnlich kenne ich es auch.

Ich lerne diesen „Effekt“ damals als stark übergewichtiges (>100kg) Mädchen mit knappen 14 Jahren kennen.

Meine Mutter hatte mich damals auf eine 1000kcal/p.D. Diät gesetzt, ich nahm ab, aber nciht sehr effektiv. Kurze Zeit später bekam ich die Zusage für eine Kinderabnehmklink, wo ich 4 Monate verblieb. Dort nahm ich, durch die „krasse“ Ernährungsumstellung auch erstmal knapp 5.5kg zu, nach diesem Punkt nahm ich aber auch mit einer Kalorienmenge von ca. 1800kcal am Tag munter ab.

So ähnlich ist es bei mir bis heute, die Zahl hat sich im laufe der Jahre parallel zum Gewicht geändert, aber ich kann immernoch „mehr“ essen als manche Mädchen , z.B. in meinem Forum.

Bin vor ca. 2 Monaten über deinen Blog gestolpert, ganz speziell über diesen Artikel hier. Mir ging es so, wie wohl letztendlich den meisten ..ich nahm einfach nicht mehr ab.

42kg, und nichts tat sich mehr, obwohl ich nichtmals mehr 400kcal zu mir nahm. Zum verzweifeln, unglaublich, dachte ich mir..Wieso nehmen andere mit 1600kcal noch ab – und bei mir tut sich überhaupt nichts mehr, nada! Nunja, recht schnell war klar : Mit dem versauten Stoffwechsel wird das nichts mehr. Also, reaktivieren, mehr essen können, mehr abnehmen können.. Sehr verlockend. Mehr essen können und trotzdem weiterabnehmen, das muss ein Traum sein? Als ich dann deine Erfahrung bezüglich dieses Themas las, und das du jetzt locker mit 1500kcal abnehmen kannst, stand für mich fest es zu versuchen.

Und jetzt sitzt ich hier, mit geschätzen 48kg (um die Waage mach ich gewissentlich einen riiiiiesenbogen).

Schrecklich. Ich kann es kaum erwarten, die Masse wieder loszuwerden – hab aber ein Problem. Ich bin mir einfach nicht sicher, inwiefern mein Stoffwechsel sich jetzt erholt hat oder nicht. Ich weiß, du bist nicht Gott, aber mich würde deine Beurteilung schon sehr interessieren..

Habe die letzten Woche täglich ca. 3000-4000kcal zu mir genommen (Fressanfälle lassen grüßen..).

Stuhlgang: seit ca. 1 Woche jeden Tag, und außerdem – ich habe schon seit Ewigkeiten nicht mehr so geschwitzt! Nichtmals beim joggn, und jetzt scheine ich förmlich zu brennen. Ist das ebenfalls ein Anzeichen dafür, dass mein Stoffwechsel wieder in Fahrt gekommen ist? Und an welche Kcalzufuhr hat sich mein Körper jetzt in etwa gewöhnt, doch nicht wirklich an 3000kcal oder?

Ich glaube, der menschliche Stoffwechsel ist sehr regenerationsfähig. Hab zwar keine Ökotrophologenausbildung, hab aber in nem Bereich, der u.a. auch damit zu tun hat, gearbeitet und na ja, was man selbst so weiß von sich und seinem Körper und was man so an Fachliteratur gelesen hat. Möchte aber deshalb auch noch mal sagen, dass was ich hier schreibe, sehr subjektiv ist. Jeder ist ja individuell, jeder Körper reagiert anders auf diverse Nahrungsmittel. Ich habe z.B. das Gefühl, ich würde von Schokolade eher zunehmen als von Müsli auch wenn ich gleich viel kcal esse (vielleicht doch was dran an der „Fett macht fett“ Theorie, wer weiß…)

Ich kann deine Angst und den Ekel verstehen, macht mich traurig zu lesen, dass du so’n Ärger mit dem Versuch hattest. Ich esse mittlerweile um die 2000 kcal. Das fühlt sich viel zu viel an, aber ich halte auch ein Untergewicht damit… auch wenn da das „Nie-zufrieden-Syndrom“ dabei ist.

Ich denke, das was du schreibst hört sich alles so an, als ob sich dein Stoffwechsel sogar sehr gut erholt hat. Im Sinne davon, dass du viel mehr verbrauchst als vorher. Wenn du jetzt reduzierst, würde ich es nur ganz langsam versuchen. Und zwischendurch immer mal Erholungstage machen. Wenn du merkst, dass du Bauchschmerzen o.ä. bekommst, bisschen was für die Verdauung tun vielleicht. Und genug trinken (verbrennt ja angeblich auch kcal)…

Und ja, man kann mal 3000 kcal am Tag brauchen. Wenn man Stress hat, wenn man viel unterwegs ist. Ist mir schon passiert, dass ich abgenommen hab, einfach nur, weil ich mich tagelang mies gefühlt hab oder aus Prüfungsangst und sowas….

Ich wünsch dir auf jeden Fall alles Gute und Sorry, dass ich erst jetzt geantwortet hab… hatte viel um die Ohren… *winke*

finde deinen Plan sehr sinnvoll und interessant und werde ihn vermutlich auch einmal ausprobieren, falls mein Gewicht mal wieder stagniert.

Ich bewundere die Art, wie du schreibst. Wollte ich nur mal sagen. Du wirkst sehr bewusst und intelligent, ein Ideal (nicht nur für Essgestörte).

ja, deien beobachtung hat sich bei mir schon verselbstständigt. nach mehr als zehn jahren esstörung ist mein stoffwechsel scheinbar immer wieder darauf aus sich selbst zu regulieren. normalerweise komme ich so auf 1400 plus minus peanuts und nehme damit ständig ab bis der punkt kommt wo es stopt. bekomme dann automatisch appetit vor allem auf gesunde fette und esse einige tage recht viel manchmal tatsächlich 2500 nehme dann erstmal ganz wenig zu und verliere anschliessend einiges an wasser das sich eingelagert hatte.

ich hoffe, du „entdeckst“ meinen Kommentar noch, auch wenn dieser Beitrag schon älter ist…

Ich hätte dir lieber eine E-Mail geschickt, als einen öffentlichen Kommentar, habe aber leider nicht deine Adresse gefunden.

Ich lese schon lange still mit und freue mich über jeden deiner Beiträge, denn sie erraten meine Gedanken, die ich nicht (mehr) aussprechen mag.

Ich bin seitdem ich 19 bin (also nun ca 5 1/2 Jahren) magersüchtig. Mit teils sehr schlimmen Phasen, die ich in Kliniken verbracht haben und auch besseren Phasen.

anwendung von diltiazem tabletten

Bei unserem Futter für Hunde achten wir auf einen maßvollen Energiegehalt mit optimalen Protein- und Fettwerten. So werden Hunde vor Übergewicht und Gelenkproblemen geschützt und erhalten alle Nährstoffe, die sie wirklich benötigen.

Alle Proteine für das Happy Dog Hundefutter stammen von frisch geschlachteten Tieren. So weit möglich verwenden wir Zutaten von deutschen Landwirten. Das Hundefutter von Happy Dog erreicht eine Verdaulichkeit von 90%. Tierversuche, künstliche Aroma-, Farb- oder Konservierungsstoffe lehnt Happy Dog für sein Premium Hundefutter ebenso ab, wie genveränderte Rohstoffe.

Mit Happy Dog füttern Sie übrigens beste Qualität "Made in Germany". Unser komplettes Trockenfutter-Sortiment wird in unserem Familienbetrieb im bayerischen Wehringen produziert. Viele unsere Rohstoffe beziehen wir aus der Region. Dennoch ist Happy Dog alles andere als provinziell: Unsere Produkte erfreuen sich weltweiter Beliebtheit und werden in 66 Länder exportiert!

Als deutscher Hersteller haben wir uns hohe Qualitätsstandards und ganz klare Qualitätskriterien gesetzt. Strengste, unabhängige Kontrollen garantieren Ihnen diese hohe Qualität.

Welpen sind noch extrem empfindlich und benötigen genau auf ihre Bedürfnisse abgestimmtes Hundefutter. Bis zur vierten Lebenswoche ernähren sie sich ausschließlich von Muttermilch und Wasser und benötigen erst danach feste Nahrung. Mit der Happy Dog Supreme Baby Milk Probiotic wird der Darm der Welpen gestärkt. Mit dem Welpenbrei Baby Starter kann der Welpe ab der 4. Lebenswoche langsam auf feste Nahrung umgestellt werden. Unsere Welpen- und Junghund Sorten Baby Original, Baby Grainfree, Baby Lamb & Rice, Junior Original, Junior Grainfree und Junior Lamb & Rice versorgen die Welpen von der vierten Woche bis hin ins Junghund-Alter mit allen nötigen Nährstoffen, die für das Wachstum wichtig sind. Vor allem in den ersten Lebensmonaten benötigt Ihr Hund besonders gehaltvolles und eiweißreiches Premium Hundefutter, damit er gesund wachsen und dabei seine Sehnen und Muskeln perfekt entwickeln kann. Happy Dog leistet mit seinem hochwertigen Futter für Hunde bereits ab dem Welpenalter einen wichtigen Beitrag zu einem gesunden und langen Hundeleben.

Von Nassfutter für Hunde, über Trockenfutter für Hunde, bis hin zu Futterergänzungsmitteln für die unterschiedlichsten Bedürfnisse, ist alles geboten, was das Herz begehrt. Doch welches Futter ist das Richtige für einen ausgewachsenen Hund?

Egal, ob die Wahl auf Trockenfutter oder Nassfutter fällt, enthält das Hundefutter von Happy Dog viel Fleisch und feinste natürliche Zutaten. Beim Nassfutter Fleisch Pur besteht die Auswahl zwischen leckerem Rind, Büffel, Ente, Wild, Truthahn, Lamm, Ziege, Lachs und Känguru. Durch die ausgezeichnete Qualität bilden sie die ideale Grundlage für eine gesunde Ernährung und sind auch für Allergiker geeignet, denn die Rezepturen enthalten ausschließlich Rohstoffe der genannten Tierarten.

Sie sind auf der Suche nach einem wohlschmeckenden Trockenfutter für Ihren Hund? Die Happy Dog Supreme Produkte bieten eine große Auswahl an hochwertigem Premium Hundefutter. Egal ob für große oder kleine Hunderassen oder spezielle Ernährungswünsche, hält Happy Dog stets das passende Produkt bereit. Die Supreme Sensible Produkte richten sich mit getreidefreiem Hundefutter und sanften Rezepturen besonders an allergische und sensible Hunde, während die Fit & Well Produkte Ihren vierbeinigen Liebling beispielsweise beim Abnehmen unterstützen können. Sie suchen das passende Hundefutter für einen extrem sportlichen oder einen älteren Hund? Auch dann bietet Happy Dog verschiedenste Hundefutter Produkte für die unterschiedlichsten Bedürfnisse. Soll es ein günstiges Trockenfutter sein, so ist das Happy Dog NaturCroq mit seinen knackigen Kroketten genau die richtige Wahl.

Zusätzlich zum Nass- und Trockenfutter bietet Happy Dog auch zahlreiche weitere Hundefutter Produkte, die eine ausgewogene und leckere Ernährung ermöglichen. Futterergänzungsmittel, wie die Hundeflocken in verschiedenen Geschmacksrichtungen, sind der ideale Begleiter zum puren Nassfutter für den Hund und versorgen die Vierbeiner mit allen nötigen Nährstoffen. Für eine gesunde Verdauung sorgt die feine Flocken-Vollkost. Zum Belohnen und Verwöhnen möchten Sie Ihrem Hund natürlich hin und wieder ein paar Leckerlies und Snacks geben. Die leckeren Tasty Sticks in den Sorten Neuseeland, Irland und Toscana lassen keine Langeweile aufkommen.

Egal welche Fragen, Sie zum Thema Premium Hundefutter noch haben, stehen Ihnen unsere Experten im Service gerne zur Verfügung. Wir beraten Sie zu den Themen Nassfutter für den Hund, Trockenfutter für den Hund, Hundeleckerlies, Welpenfutter und zu allen Futterergänzungsmitteln und helfen Ihnen, das passende Hundefutter online zu finden. Zum Happy Dog Service »

Mit zunehmendem Alter neigen einige Menschen dazu, nicht mehr ausreichend zu essen. Laut Definition der Weltgesundheitsbehörde (WHO) wird von Untergewicht gesprochen, wenn der → BMI (Körpermassindex) niedriger als 18,5 kg/m 2 ist. Ab einem Alter von 65 Jahren allerdings gilt bereits ein BMI unter 20 als gesundheitsgefährdend (Küpper 2010). Die Ursachen für Untergewicht sind vielfältig: Menschen leiden an Kau- und Schluckbeschwerden, Übelkeit, Durchfall oder Erbrechen oder haben einfach keinen Appetit. Manche Menschen sind sehr unruhig und laufen beständig herum. So verbrauchen sie überdurchschnittlich Energie. Auch Erkrankungen können zu erhöhtem Kalorienverbrauch führen. Ebenso kann es sich auf den Ernährungszustand auswirken, wenn jemand nicht mehr in der Lage ist, selbst ausreichend einzukaufen - wegen körperlicher Gebrechen oder weil die geistigen Fähigkeiten nicht mehr ausreichen. Pflegebedürftige sind darauf angewiesen, dass Andere Verantwortung für die gesunde Ernährung übernehmen. Oft sind dies pflegende Angehörige. In Altenheimen stellen sich die gleichen Fragen. Hier müssen aber Hauswirtschafts- und Pflegekräfte viele bürokratische Vorschriften beachten.

In diesem Text finden Sie grundsätzliche Überlegungen zu Mangelernährung von Pflegebedürftigen und praktische Tipps, wie Angehörige oder Profis aus Hauswirtschaft und Pflege die Ernährung verbessern können.

Es kann wichtig sein, über verschiedene Formen der Mangelernährung, wie zum Beispiel zu wenig Vitamin D, Kalium oder Kalzium, nachzudenken. Viele Menschen haben auch einen erhöhten Eisenbedarf. Derlei muss von einem Arzt diagnostiziert werden. Mit dem Arzt sind dann auch sinnvolle Maßnahmen zu besprechen. Medizinische Fragen würden den Rahmen dieses Textes sprengen.

Es kommt vor, dass jemand kurzfristig, wegen eines Unfalls, einer Erkrankung oder eines traurigen Ereignisses die Ernährungsgewohnheiten ändert. Das fällt den Menschen in der Umgebung schnell auf, sodass Hilfe angeboten werden kann. Oft sind aber die Veränderungen von Woche zu Woche nur gering und der Weg in die Unterernährung ist ein schleichender Prozess. Wer nach Monaten wieder zu Besuch kommt, denkt: "Sie ist aber schmal geworden!"

Im Expertenstandard ("Expertenstandard Ernährungsmanagement zur Sicherung und Förderung der oralen Ernährung in der Pflege", 2017, Seite 45; → mehr zum Expertenstandard) werden einige Kriterien für eine gesundheitsbezogene Mangelernährung beschrieben: Hinweise sind ein geringer BMI (<18,5 kg/m 2 ) oder ein unbeabsichtigter Gewichtsverlust von mehr als 10 %, der sich über einen Zeitraum von 3-6 Monaten erstreckt. Ein anderer Anhaltspunkt wäre ein unbeabsichtigter Gewichtsverlust von mehr als 5 % im Zeitraum von 3-6 Monaten bei einem BMI <20 kg/m 2 . Wenn Röcke oder Hosen im Bund auffällig zu weit werden, soll das auch als Auslöser für weiteres Nachdenken gelten (Expertenstandard 2017, Seite 23).

Die betroffenen Menschen zu wiegen, kann wichtige Hinweise liefern – ist im Alltag von Pflegebedürftigen aber oft gar nicht so einfach. Die vorhandene Waage muss leidlich genau sein. Für das Wiegen muss jemand frei, also ohne sich irgendwo festzuhalten, einige Sekunden ruhig stehen können. Wird Wasser "eingelagert", werden also Ödeme ( Ursachen und Anzeichen eines Ödems) gebildet, wird Unterernährung auf der Waage manchmal nicht auffallen. Regelmäßig, zum Beispiel monatlich, zu wiegen ist auch nur sinnvoll, wenn die Ergebnisse aufgeschrieben und später auch "ausgewertet" werden können.

Bedenklich kann es auch sein, wenn zwar normale Portionen gegessen werden, der Kalorienverbrauch aber deutlich erhöht ist. Ursachen dafür könnten zum Beispiel ständiges Herumlaufen, aber auch Durchfall, Erbrechen, andauernder Stress, eine fiebrige Erkrankung oder eine größere Wunde sein (weitere Informationen den Abschnitten → Screening und → Assessment).

Wenn Menschen dauerhaft zu wenig Energie und Nährstoffe aufnehmen, hat das Auswirkungen auf Gesundheit und Wohlbefinden. Die Ursachen für eine Mangelernährung können sehr vielfältig sein. So kann beispielsweise eine Nebenwirkung von Medikamenten sein, dass Menschen weniger Appetit haben. Einige Behandlungen haben Übelkeit, Erbrechen oder auch Durchfall zur Folge. Haben Menschen durch schlecht sitzende Zahnprothesen Schwierigkeiten beim Kauen oder leiden sie an Schluckstörungen, kann dies ebenfalls Mangelernährung zur Folge haben. Genauso wie das Gefühl von Einsamkeit oder Isolation, unflexible Essenszeiten oder auch eine fremde Umgebung. Vielleicht ist der Grund auch ungewohntes Essen oder die Angst unverträgliche Lebensmittel zu essen.

Trinken Menschen zu wenig oder wird zu viel Wasser ausgeschieden, leiden die Menschen an „Flüssigkeitsmangel“ (Dehydration) oder „Austrocknung“ (Exsikkose). Ist zu wenig Wasser und Natrium im Körper, kann dies ernsthafte Folgen haben wie „erhöhe Herzfrequenz, Übelkeit, Krämpfe oder unerklärte Verwirrtheit“ (Expertenstandard 2017, S. 47). Mögliche Ursachen für eine Dehydration sind Erbrechen, Durchfall, zu hoch dosierte Diuretika oder → Nierenerkrankungen.

Hinweise für zu wenig Flüssigkeit im Körper können ein trockener Mund sein, Durst, geringere Urinausscheidung, Verstopfung oder auch Müdigkeit und Schwindel (Expertenstandard 2017, S. 48).

Im Expertenstandard (Expertenstandard 2017, S. 74 ff) werden verschiedene Studien zur Verbesserung der Ernährung beschrieben, z. B. wirkt es sich positiv auf das Gewicht aus, wenn „real food“ Snack angeboten werden und gleichzeitig das Pflegepersonal im Ernährungsmanagement geschult wird. „Real food“ Snack sind beispielsweise klein geschnittenes Obst und Gemüse, Nüsse oder hart gekochte Eier. Werden die Mahlzeiten zur Selbstbedienung in Schüssel oder in Büfettform serviert, nahmen die Menschen eher Gewicht zu, als wenn das Essen bereits auf Tellern portioniert wird. Positiv wirkt sich bei an Demenz erkrankten Personen auch die Verwendung von buntem Geschirr aus. Anders als erwartet zeigt das Servieren von kleineren Portionen keinen Erfolg. Grundgedanke war, kleinere Portionen regen den Appetit an und deshalb würde mehr gegessen. Studien zeigen aber: Diese Maßnahme führte eher zu einer Gewichtsabnahme.

Können an Demenz erkrankte Menschen nicht mehr mit Besteck essen, ist Fingerfood eine gute Lösung. Hierbei können kleine Portionen mit den Fingern gegriffen und mit wenigen Bissen verzehrt werden. Die Darreichungsform hilft auch, die Selbstständigkeit des Bewohners so lange wie möglich zu erhalten. Sind die Menschen sehr unruhig und laufen sie viel umher ist es möglich, Ess- und Trinkstationen aufzubauen, an denen außerhalb der Essenszeiten Getränke und Fingerfood angeboten werden. Auch hier sind „Risiken und Nebenwirkungen“ zu bedenken: In einem Altenheim leben auch Senioren, die eher zu viel als zu wenig essen. Wenn Lebensmittel mundgerecht und appetitlich zur Verfügung stehen, könnte in einer Gemeinschaftseinrichtung auch mal der Falsche zugreifen. Um die Hygiene der angebotenen Speisen zu gewährleisten, muss verhindert werden, dass Senioren Speisen in die Hand nehmen und anschließend wieder zurücklegen. Ein Ausweg wäre, Fingerfood mehrmals täglich von einer Pflegekraft mit einem Tablett austeilen zu lassen.

diltiazem mit rezept wie teuer

Als Untergewicht bezeichnet man ein Gewicht, das in Relation zur Körpergröße zu niedrig ausfällt. Es kennzeichnet sich durch den Schwund von Fett- und Muskelgewebe. Zur Definition von Untergewicht benutzt man verschiedene Berechnungsformeln. Dazu gehören beispielsweise der Broca-Index, der Body-Mass-Index (BMI), der Ponderal-Index, das Verhältnis von Taille zu Hüfte oder die simple Vermessung des Bauchumfangs.

Es besteht kein medizinischer Konsens darüber, wo das wünschenswerte Gewicht eines Menschen liegt. Ein wichtiger Anhaltspunkt ist der Body-Mass-Index und der persönliche Wohlfühlfaktor. Beim Body-Mass-Index gilt je nach Definition ein Wert von unter 18 bzw. 19 als untergewichtig. Berechnen Sie Ihren BMI mit unserem BMI Rechner und schauen Sie nach, ob Sie laut BMI untergewichtig sind.

Untergewicht entsteht, wenn der Körper im Vergleich zum Verbrauch zu wenig Kalorien aufnimmt. Dafür gibt es verschiedene Gründe:

  1. ungenügende Nahrungszufuhr: z. B. es steht nicht genügend Nahrung zur Verfügung, der Patient leidet unter Appetitlosigkeit, die durch körperliche Aktivität verbrauchten Kalorien überschreiten die zugeführten, bei Nahrungsverweigerung aufgrund psychischer Störungen
  2. Nährstoffverlust: z. B. bei krankheitsbedingter mangelhafter Aufspaltung der Nahrung im Verdauungstrakt oder von Darm- oder Nierenerkrankungen verursachter Verlust von Eiweiß
  3. erhöhter Abbaustoffwechsel: genetisch bedingt oder hervorgerufen durch eine Schilddrüsenüberfunktion, Diabetes mellitus Typ I oder Nebenniereninsuffizienz
  4. Essstörung wie Bulimie oder Magersucht: neben den hier genannten Faktoren gibt es natürlich eine Reihe individueller Ursachen für Untergewicht, die in der persönlichen Konstitution des Menschen liegen

Untergewicht gefährdet nicht zwangsläufig die Gesundheit. Es gilt als gefährlicher, je stärker es ausgeprägt ist, insbesondere in Kombination mit einer Mangel- oder Fehlernährung. Bei fortschreitendem Untergewicht beginnt der Körper mit der Aufzehrung von Muskelmasse und dem Herunterfahren des Stoffwechsels zwecks Schonung.

Dadurch sinkt der Blutdruck. Es kommt zu Kreislaufbeschwerden, das Immunsystem ist angegriffen und es entsteht eine Neigung zu Osteoporose, weil die Knochendichte nachlässt. Extremes Untergewicht führt zu Multiorganversagen und zum Tod.

Den Grundstein für ein lebenslanges anomales Essverhalten legt der Mensch in der Jugend. Dies bestätigt eine neue australische Studie. Prof. G. C. Patton und Kollegen der Universität von Parkville/Victoria befragten und beobachteten 2023 Schülerinnen und Schüler drei Jahre lang regelmäßig. Ihr Ergebnis: Am Anfang von Essstörungen steht die Diät.

Gerade bei jungen Mädchen liegt das Dünnsein an der Grenze zum Untergewicht voll im Trend. Die Angst vor dem Zunehmen sorgt dafür, dass man das Essen drastisch einschränkt. Ein BMI von 18 scheint erstrebenswert und die Mädchen zählen jede Kalorie. Eine Diät folgt der nächsten und Abnehmen entwickelt sich zum Lebensinhalt.

Zu Beginn der Untersuchung litten 3 Prozent der Mädchen und 0,3 Prozent der Jungen an einer Essstörung. Im weiteren Verlauf zeigten alle Mädchen, die strenge Diäten durchführten, ein 18-mal höheres Risiko für eine Essstörung als Schülerinnen mit normalem Essverhalten. Wer hin und wieder fastete, wies ein fünffaches Risiko für eine bleibende Essstörung auf.

Bei einem Aufenthalt in der Klinik nehmen die meisten Menschen ab. Ernährungsmediziner der Universität Kassel untersuchten die Ernährungssituation von etwa 2.000 Patienten in mehreren deutschen Kliniken. Etwa 75 Prozent verloren im Krankenhaus an Gewicht. Das steht einem zügigen Genesungsprozess entgegen.

diltiazem in kroatien kaufen

Freunde, Familie, der ganz Saal,

gratulieren herzlichst noch einmal,

und wünschen dir, für alle Zeit

nur Liebe, Glück, Zufriedenheit!

und wünschen dir, für alle Zeit

nur Liebe, Glück, Zufriedenheit!

Wir stehen an deiner Schwelle,

Gesundheit, Glück und Segen

Viel Freud’ auf allen Wegen

und reichlich Sonnenschein.

hast spielend du geschafft,

bleibt frisch in junger Kraft.

Nun musst du uns ertragen

bei Wein und Schnaps und Bier.

Hoch, Hoch sollst du nun leben

Wir wollen dir Freude geben

und wünschen dir das Best’.

Beim Kehrvers zu jeder Strophe Luftballons knallen lassen.

dass Gott dich bewahre vor Kummer und Leid!

Vivat _______________, so schallts!

Vivat _______________, so knallt's!

Vivat _______________, Vivat _______________!

Vivat _______________, so hallt's! (Luftballon knallen lassen)

dass wünschen wir heute aus Herzensgrund!

diltiazem kaufen in vietnam

Wer über mehrere Tage morgens immer mit einem starken Hunger aufgewacht ist, hat vermutlich in den letzten Tagen mehr Energie verbrauch als aufgenommen, in diesem Falle sind die Glykogenspeicher meist bereits relativ leer.

Wer am Abend viel gegessen hat, wacht in der Regel morgens noch mit gut gefüllten Glykogenspeichern auf.

Ein Vorbild, das schon erreicht hat was DU noch vor DIR hast, kann DIR helfen. Warum? Ganz einfach, weil DU den lebendigen Beweis dafür hast, dass es schon jemand geschafft hat. ALLES was DIR hilft DEINEN Glauben an die Erfüllung DEINES Wunsches zu vertiefen, ist gut & hilfreich.

DU wirst im Leben nie ein großes Ziel erreichen, ohne die erforderliche Ausdauer und Hartnäckigkeit. Es spielt keine Rolle, ob DEIN Gewicht verlieren etwas langsamer verläuft als geplant. Solange DU DEINE Aufmerksamkeit weiter auf DEIN Ziel fokussierst, ist alles ok. DEINE Energie folgt DEINER Aufmerksamkeit. Es funktioniert wie ein Brenneisen. Das, worauf DU DEINE Aufmerksamkeit richtest, wird sich erweitern, vergrößern oder erfüllen. Behalte DEIN Ziel immer fest im Blick!

DEINE Gedanken werden Dinge! Es ist so einfach! Es gibt ein paar Tricks um DEIN Unterbewusstsein zu DEINEM Verbündeten zu machen. Hier gibt es mehrere Möglichkeiten, wie Meditation, Affirmationen oder Deklarationen. Ich persönlich empfehle DIR, morgens nach dem Aufwachen oder Abends vor dem Schlafen gehen, DIR 5-30 Minuten die Zeit zu nehmen, DIR vor zu stellen, wie DU im Spiegel am Ziel aussehen willst. Denke immer nur daran, wie es später sein soll und nicht daran, wie es jetzt ist oder wie es nicht sein sollte.

Nicht jeder Körper reagiert auf die Maßnahmen gleich. Gewicht verlieren um jeden Preis ist keine Option. Was bei dem Einen hilft, kann bei dem Anderen wirkungslos sein oder sogar schaden. Wir vom Team Abnehmen Berlin haben in unserem Abnehmen OHNE Sport Programm ALLE Punkte berücksichtigt, die Kleinen, wie die Großen. DU bekommst eine detaillierte Anleitung, was genau DU essen und trinken kannst, was Dos and Don´ts und Goldene Regeln sind.

Eine Liste von Lebensmitteln, die dick machen und welche geeigneten Lebensmittel DU alternativ essen kannst, ohne zu hungern oder zu leiden. Was und wie viel DU trinken solltest. Einmal bekommst DU die Anleitung zum Wunschgewicht und dazu noch die Anleitung was DU essen und trinken kannst, um DEIN Wunschgewicht zu halten, und zwar dauerhaft. Leg gleich los und bestelle jetzt DEIN Abnehmen OHNE Sport Programm und beginne sofort mit dem Gewicht verlieren!

Das Team von ABNEHMEN-BERLIN.COM wünscht DIR viel Erfolg!

WIR freuen uns auf DEIN Feedback, DEINE Anregungen und Kommentare.

Hier ein Video, auf was DU achten solltest beim Gewicht verlieren:

Wer sein Gewicht erfolgreich reduzieren möchte, hat dazu heute viele Möglichkeiten. Heutzutage gibt es unzählige Diäten mitunter auch sogenannte „Wunder Diäten“ mit denen man sein Gewicht schnell und erfolgreich redeuzieren kann. (Die meisten Leute lassen sich davon blenden). Jeodch basieren sie oft auf unbewiesene Wissenschaftliche Erkenntnisse. Wer jedoch sicher sein möchte, dass die reduzierte Kalorien-Zufuhr auch wirklich den gewünschten Erfolg bringt, nutzt am besten die Möglichkeiten, die ihm der Körper von sich aus bereitstellt. Eine einfache und effektive Möglichkeit wäre und zugleich physiologisch hoch wirksame Methode, dauerhaft abzunehmen, besteht darin, die Leptin Herstellung im Körper anzukurbeln oder sich noch mit zusätzlich Leptin zuzuführen.

Bei Leptin handelt es sich um ein zytokinähnliches proteinbasiertes Hormon aus 167 Aminosäuren. Der Name Leptin leitet sich aus dem griechischen Wort für dünn „lepros“ ab. Das 1994 durch den Molekularbiologen Jeffrey Friedman entdeckt wurde. Gebildet wird es hauptsächlich von Fettzellen (Adipozyten) in sehr geringen Mengen in der Plazenta, Magenmukosa, dem Knochenmark, dem Brustepithel, dem Skelettmuskel, der Hirnanhangsdrüse und dem Hypothalamus (Gehirn). Leptin ist über die Beeinflussung der Nahrungsaufnahme durch das Hunger beziehungsweise Sättigungsgefühl in der Lage, den Fettstoffwechsel zu regulieren. Neuropeptide werden dadurch gehemmt, die dafür verantwortlich sind, den Appetit ankurbeln und sie aktivieren zugleich hungerdämpfende Neurotransmitter wie beispeislweise KART und POMC.

Der Körper wird durch das Hormon informiert, ob noch Energiereserven (Fettdepots) vorhanden sind und kann somit bestimmen, wie der Stoffwechsel reguliert wird. Wenn noch viele Fettpolster im Körper vorhanden wäre, wird man eine hohe Leptin Konzentration im Blut finden. Dieser Effekt löst das Sättigungsgefühl aus und die Versorgung des Körpers wird dadruch angekurbelt, mit der Energie aus den vorhandenen Fettpolstern. Unerwünschtes Übergewicht wird dadurch verbrannt. Das Hormon stimuliert die Ausschüttung von Insulin und gleichzeitig die freisetzung von Cortisol. Weitere Funktionen von Leptin ist auch die zusätzlich Unterstützung des Knochen Aufbaus und die Anregung des sympathischen Nervensystems.

Wenn der Leptinspiegel im Blut fängt an zu steigen bzw. wenn er hoch ist, so erzeugt das Hormon ein Gefühl der Sättigung. Man fühlt sich satt und hört auf zu essen. Dadurch wird der Stoffwechsel angekurbelt, sodass die verzehrten Lebensmittel schnell verdaut werden. Jedoch eine niedrige Leptin Menge führt dazu, dass man Hunger verspürt und essen möchte. Der Körper drosselt dann sein Energieverbrauch. Im Hypothalamus innerhalb des Hypothalamus im Gehirn befinden sich die meisten Leptinrezeptoren. Dort wird entschieden und das Gefühl vermittelt, ob der Mensch satt ist oder hungrig. Dementprechend werden die Hypo-Neuropeptide NPY und a-MSH ausgelöst. Die neusten wissenschaftlichen Studien besagen, dass Leptin zufolge mit Distickstoff-Monoxid zusammen arbeitet. Diese chemische Komponente bzw. Verbindung wirkt wie ein Appetitzügler. Der Hunger wird auf weiteres gedrosselt. Solche Eigenschaften verhelfen den Körper zu einer gesunden Gewichtreduktion.

Gehen wir davon aus, Sie streben eine Diät an mit kaloreinarmen Lebensmitteln. Der Körper wird nach circa einer Woche den Leptin-Spiegel automatisch senken und dadurch wird auch zusätzlich der Stoffwechsel verlangsamt. Das Hungergefühl kehrt danach wieder zurück. Die Gefahr besteht dadurch, dass man wieder in alte Essgewohnheiten zurückfällt und schnell wieder an Gewicht zulegt. Die meisten nehmen wieder am Bauch zu. Wenn Sie diese Diät mit eisernen Willen durchhalten können, werden Sie bald jedoch feststellen, das man trotz geringer Zufuhr von kalorienarmen Lebensmitteln nicht mehr so schnell und vorallem effektiv abnehmen kann wie davor. Da der Körper sich an die geringe Nahrungszufuhr gewöhnt hat. Um diesen Gewöhnungseffekt erfolgreich verhindern zu können, sollten Sie sich bei einer Reduktionsdiät einen „Schummeltag“ einplanen. Damit der Leptin-Spiegel innerhalb von 12 bis 24 Stunden wieder seinen Ausgangswert erreicht und deutlich mehr Fett abgebaut wird, müsste man an diesem Tag viele Kohlenhydrate zu sich nehmen. Mit Fett und eiweissreicher Nahrung kann man jedoch nur einen geringen Einfluss auf den Leptin-Spiegel und die Ausschüttung von Insulin bewirken. Wenn Sie mit dem „Schummeltag“ Ihr Gewicht schneller und erfolreicher reduzieren möchten, dann sollten Sie die einschleichenden Heisshunger-Attacken unbedingt vermeiden.

Meist macht Sie sich bemerkbar und kündigt sich an mit Symptomen wie Einschlafstörungen, mit geringem oder gar keinen Gewichtverlust trotz gedrosselter Nahrungsaufnahme bzw. Kalorieneinnahme. Keine Motivation und Launenhaftigkeit und wenig Kraft um sprtliche Aktivitäten auszuüben. Wenn mal diese Zeit da wäre, legen Sie einfach ohne bedenken einen „Schummeltag“ ein. Nach der Beendigung Ihres Gewichtsverlustes sollten Sie natürlich weiterhin darauf achten, dass Sie nicht zu viel Nahrung zu sich nehmen. Weil ja der bekanntliche Jo-jo Effekt dafür sorgt, dass Sie wieder schnell zunehmen würden. Wenn Sie diese Möglichkeit nicht in Betracht ziehen wollen würden, sich auf eine nicht kalorienarme Ernährung mit den richtigen Lebensmitteln in Kombination mit sportlicher Aktivität verlassen möchten, so könnten Sie das Leptin sich auch injizieren lassen oder Sie nehmen es in Form von Medikamenten ein.

Wenn Sie das Hormon Leptin für eine erfolgreiche Gewichtredkution optimal nutzen wollen, gibt es dazu mehrere Möglichkeiten um die s erfolgreich anzuwenden:

Denn grössten Abnehmeffekt erzielen Sie, wenn Sie sich bewusst von den richtigen kalorienarmen Nahrungsmittel ernähren. Sie sollten dabei auch ausreichend Sport treiben ( z.B 2-3 Jogging, Fahrad fahren oder schwimmen) und sich mal wieder einen Schummeltag gönnen. Wenn Sie z.B mit Rohkost Gewicht verlieren wollen, dann sollten Sie sich auf jedenfall einmal in der Woche einen Ausnahmetag einlegen. Fastenkuren dürfen Sie auf keinen Fall durchführen, weils Sie, den Leptin-Spiegel stark senken und das führt dazu, dass sie den ganzen Tag Hunger haben und sich damit herumquälen müssen. Abgesehen davon sollten Sie dabei beachten, sich einen struktuierten Zeitplan für ihre Mahlzeiten einzurichten. Sie können mehrere kleinere Mahlzeiten am Tag zu sich nehmen. Die Sie bestenfalls in einem Abstand von 3 Stunden einhalten könnten. Dies führt dazu und sorgt dementsprechend dafür, dass Sie immer einen gleichbleibenden hohen Leptin-Spiegel im Blut haben. Sie sollten auch dabei beachten, dass Sie pro Stunde 200 ml Wasser trinken und Ihr Abendessen etwa 3 Stunden vor dem einschlafen zu sich nehmen.

So einfach schmilzt das Fett weg (GU Ratgeber Gesundheit)

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/v124143/wp-includes/functions-formatting.php on line 83

Höchstinteressante Ergebnisse brachte eine Studie zutage, die sich mit dem Zusammenhang zwischen viszeralem Fett (=Fettgewebe um die inneren Organe) und chronischen Entzündungsvorgängen im Körper von stark übergewichtigen Personen beschäftigte. Es ist seit langem bekannt, dass Entzündungen die Entstehung von Arteriosklerose (Gefäßverkalkung), Bluthochdruck, Herzinfarkt und Diabetes fördern. Bis jetzt konnte jedoch nicht eindeutig nachgewiesen werden, ob das Fettgewebe eine ursächliche oder nur eine beiwohnende Rolle im Entstehungsprozess dieser Entzündungen spielt.

diltiazem 180mg 28 stück preisvergleich

Da etwa 10 bis 15 % aller Typ-1-Diabetiker im Laufe ihres Lebens eine behandlungsbedürftige Autoimmunthyreoiditis entwickeln, erscheint eine Routineuntersuchung aller Typ-1-Diabetiker auf Schilddrüsenantikörper ratsam.

Für den Diabetes Typ 1 sind spezielle Antikörper bekannt (GAD).

Zusätzliche Störungen des Zuckerstoffwechsels werden von einigen Hashimoto-Erkrankten berichtet, ohne dass ein Diabetes vorliegt. Häufig kommt es dabei nach reichhaltigen Mahlzeiten zu Unterzuckerungen, infolge einer übermäßigen Insulinausschüttung. Traubenzucker oder Fruchtsäfte können den zu niedrigen Blutzuckerspiegel schnell wieder in den Normalbereich anheben. Bei gehäufter Unterzuckerung sollte der Blutzuckerspiegel und das HBA1c im Blut überprüft werden.

Eine Insulinresistenz tritt gelegentlich bei Hashimotoerkrankten auf. Hierbei ist zwar die Menge an körpereigenem Insulin normal, nur die Zellen können auf das Insulin nicht mehr entsprechend reagieren. Der Körper versucht dies durch eine erhöhte Insulinproduktion auszugleichen. Gleichzeitig besteht häufig Übergewicht und ein zu hoher Cholesterinspiegel. Eine Insulinresistenz kann in einen Diabetes Typ 2 übergehen und sollte durch einen erfahrenen Arzt behandelt werden. Ziel muss eine Gewichtsabnahme sein, die bei Menschen mit Schilddrüsenkrankheiten durch einen angepassten Schilddrüsenhormonersatz unterstützt werden muss. Die Insulinresistenz ist keine eigene Autoimmunerkrankung. Sie ist rückbildungsfähig. Zur Sicherung der Diagnose sollte ein Blutzuckerbelastungstest und eine Insulinbestimmung erfolgen.

Die Weißfleckenkrankheit, die Vitiligo, tritt oft in Kombination mit der Hashimoto Thyreoiditis auf. Sie sollte durch einen Hautarzt mitbehandelt werden. Gelegentlich wurde über Besserungen nach Normalisierung der Schilddrüsenhormone berichtet. Die Vitiligo führt zu einer Zerstörung der Pigmente in der Haut. Die Haut färbt sich weiß und ist bei Sonneneinstrahlung nicht mehr geschützt. Informationen über Krankheit und Behandlung erhalten Sie unter nachfolgendem Link.

Rheumatische Erkrankungen wie die primär chronische Polyarthritis und Spondylarthropathien können kombiniert mit der Hashimoto Thyreoiditis auftreten. Auch eine Kombination mit Lupus erythematodes, dem Sjoegren Syndrom oder anderen Kollagenosen ist möglich.

Die autoimmune Erkrankung der Nebenniere (Morbus Addison) mit einer verminderten Bildung von körpereigenem Cortisol tritt gelegentlich zusammen mit einer Hashimoto Thyreoiditis. Darauf können allgemeine Schwäche, Salzhunger, niedriger Blutdruck, Braunfärbung der Haut und Bauchschmerzen hinweisen. Vor Beginn einer Behandlung mit Schilddrüsenhormonen muss dann der Cortisolspiegel im Blut normalisiert werden (Cortisontabletten).

Die Sarkoidose ist eine Systemerkrankung bei der es zu einer Lymphknotenschwellung mit Husten, Fieber und Atemnot kommen kann. Ebenso können Gelenkentzündungen und bläulich-rötliche Flecken an den Beinen (Erythema nodosum) auftreten. Spontane Heilungen sind häufig. Überwiegend sind Frauen zwischen dem 20. und 40. Lebensjahr betroffen.

Das gleichzeitige Auftreten von mehreren Autoimmunerkrankungen wird als Polyendokrinopathie oder als polyglanduläres Autoimmunsyndrom bezeichnet. Hierbei können bestimmte Autoimmunkrankheiten neben der autoimmunen Schilddrüsenkrankheit gefunden werden. Bei Betroffenen von Polyendokrinopathien sollten erstgradige Verwandte auf Erkrankungszeichen bzw. Antikörper untersucht werden. Für die Erkrankten ist es ratsam, einen Notfallausweis mit sich zu führen.

Bei einem polyglandulären Autoimmunsyndrom müssen mindestens zwei Autoimmunkrankheiten bestehen.

Es werden zwei Polyendokrinopathien (PAS) im Zusammenhang mit der Hashimoto-Thyreoiditis beschrieben.

PAS I : Pilzerkrankung von Haut und Schleimhäuten, Unterfunktion der Nebenschilddrüsen und Autoimmunerkrankung der Nebennierenrinde, selten Autoimmunkrankheit der Schilddrüse

PAS II : Autoimmunerkrankung der Nebennierenrinde, Autoimmunkrankheit der Schilddrüse ( Hashimoto oder Basedow ) und /oder Diabetes und /oder andere Autoimmunkrankheiten.

Das PAS II betrifft überwiegend Frauen und tritt häufiger auf als das PAS I. Das PAS I betrifft eher Kinder und Jugendliche. Das PAS II findet sich häufiger bei Erwachsenen.

Ursächlich handelt es sich um einen Defekt an einem Gen, das für die Regulierung von Immunvorgängen zuständig ist.

Gelegentlich findet sich eine chronische Hautentzündung, die mit Antibiotikacreme oder -Tabletten behandelt werden kann.

finde ich nicht die Kraft, die Bitterkeit des Leidens, die Not der Krankheit,

die Armut in meiner Schuld, die Angst vor der

Unausweichlichkeit des Todes zu bestehen.

Laß mich nicht allein in Krankheit und Verwirrung,

denn du hast mir deine Liebe unwiderruflich zugesagt.

Laß mich, Herr, aus deiner Kraft leben. Laß mich mit dir verbunden sein.

Schenke allen, die sich um mich kümmern und mir beistehen,

deine Liebe und deinen Segen.

schenke auch den anderen Kranken und Leidenden,

damit wir alle dich loben und preisen als unser

Heil und Leben für diese Zeit und in Ewigkeit. Amen.

Nichts soll mich von dir trennen

weder Not noch Bedrängnis noch Leiden noch Krankheit

soll mich von deiner Liebe trennen.

Ich denke an dein Leiden und Sterben am Kreuz.

Ich bitte dich, Herr, schenke mir die Gesundheit wieder

und gib mir die Kraft, meine Krankheit in Geduld zu tragen.

den unheilbar Kranken und denen, die ohne Hoffnung sind.

Laß mich verstehen, daß die Wege, auf die du mich schickst,

nicht immer die von mir gewollten,

aber immer Wege des Heiles sind. Amen.

  • Sabadilla, Mexikanisches Läusekraut
    • Herkunft: Mexiko, reife getrocknete Samen nach Vorschrift
    • Klinische Diagnosen: Heuschnupfen
    • Symptome und Charakteristika: hervorstechend sind die heftigen Niesattacken mit krampfhaftem Niesen, oft hintereinander; dabei rote brennende Augen, die lichtempfindlich sind, Jucken oder Wundes Gefühlam Gaumen und wässrig-schleimiges Sekret aus der Nase, manchmal auch blutig; begleitet wird der Heuschnupfen von starkem Frieren und Schmerzen in den Stirnhöhlen
    • Verschlechterung: Kälte, kalte Luft, kalte Getränke
    • Verbesserung: Wärme, im Freien, warmes Getränk

  • Sambucus nigra, Schwarzer Holunder
    • Herkunft: Europa, Mittelasien; frische Blätter und Blüten (zu gleichen Teilen)
    • Klinische Diagnosen: Säuglingsschnupfen, Pseudokrupp, Fieber
    • Symptome und Charakteristika: Verstopfte Nase mit Schniefen; das Kind kann wegen der verstopften Nase nicht trinken; akutes Fieber in der Nacht, starkes Schwitzen im Moment des Aufwachens und im Schlaf trocken heiß; nach Mitternacht Erstickungsanfälle mit Pfeifen
    • Verschlechterung: Nach Mitternacht, im Liegen, kalte Luft
    • Person: Häufiges Mittel für Säuglinge und Kleinkinder

  • Sanguinaria, Kanadische Blutwurzel
    • Herkunft: Nordamerika getrockneter, im Herbst gesammelter Wurzelstock mit Wurzeln
    • Klinische Diagnosen: Kopfschmerzen, Heuschnupfen, Wechseljahresbeschwerden, Schulterschmerz
    • Symptome und Charakteristika: Vor allem rechtsseitige Kopfschmerzen, die vom Hinterkopf zur Stirn ziehen, dabei rote, heiße Wangen, Schwellung der Schläfenvenen und starke Geruchsempfindlichkeit; die Kopfschmerzen sind drückend bis berstend oder neuralgisch einschießend; Heuschnupfen mit trockenem heißem Gefühl in der Nase, Schmerzen an der Nasenwurzel, eher verstopft als fließend; trockener Kitzelhusten Husten, der hinter dem Brustbein ausgelöst wird, oder Husten mit eitrigem zähem Auswurf von fauligem Geschmack; Hitzewallunen, die zum Gesicht aufsteigen, mit roten heißen Wangen; schneidende Schmerzen und Steifheit der rechten Schulter, vor allem der Schultermuskeln (Deltoideus), heben des Armes verstärkt den Schmerz;
    • Auslöser: Wechseljahre
    • Verschlechterung: Mit dem Gang der Sonne: beginnt am Morgen, wird bis Mittag immer schlechter und klingt am Abend wieder ab; Periodisch, Gerüche
    • Verbesserung: Schlafen, Erbrechen, Liegen auf dem Rücken
    • Person: Eher warmblütig, während der Schmerzen sehr reizbar, dann eher nörgelnd als wütend

  • Sarsaparilla, Stechwinde
    • Herkunft: Zentralamerika, nördliches Südamerika; getrocknete Wurzel nach Vorschrift
    • Klinische Diagnosen: Blasenentzündung, Nierenkolik, Ausfluss, Hautausschlag
    • Symptome und Charakteristika: Das Wasserlassen ist so schmerzhaft, dass er schreit; Schmerz vor allem am Ende des Wasserlassens; dauernder Harndrang, Abgang von nur wenigen Tropfen; Der Harn läuft im Sitzen weg, Stehen wird das besser; Nierenkolik rechts; Im Urin oder Stuhlgang Ablagerung wie Sand; übel riechender Ausfluss oder Genitalbereich insgesamt feucht und über riechend; Hautausschlag stark juckend mit Rissen, Risse vor allem an den Fingerspitzen und Fußsohlen; der Juckreiz wechselt beim Kratzen die Stelle
    • Verschlechterung: Frühjahr, nasskaltes Wetter;
    • Person: Auffallend abgemagert mit trockener, faltiger Haut, eventuell auch abgemagerter, faltiger Brust; wirkt mangelernährt und vorgelagert; große Niedergeschlagenheit durch die Schmerzen, dann eher verschlossen, überempfindlich und leicht beleidigt

  • Scilla maritima, Meerzwiebel
    • Herkunft: Mittelmeergebiet, frische fleischige Zwiebelschuppen der roten Varietät nach Vorschrift
    • Klinische Diagnosen: Husten, Bronchitis, Pleuritis, Herzschwäche, Blasenbeschwerden
    • Symptome und Charakteristika: Heftiger Husten feucht am Morgen und trocken am Abend mit reichlichem schleimigem Auswurf, dabei Stiche in der Brust, auch hörbares Schleimrasseln beim Atmen, schlechter durch tief Einatmen oder Husten; beim Husten geht unwillkürlich Urin ab oder es fließen Tränen; stechende Schmerzen vor allem am unteren Rand des linken Rippenbogens, in der Milzgegend; Herzschwäche mit viel Husten, und mit wasserhellem reichlichem Urin; leichte Beinödeme;
    • Verschlechterung: Morgens früh, tief einatmen, Husten, kalt trinken, Übergang vom Warmen ins Kalte
    • Verbesserung: Husten Bässe nach Auswurf
    • Bemerkung: Wie Digitalis ist Scilla ein Herztonikum für das Altersherz und wird dann als Urtinktur oder D1 mehrmals täglich 3 bis 20 Tropfen verwendet

  • Selenium, Selen
    • Herkunft: Amorphes Selen nach Vorschrift
    • Klinische Diagnosen: Schwäche, Erschöpfung, Vergesslichkeit, Hautausschlag, Akne, Verdauungsschwäche, Heiserkeit
    • Symptome und Charakteristika: Im Vordergrund steht die große Erschöpfung, die mit jeder kleinen Anstrengung noch zunimmt; diese kann sowohl körperlich sein (müde, schlapp, energielos) als auch geistig (Schwierigkeit bei der Konzentration, Vergesslichkeit); dies wird durch jede Überreizung verstärkt: Hitze, Anstrengung, Schlafmangel, Sexualität; Vergesslichkeit, und das Vergessene fällt im Halbschlaf wieder ein; Oft ist die Schwäche unmittelbar nach dem Aufwachen besonders große, große "Anlaufschwierigkeiten", nach einiger Zeit geht es besser; Verlangen nach Stimulanzien (Kaffee, Tee, Alkohol etc) die aber schlecht vertragen werden; appetitlos, Stiche in der Leber, Verstopfung mit sehr großkalibrigem Stuhlgang; Abmagerung; heisere, raue Stimme; ölige Haut, leichtes Schwitzen, vor allem am Kopf; Akne, trockenes Ekzem, vor allem an den Händen; vermehrte Libido bei vorzeitiger Ejakulation oder verminderter Erektion; Gefühl, ein Tropfen Sekret läuft die Harnröhre entlang
    • Auslöser: Hitze, Exzesse
    • Verschlechterung: Hitze, Anstrengung, Schlafmangel, unmittelbar nach dem Schlaf
    • Verbesserung: Nach Sonnenuntergang, kühle Luft
    • Person: Es passt vor allem für ältere Menschen mit raschen Verlust der allgemeinen Lebensenergie; sie können nicht mehr, dabei ist jedoch das Verlangen zu tun sowohl allgemein als auch besonders sexuell ungemindert

  • Secale cornutum, Mutterkornpilz
    • Herkunft: Europa, Afrika, Asien auf der Roggenpflanze gewachsener, schmarotzender Pilz Verwendung des getrockneten Pilzes
    • Klinische Diagnosen: Durchblutungsstörungen der Beine, Geschwüre, Durchfall, atonische Uterusblutung, Muskelkrämpfe
    • Symptome und Charakteristika: Typisch ist die Spastik der glatten Muskulatur, vor allem der Gefäße und auch der Bauch- und Beckenorgane; das führt zu arteriellen Durchblutungsstörungen mit brennenden Schmerzen und Ameisenlaufen der Beine, die Beine sind eiskalt, die Schmerzen werden bei äußerer Wärmeanwendung stärker; daraus können sich Geschwüre an den Knöcheln und Schienbeinen entwickeln mit dunklem Rand und leicht blutend bei Berührung, auch das Blut ist dunkel und sickert lange Zeit heraus; starker wässriger Durchfall mit heftigen Bauchkrämpfen, dabei große Erschöpfung und großer Durst auf kalte Getränke; lange andauernde Gebärmutterblutung von dunklem Blut, das heraussickert, immer wieder Krampfschmerzen; Senkungsbeschwerden; Muskelkrämpfe, vor allem der Streckmuskulatur (Finger werden gespreizt, Oberschenkelrückseite)
    • Verschlechterung: Wärme, Zudecken, Anstrengung
    • Verbesserung: Aufdecken, Kälte, kalte Anwendungen
    • Person: Alle Zustände entwickeln sich langsam (außer bei Durchfall); es handelt sich eher um ältere Menschen, mit trockener, faltiger Haut, eher mager; die Haut ist stellenweise bläulich verfärbt oder ganz blass; obwohl der Körper oder Körperteile kalt ist, ist jede Wärmeanwendung unerträglich

  • Sepia, Tintenfisch
    • Herkunft: Mittelmeer, Atlantik, Nordsee; getrocknetes Sekret der Tintendrüse
    • Klinische Diagnosen: Erkrankungen des Urogenitaltrakts, Sterilität, Wechseljahresbeschwerden, chronische Infekte der Luftwege, Kopfschmerzen, Verdauungsstörungen
    • Symptome und Charakteristika: Gehört zu den großen Mitteln, das bei sehr vielen Erkrankungen in Frage kommt. Deutlicher Bezug zum hormonellen Geschehen: vieles vor der Menses verschlechtert, Sterilität, unregelmäßiger Zyklus mit langen Abständen, schmerzhafte Menstruation, die Schmerzen ziehen die Beine hinunter oder werden im Rücken gespürt; übel riechender, klumpiger Ausfluss, Senkungsbeschwerden mit dem Gefühl, die Gebärmutter drückt nach unten; bei Männern Prostatavergrößerung, Prostataentzündung mit Abgang von Prostatasekret nach dem Wasserlassen; Hitzewallungen, Schlafstörung und Depression mit Gereiztheit in den Wechseljahren; bei jeder Schwäche nachlassende Libido; Blasenentzündung mit häufigem, plötzlichem Drang oder mit Harndrang und er muss lange warten, bis der Urin kommt, Urin mit rötlichem Satz; Appetitlosigkeit, Übelkeit, Gefühl, als hänge der Magen durch, Schwere im Magen, Verstopfung über Tage; Pulsierende oder berstende Kopfschmerzen, oft vor oder nach der Menstruation, vor allem morgens, Druck bessert; chronischer Schnupfen oder Nasennebenhöhlenentzündung mit dickem Sekret, Gefühl wie verstopft, Heuschnupfen; Haut oft bräunlich, oder mit dunklen Flecken, Neigung zu Akne
    • Verschlechterung: Vor der Menstruation, in der Schwangerschaft, nach Fehlgeburt, im Klimakterium; Kälte, morgens,
    • Verbesserung: Abends, kräftige Bewegung (Joggen, Tanzen) Druck (bei Schmerzen), Wärme
    • Person: Sepia wir häufiger bei Frauen verwendet, da es so großen Bezug zu den hormonellen Zyklen der Frau hat. In gesunden Tagen ist sie voller Tatendrang, ehrgeizig, gewissenhaft und pflichtbewusst, eventuell auch scharfzüngig, wenn ihre Würde verletzt wird oder ihre Freiheit eingeschränkt wird. In der Krankheit schlägt das um zur Trias gereizt, depressiv und gleichgültig. In diesem Zustand ist die Libido auf Null. Alle Beschwerden sind morgens schlechter, auch in guten Zeiten morgens lange Anlaufzeit, während abends noch einmal eine aktive Phase kommt. Rasche Bewegung bessert alles: nach Joggen, Tanzen oder Aerobic geht es ihr richtig gut. Insgesamt eher verfroren, liebt die Wärme und Sonne.

  • Silicea, Kieselsäure
    • Herkunft: Reines, gefälltes, wasserhaltiges Kieselsäureanhydrid nach Vorschrift
    • Klinische Diagnosen: Chronische oder rezidivierende Entzündungen (Ohren, Hals, Nasennebenhöhlen, Bronchien, Lymphknoten, Haut), Fisteln, Kopfschmerzen, Hautausschlag, Impffolgen
    • Symptome und Charakteristika: Das Leitsymptom für dieses Mittel ist die große Kälteempfindlichkeit vor allem gegen Zugluft; diese löst immer wieder Infekte aus, vor allem in den oberen Luftwegen, dabei gelbe eher dicke Sekretion die auch zur Verstopfung von Nase, Nasennebenhöhlen oder Ohr führen kann; dabei oft harte Lymphknotenschwellung am Hals, diese können auch vereitern; Infekte entwickeln sich langsam und können oft über Wochen fast unverändert bestehen bleiben; in der Haut Neigung zu Eiterungen und Fisteln, jede Wunde eitert statt abzuheilen; Abszesse, Nagelbettentzündung und Fisteln; Narben neigen zu verdickten Wucherungen, die auch aufbrechen können oder schmerzen; Kopfschmerzen aller Art, vor allem am Hinterkopf, warm einhüllen des Kopfes bessert; Hautausschläge, sowohl trocken schuppig, als auch eiternd oder eine Fistel, oder ein Geschwür bildend; Eiterung um einen eingedrungenen Fremdkörper; Zahnwurzelabszesse; Folge von Impfungen: sowohl Schwellung oder Entzündung an der Einstichstelle als auch Allgemeinreaktionen, wie chronische Infekte
    • Auslöser: Impfung, Zugluft, unterdrückter Schweiß, lange dauernde geistige Anstrengung.
    • Verschlechterung: Kälte in jeder Form, besonders Zugluft, Mondwechsel,
    • Verbesserung: Wärme, besonders warm einhüllen
    • Person: Es handelt sich um eher magere Menschen mit zarten Knochen aber oft großem Kopf. Gleichzeitig Verfroren und starke Schweißbildung, der vor allem an den Füßen übel riecht. Haare, Nägel und Haut sind zart und brüchig oder die Nägel sind eingewachsen. Appetitlos, vor allem Abneigung gegen warmes Essen. Sie sind sehr empfindsam und empfindlich sowohl auf Umwelteinflüssse, als auch auf andere Menschen und deren Äußerungen oder Befinden. Schüchtern und insgesamt eher ängstlich und gleichzeitig auch starrsinnig. Angst vor spitzen Nadeln, vor lauten Geräuschen.

  • Solidago, Echte Goldrute
    • Herkunft: Europa, Asien, Afrika, Nordamerika; frische Blütenstände
    • Klinische Diagnosen: Nierenerkrankung, Katarrh
    • Symptome und Charakteristika: Die Nierengegend ist empfindlich auf Berührung; Die Schmerzen strahlen in den Bauch oder die Blase aus, und es wird viel klarer, übel riechender Urin ausgeschieden oder sehr wenig dunkler Urin; geschwollene Unterschenkel; Katarrh mit dickem Sekret das in den Rachen läuft mit Brennen im Hals und Beengung in der Brust beim Atmen
    • Verschlechterung: Druck
    • Verbesserung: Ausscheidung von großen Urinmengen

  • Spigelia, Wurmkraut
    • Herkunft: Mittel- und Südamerika; getrocknetes ganzes Kraut
    • Klinische Diagnosen: Kopfschmerzen, Neuralgie, Herzbeschwerden, Augenbeschwerden, Wurmbefall
    • Symptome und Charakteristika: Typisch sind sehr heftige Schmerzattacken, die Schmerzen kommen und verschwinden plötzlich, sind sehr stark, neuralgisch oder stechend oder reißend, und sie strahlen von einem Ort zu anderen Orten aus; Kopfschmerzen vom Hinterkopf zum Auge, oder vom Auge nach hinten ausstrahlend, meist links, klopfend, berstend oder einschießend, oft mit eigenartigen Empfindungen: als würde der Kopf bersten, als würde das Auge in den Kopf hinein oder heraus gedrückt, wie von einem Ring um den Kopf; Kopfschmerzen werden oft mit dem Stand der Sonne stärker und schwächer; Trigeminusneuralgie, vor allem links; Herzbeschwerden mit hörbarem und sichtbarem Herzklopfen und Beklemmung; als würde das Herz von einer Hand zerquetscht; Herzbeschwerden, gleichzeitig mit Augenbeschwerden; Schmerzen tief in den Augenhöhlen, mit Sehstörungen bis zur vorübergehenden Blindheit oder sehen von feurigen Flammen o.ä., dabei Augentränen; übler Mundgeruch, Aufstoßen, Bauchschmerzen Kolikartig oder schneidend in der Nabelgegend; Abgang von Würmern, dabei Durchfall oder harter Stuhlgang;
    • Auslöser: Nasskaltes Wetter
    • Verschlechterung: Berührung, sogar Berührung durch die Kleidung, Druck, Bewegung, Erschütterung, Tabak, nasskaltes Wetter,
    • Verbesserung: Liegen auf der linken Seite mit erhöhtem Oberkörper
    • Person: Ähnlich wie die Schmerzen plötzlich und heftig sind, so auch die Gemütsbewegungen: reizbar, unruhig und dann wieder heiter oder träge, traurig; typisch ist die Angst vor Nadeln und anderen spitzen Gegenständen, die er nicht sehen will

  • Spongia, Badeschwamm
    • Herkunft: Mittelmeer, Atlantik; gerösteter Meerschwamm
    • Klinische Diagnosen: Husten, Krupphusten, Herzbeschwerden, Kropf, Hodenentzündung
    • Symptome und Charakteristika: Trockener, heiserer, schmerzhafter Husten, anfallsartig, vor allem abends und vor Mitternacht, erwacht durch den Hustenanfall, der immer stärker wird, und muss sich aufsetzen, ist voller Angst, dabei Brennen in der Brust, Husten besser durch warmes Getränk oder ein wenig Esen; Herzklopfen und rascher, schwacher Puls sowie bläulichen Lippen, erwacht davon, kann nicht flach liegen, bei jeder kleinen Anstrengung vermehrt; vergrößerte Schilddrüse mit Herzklopfen; geschwollene, schmerzhafte Hoden, der Schmerz zieht in Richtung Samenstrang nach oben
    • Auslöser: Kalter Wind
    • Verschlechterung: Zimmerwärme
    • Verbesserung: Durch warmes Trinken oder Essen, im Freien, enge Kleidung an der Brust
    • Person: Lebhaft, und mit Rededrang, bis hin zu ängstlich und unruhig, wacht nachts aus Angstträumen auf und muss sich dann hinsetzen; bei den Hustenanfällen steigert sich die Angst bis hin zur Todesangst

  • Staphisagria, Stephanskraut, scharfer Rittersporn
    • Herkunft: Südeuropa, Mittelmeerraum; getrocknete, reife Samen
    • Klinische Diagnosen: Blasenentzündung, Blasenreizung, Sexualstörungen, Rückenschmerzen, Schnitt- oder Stichverletzung, Gerstenkörner, Karies,
    • Symptome und Charakteristika: Auslöser sind Stichverletzungen, die körperlicher oder seelischer Art sein können: Messerstich, Beleidigung, Unterdrückung, sexuelle Gewalt; die Reaktion darauf kann körperlicher Art sein: Blasenentzündung nach Kathetrisierung, nach sexueller Gewalt oder häufiger bzw. ungewohnter sexueller Betätigung; Entzündung nach einer Stichwunde oder nach einer Operation, wieder aufgeplatzte Operationswunde; häufiger schmerzhafter Harndrang, Brennen am Blasenausgang; krampfartige Unterbauchschmerzen; sehr starke Libido, auch mit Störungen wie verlängerter schmerzhafter Erektion, nächtliche Ejakulation, oder Erektionsstörung, später als Folge verminderte Libido bei großer allgemeiner Schwäche; Ausbleibende Menstruation nach seelischer Verletzung; Kreuzschmerzen wie zerbrochen, besonders morgens beim und kurz nach dem Aufstehen, oder stechende Schmerzen im Bereich der Brust- und Lendenwirbelsäule; Gerstenkörner und Hagelkörner in den Augenlidern, die zu lange bestehenden Verhärtungen führen, mit dem Gefühl eines Fremdkörpers oder Sandkornes im Auge; Zähne verfärben sich dunkel und werden brüchig
    • Auslöser: Verletzungen
    • Verschlechterung: Nachts, Verletzungen, Emotionen wie Arge, Kummer u.a., sexuelle Exzesse, kalte Getränke
    • Verbesserung: Wärme, Ruhe, nach dem Frühstück
    • Person: Auf der seelischen Ebene sind Menschen die Staphisgria brauchen sehr feinfühlig und empfindlich gegen jede Art von Grobheit und Unterdrückung, sie sind oft freundlich und offen - eigentlich sind sie über das Kämpfen erhaben; das kann bei seelischen Verletzungen umschlagen in heftigen Zorn, in Bitterkeit, in beleidigten Rückzug; nach Überreizung kann es zu Stumpfheit, Gedankenschwund und Gedächtnisschwäche kommen;

  • Stannum metallicum, Zinn
    • Herkunft: Metallisches Zinn nach Vorschrift
    • Klinische Diagnosen: Neuralgien und Koliken, Bronchitis, Husten, Schwäche
    • Symptome und Charakteristika: Im Vordergrund steht die große Schwäche: sowohl allgemein, ist schon erschöpft, wenn er nur durch das Zimmer geht, als auch lokal: das Gefühl, er ist zu schwach, um den Schleim abzuhusten; die Neuralgie ist oft im Gesicht, kommt und geht langsam und hat zusammenschnürende oder krampfartige Schmerzen, es können einschießende, ticartige Muskelkontraktionen dabei sein; krampfartige Bauchschmerzen, die sich bessern, wenn man sich über etwas Hartes legt (Stuhlkante); meist chronischer Husten (ältere Raucher) mit Kurzatmigkeit und viel gelbem bis grünlichem Auswurf, der sich leicht löst und trotzdem nur teilweise abhusten lässt; es ist als bliebe immer etwas übrig; der Auswurf schuslöser:
    • Verschlechterung: Kälte, langsame Bewegung, Liegen auf der rechten Seite
    • Verbesserung: Starker Druck, rasche Bewegung

  • Sticta, Lungenflechte
    • Herkunft: Europa ,Asien, Afrika, Nordamerika, Australien, die in Amerika auf dem Zuckerahorn wachsende Flechte getrocknet nach Vorschrift
    • Klinische Diagnosen: Schnupfen, Heuschnupfen, trockener Husten, Gelenkbeschwerden
    • Symptome und Charakteristika: eher trockener Schnupfen mit dem Gefühl der Verstopfung und des Drucks, vor allem an der Nasenwurzel, schneuzt ohne dass Schleim kommt oder Erleichterung eintritt; Niesanfälle, Krusten in der Nase; trockenes Gefühl im Hals mit unaufhörlichem trockenem Husten; Gelenkschmerzen und Schwellung mit umschriebenen roten Flecken um das Gelen herum; Schmerzen der Knochen oder Muskeln, häufig Schulter oder Knie; Schwellung und Entzündung in den Gelenkbeuteln (Bursa)
    • Auslöser: Abkühlung
    • Verschlechterung: Liegen, Temperaturwechsel, nachts
    • Verbesserung: Frische Luft, wenn "es ins Fließen kommt"
    • Person: Nervös und dadurch schwatzhaft (redselig), Schlafstörungen, Gefühl von Leichtigkeit in den Beinen, bis hin zum Gefühl zu schweben

  • Stramonium, Gemeiner Stechapfel
    • Herkunft: Überall auf der Welt (ubiquitär), frische oberirdische Teile blühender Pflanzen
    • Klinische Diagnosen: Pavor nocturnus (nächtliche Angst), Alpträume, Schlundkrampf, Asthma bronchiale, Krämpfe oder Zuckungen der Muskeln, Stottern
    • Symptome und Charakteristika: Stramonium kommt nur in Frage bei sehr heftigen Zuständen: sehr starke Angst, vor allem nachts im Dunkeln, erwachen schreiend aus dem Schlaf aus einem Alptraum oder kann wegen Schreckbildern nicht einschlafen, klammert sich dann an die Eltern oder andere Personen; Krämpfe im Gesicht, die zu Zuckungen führen, im Hals, sodass nichts geschluckt werden kann, in den Bronchien und dadurch Asthma, verbunden mit heftiger Angst; die Verkrampfung führt auch zu stottern; heftige krampfartige, lang anhaltende Hustenanfälle, plötzlicher Stimmverlust, vor allem bei hohen Tönen
    • Auslöser: Plötzlicher Schock, Ärger mit Schreck
    • Verschlechterung: Dunkelheit, Alleinsein, das Blicken auf spiegelnde Flächen (Wasser, Spiegel oder Lichtblitze
    • Verbesserung: Licht, Gesellschaft, Wärme
    • Person: Es wird meist akut gebraucht, und immer steht die Heftigkeit der Beschwerden und die Angst im Vordergrund; vor lauter Panik kann die Person auf heftig ausrasten, ist dann wie von Sinnen und in wilder Raserei oder Zerstörungswut; dies sind nur kürzere Anfälle, dazwischen sind die Personen freundlich und zuverlässig; um die Angst abzuwehren, kann es auch zu religiösem Dogmatismus oder zu zwanghaften religiösen Ritualen kommen.

  • Strophanthus
    • Herkunft: Afrika, Asien; vom grannenartigen Fortsatz befreite, reife, getrocknete Samen - Cardenolidglykoside
    • Klinische Diagnosen: Herzschmerzen, Herzschwäche, Rheuma
    • Symptome und Charakteristika: Schmerzen in der Brust wie von Dolchstößen oder wie zusammengeschnürt, die Schmerzen strahlen nicht in den Arm aus, dabei starkes Herzklopfen und oft sehr langsamer Puls oder Wechsel von raschem und langsamen Puls; rasche körperliche Ermüdung; die Schmerzen zwingen dazu den Atem anzuhalten; chronische Gelenk- oder Muskelschmerzen, die nachts zwischen 4 und 6 Uhr besonders stark sind, sie sind schlechter in Ruhe und in Kälte und besser bei Bewegung oder nach dem Aufstehen; ein Begleitphänomen ist oft eine reichliche Harnproduktion
    • Auslöser: Aufregung
    • Verschlechterung: Aufregung, Beugen nach vorne, Einatmen
    • Verbesserung: Beugen nach rückwärts

  • Sulfur, Schwefel
    • Herkunft: sublimierter Schwefel
    • Klinische Diagnosen: Hautausschlag jeder Art, Eiterungen, chronische Infektionen jeder Art, Durchfall, Kopfschmerzen, Rheuma und Rückenschmerzen und anderes
    • Symptome und Charakteristika: Sulfur ist eines der größten Mittel der Homöopathie und es gibt - fast - keine Diagnose, bei der es nicht passen könnte. Die wichtigsten Merkmale: in der Regel sehr vital und hitzig und leicht schwitzend, mit Verschlechterung durch Wärme, besonders durch Bettwärme (besonders Hautausschlag und Juckreiz); rotes Gesicht, rote Lippen rote Ohren, rote Körperöffnungen; trinkt viel und gerne kalt, Verlangen nach Süßem und Fettem, liebt Junkfood, braucht besonders am Vormittag gegen 11 Uhr etwas zu essen, sonst wird ihm flau, er wird entweder müde oder reizbar oder beides gleichzeitig; ruhig Stehen ermüdet sehr, lieber liegt er, lümmelt herum oder hat rasche Bewegung, am liebsten mit einem Fahrzeug zur Erhöhung der Geschwindigkeit: Roller-Skates, Fahrrad, Auto, Skier, was immer verfügbar ist; Schmerzen sind oft brennend; Ausscheidungen sind übel riechend, oft eitrig und wund machend, da sie so scharf sind;
    • Der Hautausschlag kann jeder Art sein: oft eitrig (Akne, Abszess, Nagelbettentzündung) oder als trockenes, schuppiges und juckendes Ekzem, oft mit Rissen; Infekte neigen dazu chronisch zu werden und nicht wieder aufzuhören mit viel gelbem Sekret, das die Haut wund macht; die Nase läuft an der frischen Luft, im Zimmer trocken, und verstopft; Atemnot mit Lufthunger, Hustenanfälle; Der Appetit ist sehr wechselnd: plötzlicher Hunger, besonders gegen 11 Uhr vormittags, dann wieder rasch satt nach geringer Menge; bei unregelmäßigen Mahlzeiten immer wieder alle Arten von Magen- und Bauchschmerzen, Durchfall, vor allem morgens gegen 5 Uhr, der aus dem Bett treibt; Kopfschmerzen wie von einem Band oder sehr heftig, berstend, mit Lichtempfindlichkeit und Übelkeit; Hängeschultern, Rücken- und Gelenkschmerzen wie verrenkt; Wacht nachts von den kleinsten Geräuschen auf, sehr lebhafte Träume.
    • Auslöser: Unterdrückung von Krankheiten, besonders von einem Hautausschlag, Impfung
    • Verschlechterung: Erhitzung, Bettwärme, Wasser, Wollkleidung, 11 Uhr, periodisch
    • Verbesserung: Frische Luft, ausziehen, trockene Wärme, Schwitzen
    • Person: Es handelt sich um sehr vitale Personen die so viel Energie haben, wie sie hitzig sind; diese kann leicht überschäumen und in heftigen Wutanfällen ihren Ausbruch finden; sie sind dann auch rasch wieder versöhnt und nicht nachtragend; Sie lieben Sportarten mit dem Kitzel der Gefahr: Motorsport, Mountain-biking, Fallschirmspringen uä, sie lieben laute und rhythmische Musik, und sie neigen - besonders als Kinder und Jugendliche - zu unaufhörlichen, neuen, unterhaltsamen Einfällen; daneben sind sie oft Tüftler: sowohl geistig als auch handwerklich können sie in einem Problem so lange versinken, bis sie es gelöst haben und darüber Essen und Trinken und Schlafen völlig vergessen; auch auf ihr Aussehen legen sie oft keinen Wert und wirken oft etwas schmuddelig - dafür in grellen Farben; sie können große Gegensätze in sich vereinen: faul bis überaktiv, im Schmutz wühlend - Abneigung gegen Schmutz und Angst vor Infektionen, geizig - großzügig, sehr empfindlich gegenüber Gerüchen, selbst ungewaschen und mit starkem Körpergeruch, egoistisch - Selbstaufgabe, Enthusiasmus - depressiver Rückzug … Diese Gegensätze können je nach Situation oder Lebensphase wechselnd auftreten
    • Besonderes: Nach der Arzneigabe kann es zu Ausscheidungen kommen: Nässender Hautausschlag, Abszess, Eiterung, Schnupfen, Durchfall oder Anderes, dies darf nicht unterdrückt werden, darüber heilt der Körper aus.

  • Sulfur jodatum, Jodschwefel
    • Herkunft: Schmelze von Schwefel und Jod nach Sondervorschrift
    • Klinische Diagnosen: Schilddrüsenüberfunktion; Bronchitis, Furunkel, Akne, Lymphknotenschwellung, Bartflechte
    • Symptome und Charakteristika: Die Symptome der Schilddrüsenüberfunktion bestimmen alle Erkrankungen, die Sulfur jodatum benötigen: großer Appetit und trotzdem Abmagerung, Wärmeunverträglichkeit mit innerem Hitzegefühl, Besserung an der frischen Luft, Schäche und Unruhe; bei Schilddrüsenüberfunktion zusätzlich Hitzeschauer, plötzliches Erröten, bei Anstrengung Zittern in der Magengrube, Schwächegefühl im Magen um 11 Uhr mit Hunger; eher chronische Bronchitis oder Raucherhusten mit reichlichem, gelb-grünem Auswurf, der sich nur schwer löst; Husten vor allem in der ersten Nachthälfte und morgens, und beim Sprechen; tiefe, harte Akneknoten, Furunkel mit dunkelrotem Hof, auch mit Schwellung der Lymphknoten; wiederkehrende Furunkel; auch Bartflechte mit nässenden, juckenden Entzündungen und Schwellung der Halslymphknoten
    • Auslöser: Sonne
    • Verschlechterung: Wärme in jeder Form, Sonne, Berührung, Druck, nasses Wetter, vor Gewitter
    • Verbesserung: Winter, frische Luft
    • Person: Sehr ähnlich wie Sulfur, noch etwas hitziger, dafür schneller erschöpft

  • Symphytum, Gemeiner Beinwell
    • Herkunft: Europa, Westasien frische, vor Beginn der Blüte gesammelte, unterirdische Teile
    • Klinische Diagnosen: Knochenbruch, Knochenprellung, stumpfe Verletzung des Augapfels
    • Symptome und Charakteristika: Schmerzen nach Knochenbruch oder Knochenprellung, Gefühl als würden die Knochenenden aneinander reiben; beschleunigt den Heilungsverlauf von Knochenbrüchen (D3 oder D4 mehrmals täglich); stechende Schmerzen oder wundes Gefühl bleiben nach der Heilung bestehen; auch Schmerzen im Amputationsstumpf; stumpfe Prellung des Augapfels (Faustschlag, Schneeball) mit dumpfen Schmerzen und krampfartigem Schließen der Lider
    • Auslöser: Verletzung
    • Verschlechterung: Berührung, Bewegung, Druck
    • Verbesserung: Wärme

  • Tabacum, Tabak
    • Herkunft: Südamerika, in Europa angebaut; Blätter des Havannatabaks (nicht fermentiert)
    • Klinische Diagnosen: Reisekrankheit, Schwindel, Kreislaufkollaps, M. Menière (plötzlicher Innenohrschwindel), Raynaud-Phänomen (Weißfingerkrankheit)
    • Symptome und Charakteristika: Tabacum hilft bei Zuständen, die wie eine Tabak-Vergiftung aussehen: tödliche Übelkeit, heftiges Würgen mit Erbrechen, das dann erleichtert; dabei kaltschweißig, blass bis bläuliche Gesichtsfarbe, Frieren, Schwindel, bei dem sich alles im Kreise dreht, Ohrensausen; trotz Kälte und Frieren wollen sie nicht zugedeckt sein, sondern decken sich ab, schneller, flacher Puls, bis hin zur Ohnmacht; typisch ist ein sehr plötzliches Auftreten der Übelkeit und des Schwindels, die auch rasch wieder vergehen können; Gefäßspasmen mit abgestorbenen, weißen, schmerzenden Fingern, Händen oder Füßen
    • Auslöser: Bewegung, Fahren im Auto oder Schiff
    • Verschlechterung: Bewegung, Öffnen der Augen, Wärme
    • Verbesserung: Frische Luft, nach Erbrechen oder Durchfall
    • Person: Es ist ihm so übel, dass er am liebsten sterben möchte

  • Taraxacum, Löwenzahn
    • Herkunft: auf der ganzen Erde verbreitet; zu Beginn der Blüte gesammelte, ganze frische Pflanze nach Vorschrift
    • Klinische Diagnosen: Lebererkrankungen, Kopfschmerzen, Verdauungsbeschwerden.
    • Symptome und Charakteristika: Leber vergrößert und verhärtet, bitteres Aufstoßen, bitterer oder saurer Geschmack im Mund, Zunge fleckig, mit weißem Belad und dazwischen rote, rohe Inseln; Blubbern im Bauch, gelblicher Durchfall oder Schwierigkeiten den Stuhlgang zu entleeren, obwohl er nicht hart ist; Kopfschmerzen mit brennender Hitze auf dem Scheitel oder in den Augen, ziehend, drückend; besser beim still Stehen und schlechter beim Anheben des Kopfes im Liegen; juckender Hautausschlag an Hand- und Fußrücken; Allgemeines: Hitzegefühl an einzelnen Körperstellen, Schwitzen nachts, in der Ruhe, wacht daran auf und ist sehr erschöpft; eventuell Gelbfärbung der Haut; Ruhelosigkeit der Glieder,
    • Verschlechterung: Ruhe, sitzen, stehen, fettes Essen.
    • Verbesserung: Still stehen (Kopfschmerz), Gehen
    • Person: Sehr empfindlich auf alle Störungen, besonders auf Geräusche, besonders gegenüber raschelnden oder kratzenden Geräuschen.

  • Tartarus stibiatus, Brechweinstein (Kaliumantimonyltartrat COOK-CHOH-COO(SbO)
    • Klinische Diagnosen: Bronchitis, Lungenentzündung, Lungenemphysem, Magen-Darm-Infekt, Kreuzschmerzen.
    • Symptome und Charakteristika: das Mittel passt für schwer kranke Menschen mit großer Erschöpfung und Schwäche, Auge matt, Gesichtsfarbe bläulich oder gräulich, Puls zittrig, kalter Schweiß bei geringster Anstrengung, schwache Stimme, dabei Wunsch nach aufrechter Haltung, da dies die Atmung und das Abhusten erleichtert, andererseits immer wieder Herabgleiten im Bett, da er sich nicht aufrecht halten kann; bei Bonchial- und Lungenentzündung steht eine ausgeprägte Schleimbildung mit Rasseln auf der Brust im Vordergrund, zu schwach, um den Schleim abzuhusten, der Schleim ist zäh, und durchsichtig; nach dem Abhusten schläft der Kranke vor Erschöpfung; Gefühl der Magen ist mit sTeinen gefüllt, starkes Erbrechen und Durchfall mit grasgrünem Stuhlgang und starker Erschöpfung, schläft nach dem Erbrechen ein; sehr starke Kreuzschmerzen;
    • Verschlechterung: Wärme (Wetter, Raum, Decke), Liegen, Ärger.
    • Verbesserung: Nach dem Abhusten oder Erbrechen, aufrecht sitzen.
    • Person: Ein Mittel für alte Menschen oder schwer Kranke oder Säuglinge mit schwerer Erkrankung, da die große schwäche im Vordergrund steht; will nicht angefasst angesprochen oder angeschaut werden, alles ist zu viel; daher entweder Apathie oder leicht reizbar bei Störungen; meist durstlos; ständige Angst.
    • Tarantula
    • Herkunft: spanische Wolfsspinne; Tarentula hispanica, heute Lycosa hispanica
    • Klinische Diagnosen: Kopfschmerzen, Herzschmerzen, Herzklopfen, Asthma bronchiale, Bauchkrämpfe, restless legs, Schlafstörung.
    • Person: typisch ist eine ausgeprägte Unruhe und Getriebensein; macht alles sehr hastig, dabei auch sehr effizient; wird ungeduldig, weil alle anderen zu langsam sind; die Unruhe ist auch auf der körperlichen Ebene; Bewegung zu stark rhythmischer Musik bessert alle Beschwerden; er/sie braucht die rasche Bewegung und das rasche Tun, sonst treten Anfälle von unkontrollierter Bewegung, Zerstörungswut und Aggression außerhalb aller Kontrolle auf

  • Thallium aceticum, Thallium(I)-acetat
    • Herkuft: Thallium(I)-acetat nach Vorschrift
    • Klinische Diagnosen: Haarausfall, Neuralgie, Polyneuritis, Lähmung.
    • Symptome und Charakteristika: Rasch fortschreitender Haarausfall nach einer Neuralgie oder bei sehr geschwächten Personen; neuralgische Schmerzen, einschießend wie Stromstöße, Taubheit, Ameisenlaufen in Fingern und Füßen, die nach oben fortschreiten, Schwäche bis Lähmung der Beine mit neuralgischen Schmerzen.
    • Theridion curassavicum, mittelamerikanische Orangenspinne
    • Klinische Diagnosen: Reisekrankheit, Seekrankheit, Schwindel, Kopfschmerzen
    • Symptome und Charakteristika: Übelkeit und Schwindel durch Fahren mit schiff, Auto, Bahn oder Bus; Warm Trinken bessert die Übelkeit; Schwindel der durch die geringste Bewegung vermehrt wird, auch wenn der nicht durch ein Fahrzeug ausgelöst wurde; pulsierende Kopfschmerzen, kann sich nicht hinlegen, beim Schließen der Augen verstärkt; Bedürfnis nach konstantem Essen oder trinken während der Übelkeit, weiß aber nicht was; ausgeprägte innere Kälte, kann nicht warm werden
    • Auslöser: Fahren im Schiff, Auto oä
    • Verschlechterung: geringste Bewegung oder Erschütterung, Schließen der Augen, jedes Geräusch
    • Verbesserung: Rauchen
    • Person: typisch ist eine ausgeprägte körperliche Unruhe mit Bewegungsdrang; gleichzeitig besteht eine extreme Überempfindlichkeit vor allem gegen Lärm, teilweise auch schon gegen das geringste Geräusch, aber auch gegen Licht, gegen kaltes Wasser an den Zähnen, gegen Berührung oder Druck; ein Geräusch scheint den ganzen Körper zu durchdringen

  • Thuja, Abendländischer Lebensbaum
    • Herkunft: Nordamerika; frische beblätterte, einjährige Zweige
    • Klinische Diagnosen: Kopfschmerzen, chronische Infekte im HNO-Bereich, der Bronchien, der Blase, des Genitale, Asthma, Verdauungsbeschwerden, Rheuma, Kopfschmerzen, Warzen, Impffolgen, Tumore
    • Symptome und Charakteristika: eines der Großen Mittel, das bei sehr vielen Erkrankungen passen kann; chronische oder zumindest länger dauernde Infektionen, die sich durch Aufenthalt in nasskaltem Klima verschlechtern oder ausgelöst werden; dabei Magerkeit oder Abmagerung und große Erschöpfung, wächsernes Gesicht mit dunklen Augenringen; Infektionen im HNO-Bereich mit gelb-grünem Sekret, das muffig oder auch süßlich riecht; Husten mit Atemnot, schlechter im Feuchten, mit gelb-grünem Auswurf; Vaginalausfluss, gelblich-grünlich, mit üblem, fischigem Geruch und brennenden Schmerzen; Harnröhrenausfluss ähnlicher Art wie der Vaginalausfluss, Brennen in der Harnröhre; Polypen und Condylome im Genitalbereich; Hautwarzen, braun, fleischig, gefurcht, teilweise mit übel riechender Sekretion; fettes oder ranziges Aufstoßen, vor allem nach Zwiebeln oder fettem Essen; eher ziehende Magen- und Bauchschmerzen, übel riechende Blähungen und Aufgeblähtsein; Durchfall nach Zwiebeln; ziehende, brennende oder stechende Schmerzen im Rücken oder in den Extremitäten, vor allem in den Muskeln (ausgelöst durch Nässe und Kälte), stechender Kopfschmerz, wie von einem Nagel; kalte Hände und Füße mit übel riechendem Schweiß; schwitzt nur an den unbedeckten Körperteilen; Auftreten von Infekten oder Kopfschmerzen nach einer Impfung
    • Auslöser: Impfung, Unterdrückung
    • Verschlechterung: nasskaltes Wetter/Umgebung; Zwiebeln, Kaffee, Tee, 3 und 15 Uhr; periodisch
    • Verbesserung: Wären, Einhüllen, freier Abfluss von Sekreten
    • Person: meist sind die Menschen, die Thula benötigen eher verschlossen und eher melancholisch, nicht leichtlebig; sie sind bei Erkrankungen rasch niedergeschlagen, mürrisch und reizbar, Fragen sind ihnen unangenehm; oft bestehen fixe Ideen, die auch in abergläubische Handlungen übergehen können; es besteht oft ein schwaches Selbstwertgefühl, das teilweise überspielt wird, zumindest mit sehr korrekter Kleidung und Auftreten.

  • Urtica urens, Brennnessel
    • Herkunft: Europa, Amerika, Asien; frisch blühende Pflanze mit Wurzeln nach Vorschrift
    • Klinische Diagnosen: Nesselausschlag, Verbrennung, Insektenstiche, Nierengries, Gicht, Gelenkschmerzen, Milchförderung
    • Symptome und Charakteristika: typisch sind stechend-brennende Schmerzen und hellrote Schwellung; Hautausschlag mit hellroten Schwellungen oder Bläschen; Rötung und Blasenbildung, bei Verbrennungen, die sich auf die Haut beschränken und mit Verschlechterung durch Kälteanwendung; stark ausgeprägter Uringeruch, auch insgesamt Körpergeruch nach Urin, Nierengries mit blutigem Urin und stechenden Schmerzen; Gelenkschmerzen vor allem der Schulter, der Hand-und Fußgelenke mit stechenden Schmerzen und Kälteverschlechterung; Brustschwellung mit nur wenig Milchsekretion;
    • Auslöser: Verbrennung, Insektenstich
    • Verschlechterung: Kälte und Nässe, Baden, Schneewetter, Berührung, jedes Jahr,

  • Ustilago maydis, Maisbrand
    • Herkunft: In Maisanbauländern, Pilzsporen nach Vorschrift
    • Klinische Diagnosen: Uterusblutung, Nasenbluten, Blutungsneigung, Fehlgeburt, Haarausfall, Hautausschlag,
    • Symptome und Charakteristika: es besteht eine generelle Blutungsneigung mit leichtem Nasenbluten, Bluten aus der Lunge oder dem magen-Darm-Trakt; am ausgeprägtesten ist es an der Gebärmutter, bei der jede Berührung eine Blutung auslösen kann (gynäkologische Untersuchung, Koitus); lang anhaltende Blutungen aus der Gebärmutter, teilweise über Monate anhaltend, eher dunkel, klumpig und sickernd, kann auch hell sein; abwärts drängende Schmerzen, die auch im Rücken empfunden werden, brennende Schmerzen im Eierstock; Schmerzen ziehen die Unterschenkel hinunter; Neigung zur Fehlgeburt bei schlaffer Gebärmutter; Hautausschlag mit Krusten unter dem die Haare ausgehen, Haarausfall bis hin zur völligen Kahlheit
    • Auslöser: Berührung (Blutung genital)
    • Verschlechterung: Zimmerwärme

  • Valeriana, Echter Baldrian
    • Herkunft: Europa, Asien; getrocknete unterirdische Teile
    • Klinische Diagnosen: Schlafstörung, Nervosität, Verdauungsstörungen, Neuralgie, Ischiasschmerzen
    • Symptome und Charakteristika: Ruhelosigkeit vor allem nachts und dadurch Schlafstörung, Furcht in der Dunkelheit, restless legs; Nervosität mit ausgeprägter Überempfindlichkeit gegen Sinneseindrücke und Schmerzen; Nervosität mit Zittern oder Verdauungsstörungen: geblähter Bauch, Übelkeit mit gleichzeitigem Hungergefühl, Kloßgefühl im Hals;Die Überempfindlichkeit der Sinne führt zu Fremdheitsgefühl sowohl von äußeren Sinneseindrücken als auch von Körperwahrnehmungen, wie dem Gefühl zu schweben; plötzlich beginnende und endende Schmerzen in den Gliedern mit Zucken; neuralgische Ohrenschmerzen nach Zugluft; Ischiasschmerzen mit Fersenschmerzen im Sitzen; Allgemeines Forstschauer vom Hinterkopf den Rücken hinunterlaufend, plötzliche Hitze und Schweiß von Stirn und Gesicht;
    • Verschlechterung: Ruhe, Stehen, abends und nachts, beim Einschlafen
    • Verbesserung: Wechsel der Position, Gehen, Reiben
    • Person: überempfindliche ängstliche Menschen, die bei Ärger noch angespannter werden durch die Überempfindlichkeit der Sinne rasch wechselnde Stimmungen, ungeduldig, oder sie beherrschen mit ihrem Verstand die Gefühle, was die körperliche Anspannung verstärkt mit Zittern und Muskelschmerzen

  • Veratrum album, Weiße Nieswurz, Weißer Germer
    • Herkunft: Mittel- und Südeuropa, Nordasien getrockneter Wurzelstock mit Wurzeln
    • Klinische Diagnosen: Kreislaufkollaps, Brechdurchfall, Hyperaktivität mit Umschlag in die Depression
    • Symptome und Charakteristika: im Vordergrund jeder Erkrankung steht der Kreislaufkollaps mit Kälte des Körpers, oder zumindest einzelner Teile, kaltem Schweiß und raschem, kleinen Puls, dabei innerlich Gefühl des Brennens und Durst auf kaltes Wasser, was den Zustand jedoch verschlechtert; Brechdurchfall mit starkem Erbrechen und Durchfall, kolikartigen Bauchschmerzen, aufgetriebenem Bauch, raschem Kräfteverfall mit Kollapsneigung und Muskelkrämpfen; Erregung mit körperlicher Unruhe, Neigung zur Geschwätzigkeit und Neigung zu Muskelkrämpfen; das kann bis zu Schreien, Fluchen, stereotypen Bewegungen gehen, auch mit Schlagen und Beißen; dieser Zustand kann plötzlich in eine Depression mit Ängsten und Verzweiflung übergehen, dann schweigsam, Seufzen;
    • Auslöser: Schreck, Menstruationsstörung, Schwangerschaft
    • Verschlechterung: Anstrengung, kalte Getränke, Nässe und Kälte
    • Verbesserung: warme Getränke, liegen, zudecken, Gehen
    • Person: vgl letzter Abschnitt der Symptome

  • Verbascum, Königskerze, Wollblume
    • Herkunft: Europa; zur beginnenden Blütezeit gesammeltes, frisches Kraut
    • Klinische Diagnosen: Kopfschmerzen, Neuralgie, Husten,
    • Symptome und Charakteristika: sehr starke Kopfschmerzen oder Neuralgien, meist linke Seite, oft Schläfe oder Jochbeingegend, einschießend oder zermalmend, dabei ist oft Tränenfluss und Triefnasse und Druckgefühl auf dem Ohr mit Schwerhörigkeit; tiefer bellender Husten, mit Heiserkeit, Husten im Schlaf ohne zu erwachen
    • Auslöser: Zugluft
    • Verschlechterung: jede Bewegung, zweimal täglich, meist 9 und 16 Uhr, Sprechen, Kauen

  • Viburnum opulus, Gemeiner Schneeball
    • Herkunft: Europa, Amerika, Asien, frische im Herbst gesammelte Rinde nach Vorschrift
    • Klinische Diagnosen: Menstruationsschmerzen, vorzeitige Wehen,
    • Symptome und Charakteristika: die Schmerzen beginnen schon vor der Menstruation, gehen vom Kreuz aus und ziehen um das Becken herum zur Gebärmutter; die Blutung ist kurz und schwach; dabei sind oft nervöse Unruhe, vermehrter Harndrang, Wadenkrämpfe oder krampfhaftes Zusammenziehen in der Herzgegend; Neigung zur Fehlgeburt in den ersten Schwangerschaftsmonaten mit ähnlichen Beschwerden wie bei den Menstruationsschmerzen und heller Blutung; Neigung zu vorzeitigen Wehen in der Spätschwangerschaft - dann wirkt es am besten in tiefen Potenzen (D2 - D4) in häufigen Gaben
    • Verschlechterung: vor und bei Menstruation, Kälte und Schneeluft
    • Verbesserung: Ruhe, Druck

  • Viola tricolor, Wildes Stiefmütterchen
    • Herkunft: Europa, Vorderasien frische, oberirdische Teile zur Blütezeit
    • Klinische Diagnosen: Ekzem des Kopfes, Ekzem mit Superinfektion, Lymphknotenschwellung
    • Symptome und Charakteristika: Hautausschlag vor allem am Kopf und im Gesicht, stark juckend, dicke Krusten, teilweise brennende Schmerzen, das sich leicht infiziert und dann eitrige Krusten bildet; es können sich auch Furunkel bilden und die Lymphknoten im Abfluss (Hals) schwellen an; die Krusten kleben das Haar zusammen und dieses geht mit den Krusten ab; eigentümlich: das Gesicht wird nach dem Essen heiß und schwitzt; der Urin riecht intensiv wie Katzenurin
    • Verschlechterung: Winter

  • Viscum album, Mistel
    • Herkunft: Europa, Asien, frische im Herbst gesammelte beblätterte Sprossen und Früchte nach Vorschrift
    • Klinische Diagnosen: Pulsveränderung, Ohnmacht, Herzbeschwerden, Hypertonie
    • Symptome und Charakteristika: Hochdruck mit Hitzegefühl und viel Unternehmungslust; dabei sind oft Stirnkopfschmerzen die bei Bewegung im Freien besser werden, oder Herzklopfen, schneller Puls oder Herzstolpern, es können auch dabei sein Magenschmerzen, die nach dem Essen besser sind oder viel Rumoren und gespannter Bauch; Schwindelanfälle vor allem nach dem Aufstehen, bei Bewegung, bei schnellen Kopfbewegungen mit Neigung zum Rückwärtsfahren und mit Nervosität und Unruhe
    • Verschlechterung: Wärme, nachts
    • Verbesserung: frische Luft, im Freien

  • Vipera berus, Kreuzotter
    • Herkunft: Europa, Asien, frisches Schlangengift nach Sondervorschrift
    • Klinische Diagnosen: Krampfadern, Venenentzündung, venöse Ulzera, Blutungsneigung, Wechseljahresbeschwerden
    • Symptome und Charakteristika: Beine schwer und das Gefühl, sie sind zum Bersten voll, Wadenkrämpfe, Haut kalt und violett oder dunkel verfärbt mit Ulzera auf der verfärbten Haut; Venen schmerzhaft, zum bersten voll, empfindliche gegen jede Berührung; starke Blutungen im Klimakterium mit Blutgerinnseln, die sehr lange anhalten; geschwollene, berührungsempfindliche Leber, dunkel gefärbte Zunge, Lähmung oder Schwäche im Fuß oder Unterschenkel;
    • Verschlechterung: herunterhängen der Gliedmaßen, Kälte, jährlich
    • Verbesserung: Hochlagern